Barttrimmer und
Bartschneider Test 2017

Hier finden Sie die besten Barttrimmer und
Bartschneider für jeden Geldbeutel.

Ausführlicher Vergleich von 15 Geräten!


Übersicht der besten Barttrimmer und Bartschneider

Das wichtigste Utensil im Kampf um einen gepflegten Bart ist ein guter Barttrimmer.
Nachdem wir 15 Geräte miteinander verglichen und teilweise selbst getestet haben, finden Sie hier nun zunächst unsere drei Empfehlungen, die wir jedem ans Herz legen können.

Ein gepflegter Bart ist maskulin und spricht Frauen in hohem Maße an. Allerdings ist ein Bart, den man einfach nur wuchern lässt, eher das genaue Gegenteil - nämlich schlicht abtörnend für Frauen.

Qualitätssieger


Panasonic ER-GP80

Die Panasonic ER-GP80 Profi-Haarschneidemaschineüberzeugt auf allen Gebieten - auch beim Barttrimmen. Allerdings muss man für dieses Top-Gerät auch dementsprechend investieren.

Kaufempfehlung

Braun BT5090

Der Braun BT5090 konnte sich durch seine Qualität und dem fairen Preis hier im Vergleich gegen die Konkurrenz durchsetzen und ist unsere Kaufempfehlung, für alle die kein Profi-Gerät brauchen.

Preissieger

Remington MB320C

Der Preis hat den Remington MB320C zu einem Verkaufsschlager werden lassen. Unserer Meinung nach lohnt sich jedoch der Aufpreis für das unsere Kaufempfehlung von Braun.

Was für ein Bart-Typ sind Sie - Backenbart, Chin Puff, Drei-Tage-Bart?

Egal welchen Look Sie bevorzugen - kein Mann will zu viel Zeit mit der Pflege des Bartes verbringen. Glücklicherweise gibt es eine Vielzahl von Barttrimmern und Bartschneidern, die uns diese Arbeit deutlich erleichtern. Innerhalb wenigen Minuten sieht so der Bart wieder top gepflegt.

Aber welche Trimmer sind hier wirklich empfehlenswert?

Auf dem Markt gibt es von verschiedenen Herstellern eine Vielzahl an Geräten: Trimmer, Barttrimmer, Bartschneider, Multigroomer, Detailtrimmer, Präzisionstrimmer.

Das erfordert schon eine längere Recherche.

Dieser Artikel erspart es Ihnen, viel Zeit mit der Suche nach einem passenden Trimmer zuzubringen. Wir stellen Ihnen in dieser Übersicht alle Geräte vor, die unserer Meinung nach empfehlenswert sind.
Weiter unten finden Sie mehr Informationen zu diesen, sowie weiteren Geräten, welche es nicht in unsere Empfehlungen geschafft haben.

Barttrimmer & Bartschneider Test

Der vollständige Lieferumfang unserer Kaufempfehlung Braun BT5090. Ein gutes Gerät, dass im Test sowie hier im Vergleich überzeugte.

Angebot
Qualitätssieger: Panasonic ER-GP80
Der Panasonic ER-GP80 überzeugt in unserem Barttrimmer Vergleich und ist sogar noch als Haarschneider einsetzbar. Die Profi-Qualität spiegelt sich entsprechend auch im Preis wider.

Letzte Aktualisierung am 24.03.2017 um 05:10 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Angebot
Die Kaufempfehlung: Braun BT5090
Der BT5090 hat einen sehr fairen Preis und überzeugt durch seine Qualität und den kleinen Extras (Präzisionstrimmer, Reiseetui etc.) sowohl hier im Vergleich als auch im Praxistest. Daher ist das Gerät verdient unsere Kaufempfehlung! 

Letzte Aktualisierung am 24.03.2017 um 07:19 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Angebot
Philips BT5200/16 - Empfehlenswerter Trimmer
Der Philips BT5200/16 überzeugt in den Kernkategorien und dem Preis. Ohne große Extras erledigt das Gerät zuverlässig die anfallenden Trimmaufgaben. Wer sich mit dem Braun nicht anfreunden und auf die Extras verzichten kann, wird auch mit dem Philips sehr glücklich werden.

Letzte Aktualisierung am 24.03.2017 um 00:05 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Angebot
Remington MB320C - unser Preissieger
Der Remington MB320C kommt mit einem unschlagbaren Preis daher und wurde daher verdient unser Preissieger. Wer Abstriche bei der Ladedauer, dem Akku und vor allen den Schnittstufen machen kann, wird im MB320C ein gut schneidendes, zuverlässiges Gerät finden.

Letzte Aktualisierung am 24.03.2017 um 00:05 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Angebot
Philips OneBlade - ein super Allrounder
Der Philips OneBlade weiß mit vielem zu überzeugen. Der Allrounder liefert nicht nur eine gute Trimmerfunktion (allerdings nur in der leicht teureren Pro Version), sondern kombiniert diese auch noch mit einer guten Glattrasur. Der Philips OneBlade überzeugt durchwegs und bietet sich vor allem für Leute die gerne auch mal glatt rasieren wollen oder aber viel reisen müssen an. Hier muss man allerdings bedenken, dass der OneBlade eine recht teure Klinge nutzt, welche zwar relativ lange hält letztendlich aber doch ausgewechselt werden muss.

Letzte Aktualisierung am 24.03.2017 um 06:19 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Philips QP2530/30

So sieht das Einstiegsmodell des Philips OneBlade aus. Ein schönes Gerät, allerdings empfehlen wir die Pro-Variante.

So viel zur Kurzübersicht. Hier nun weitere Informationen über Barttrimmer / Bartschneider:
Quick Navigation

Der Geräte Dschungel

Was ist der Unterschied zwischen einem Trimmer und einem Bartschneider?

Und wie präzise ist ein Multigroomer?

Detailtrimmer oder auch Präzisionstrimmer haben kleinere Rasierköpfe als normale Trimmer. Dadurch schneiden sie exakte Details auch in schwer zugänglichen Bereichen wie zum Beispiel unter der Nase oder am Kinn. Sie dienen nicht wie reine Bartschneider vorrangig dem Kürzen der Haare, sondern sind für das Nachschneiden und die Pflege der Konturen konzipiert. Manche Modelle sind speziell nur für Nasen- und Ohrenhaare oder Augenbrauen gedacht.

Multigroomer sind Alleskönner, aber ohne dabei ins Detail zu gehen. Man soll mit ihnen sowohl Haare schneiden, als auch den Körper enthaaren und den Bart pflegen können. Wenn Sie das Gerät aber kaufen um Ihren Bart zu trimmen, müssen Sie hier Abstriche bei der Längeneinstellung in Kauf nehmen. Die Abstände zwischen den Schnittstufen sind gröber und die kürzeste Einstellung beginnt of erst bei 3mm. Gute Spezialgeräte fangen hingegen unter einem halben Millimeter an.

Trimmer, Bartschneider und Barttrimmer sind verschiedene Namen für das selbe Gerät. Sie werden auch die Schreibweise Bart Trimmer finden. Letztendlich bezeichnen sie alle ein Gerät, mit dem Haare gekürzt werden. Professionelle Barttrimmer sind langlebiger und leistungsfähiger, bleiben also auch in einem dichten Vollbart nicht stecken. Sie schneiden präziser und in feineren Abstufungen, wobei sie bereits bei weniger als einem halben Millimeter beginnen.

Profi-Modell oder Sparpreis?

Im Friseursalon werden ausschließlich Markengeräte verwendet, was durchaus gute Gründe hat. Hochwertige Materialien steigern die Belastbarkeit und wirken sich sowohl auf die Motorleistung, wie auch auf die Schnittqualität aus. In den Verstellmöglichkeiten der Länge und Breite bieten Profi-Modelle mehr Möglichkeiten und somit die Entscheidung zur Individualität, den Bart in der gewünschten Länge zu trimmen und sich bei der Bartlänge nicht an den Möglichkeiten des Trimmers orientieren zu müssen.

Ziel jeder Bartpflege ist ein gleichmäßiges Ergebnis mit vollem und ordentlich geschnittenem Barthaar. Hier wissen Profi-Modelle gerade bei einem starken Bartwuchs zu überzeugen, während ein feiner Bart mit geringer Haarstärke auch mit einem günstigeren Modell in Form gebracht und professionell getrimmt werden kann. Soll der Bart nicht wild wachsen, sondern an den Kanten und Haaransätzen sehr sauber und filigran geschnitten werden, ist ein Modell mit einem integrierten Konturenschneider von Vorteil. Diese gibt es zwar auch in günstigen Preisklassen, wobei die Qualität des Konturenschnitts nicht in vollem Umfang überzeugt.

Auch Modelle die als Haar- und Bartschneider einsetzbar sind, eignen sich teilweise für einen professionellen Bartschnitt. Es lohnt durchaus, sich in Bewertungen anderer Nutzer zu informieren und die durchgeführten Tests bei Bart Trimmern als Grundlage der Entscheidung zu nutzen. Ein Kauf im mittleren Preissegment lässt Kompromisse in der Regel ausschließen und zeigt, dass professionelle Qualität, Nachhaltigkeit und Lebensdauer nicht nur in der Premium Klasse erhältlich sind.

Barttrimmer-Test

Kein Beispiel für einen perfekt getrimmten Bart...

Die besten Barttrimmer und Bartschneider

Nachfolgend präsentieren wir Ihnen die unserer Meinung nach wichtigsten Bartschneider der Firmen Braun, Panasonic, Philips und Remington. Abschließend stellen wir die Geräte noch einmal im Direktvergleich gegenüber.

Qualitätssieger: Panasonic ER-GP80 - der Profi-Haarschneider

Dieser Haar- und Bartschneider hat seinen Preis, aber dafür ist es ein Spitzengerät und wurde für den professionellen Einsatz in Friseursalons konzipiert. Sein Lithium-Ionen-Akku garantiert eine lange Lebensdauer und auch die präzisen Klingen sind langlebig.

Das hochwertige Gerät fühlt sich selbst im Dauerbetrieb noch leicht und bequem an. Durch den gummierten Griff sitzt das Gerät bei allen Arbeitshaltungen, ob kopfüber oder diagonal, sicher in der Hand.

Die Schermesser sind karbon- und titanbeschichtet. Ein ausfahrbarer Präzisions-Trimmer schneidet feine Konturen. Der Haarschneider arbeitet gleichbleibende akkurat bei trockenem wie auch nassem Haar, bei großen Flächen wie auch beim Modellieren feiner Konturen. Das Highlight ist aber der Linearmotor, dank dessen die Schneidleistung bei jeder Haardichte konstant bleibt, selbst wenn der Akku schon in die Ladestation gehört!

Ohne Aufsatz schneidet das Gerät in 5 Stufen von 0,8 – 2 mm, diese sind 0,8 – 1,1 – 1,4 – 1,7 – 2,0 mm. Die Stufen können dann mit den Aufsätzen kombiniert werden. Folgende Kammaufsätze werden mitgeliefert: 3-4 mm, 6-9 mm, 12-15 mm. Aber nichts ist perfekt, also gibt es auch hier einen Minuspunkt: Die kürzeste Schnittlänge, die Sie mit dem ER-GP80 erzielen können, beträgt 0,8 mm.

  • Konstante Schneidleistung
  • Ausfahrbarer Präzisions-Trimmer
  • Li-Ion Akku
  • Leicht und handlich
  • 35 Schnittstufen
  • Sowohl Haar- als auch Bartschneider
  • Preis
  • kürzeste Schnittlänge 0,8mm

Der Panasonic ER-GP80 kann den Vergleich klar für sich entscheiden und ist unser Qualitätssieger

Das Gerät wird als Haarschneider verkauft, aber es eignet sich genau so gut zum Barttrimmen und wird besonders von Drei-Tage-Bart-Trägern geschätzt.

Ein Profi-Gerät, was sich auch im Preis widerspiegelt.

Panasonic ER-1611 - Preisgünstiger Vorgänger unseres Qualitätssiegers

Die Profi-Friseure lieben ihn, den ER-1611. Eine gleichmäßige Schneidleistung und ein nahezu perfekter Schnitt, er ist robust verarbeitet, die Kammaufsätze sind stabil und haltbar.

Seit 2010 hat er jahrelang die Bestenlisten angeführt und doch ist das Gerät jetzt von seinem Spitzenplatz abgelöst worden: durch seinen Nachfolger, den ER-GP 80. Der „Neue“ ist leichter und leistungsfähiger. Und er hat einen leistungsfähigeren Li-Ion Akku, während der ER-1611 noch mit NiMH (Nickel-Metallhybrid) arbeitet.

Beim Panasonic ER-1611 hatte es einige Beschwerden bezüglich der Lebensdauer des Akkus gegeben. Der Akku kann allerdings mit etwas bastlerischem Geschick gut ausgetauscht werden, entsprechende Anleitungen finden Sie zur Genüge im Internet.

  • konstante Schneidleistung
  • robust
  • 35 Schnittstufen
  • NiMH Akku
  • Kürzeste Schnittlänge 0,8mm

Der Panasonic ER-1611 ist das gute Vorgängermodell unseres Qualitätssiegers ER-GP80.

Etwas schwächerer Akku, dafür leicht günstiger.

Philips BT9290/32 - Perfekter Bartstyler für Technikbegeisterte

Perfektionistisch kommt die Philips Series 9000 mit seinem Schneidkopf aus Edelstahl und mit Lasertechnologie daher. Sie haben die Wahl zwischen 17 Schnittlängen von 0,4 bis 7 mm. Im Bereich 0,4 – 2 mm betragen die Stufen haarfeine 0,2mm. Da brauchen Sie schon ein Präzisionsmessinstrument wie eine Bügelmessschraube (Mikrometer), um so eine Stufe überhaupt nachzumessen! Ob es Ihnen und Ihren Mitmenschen auffällt, wenn Sie sich den Bart 0,2mm kürzer getrimmt haben als gewöhnlich, sei dahingestellt. Fakt ist, dass kein anderer Bartstyler dieses Feature vorweist.

Ebenfalls ist der BT9290/32 der einzige Bartstyler mit Lasertechnologie. Auf Knopfdruck zeigt Ihnen eine rote Linie an, wo der Schnitt des Trimmers verläuft. Allerdings wird diese Funktion von den meisten Kunden nicht benutzt und ist mehr Spielerei als nützliches Feature.

Das formschöne Gerät läuft angenehm leise und ist im Verhältnis zu seiner Größe relativ leicht. Die Akkuladezeit beträgt eine Stunde für 60 Minuten Dauerbetrieb.

Unverständlich bleibt, wieso Philips bei allem Perfektionismus keinen Lithium Ionen Akku sondern einen NiMH Akku eingebaut hat. Die Information auf der Webseite von Philips ist irreführend, dort ist ein Emblem von einem Lithium Ionen Akku abgebildet. Philips wurde schon Anfang 2015 auf diesen Fehler hingewiesen, hat ihn aber bis heute noch nicht korrigiert. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.

Der ausdauernde Bartstyler ist leicht zu bedienen und überzeugt mit seiner Schneidleistung. Unter dem Kammaufsatz befindet sich ein zwei-seitiger Präzisionstrimmer mit einer 32mm breiten und einer 15mm schmalen Seite. So erreichen Sie schwer zugängliche Stellen wie zum Beispiel unter der Nase. Auch längere Haare werden gleichmäßig und zuverlässig geschnitten. Die Langlebigkeit des Scherkopfes wird durch sich selbst schärfenden Klingen gewährleistet.

Der BT9290/32 ist vollständig abwaschbar und im Lieferumfang ist eine Aufbewahrungstasche enthalten.

  • 17 Schnittlängen ab 0,4mm
  • Präzisions-Trimmer
  • Vollständig abwaschbar
  • Lasertechnologie
    (innovativ aber wenig Mehrwert)
  • NiMH Akku
  • Preis

Der Philips BT9290/32 ist der modernste Philips Barttrimmer und besticht durch gute Qualität.

Allerdings ist die beworbene Lasertechnologie im Alltag kaum hilfreich.


Panasonic ER-GB 70 - Wuchtig aber hochwertig + empfehlenswert

Der ER-GB70 ist für Männerhände gemacht, denn er kommt recht schwer und wuchtig daher - so ein Gerät kommt nur ungern ins Reisegepäck.

Doch Panasonic liefert mit dem Bartschneider ER-GB 70 ein hochwertig verarbeitetes Gerät. Die langlebigen Klingen sind aus Edelstahl und liefern auch bei dicken, dichten Haaren zuverlässige Maßarbeit.

Zwei Kammaufsätze (bis 10 mm und bis 20 mm) ermöglichen das Trimmen von Barthaaren als auch von Kopfhaaren. Ohne Aufsätze schneidet der Trimmer eine minimale Länge von 0,5 mm. Durch die beiden Aufsätze sind mit dem Drehrad insgesamt 40 Schnittstufen in Schritten von 0,5 mm verfügbar. Die Schnittstufen können mit einer Hand eingestellt werden.

Sehr flexibel wird das Gerät durch den ausfahrbaren Mini-Trimmer, mit dem sich alle Feinarbeiten präzise erledigen lassen. Er eignet sich zum Beispiel sehr gut für Koteletten oder Kinnbärte.

Der NiMH Akku ermöglicht 50 min Dauerbetrieb, die Ladezeit beträgt ungefähr eine Stunde. Eine LED-Anzeige informiert Sie über den Ladestatus, also ob geladen wird oder nicht. Der Bartschneider kann auch im Netzbetrieb benutzt werden.

Das Gerät fängt die abgeschnittenen Haare im Aufsatz auf und sorgt so für ein vergleichsweise sauberes Bad. Dadurch muss das Gerät aber auch während des Trimmens gereinigt werden. Doch der ER-GB70 ist bequem abwaschbar.

  • 40 Schnittstufen ab 0,5mm
  • ausfahrbarer Mini-Trimmer
  • langlebig
  • NiMH Akku
  • schwer und wuchtig

Der Panasonic ER-GB 70 hat es fast zu unserer Kaufempfehlung geschafft!

Gute Qualität und ein Mini-Trimmer werden hier mit einem fairen Preis verbunden. Allerdings ist das Gerät wirklich schwer und wuchtig geraten.


Unsere Kaufempfehlung: Braun BT5090 - Brauns Bester

Auch dieses Gerät befand sich in der engeren Wahl für die Kaufempfehlung, musste sich dann aber doch dem Konkurrenten Philips BT5200/16 wegen des besseren Preis-Leistungs-Verhältnisses geschlagen geben. Braun Fans können hier aber beruhigt zuschlagen.

Der BT 5090 ist der akkurateste und hochwertigste Bartschneider aus dem Hause Braun. Für seine funktionale und formschöne Gestaltung erhielt er den reddot design award. Dieses solide Mittelklassemodell wartet mit einer robusten Verarbeitung auf. Seine Klingen aus rostfreiem Stahl arbeiten exakt und gleichmäßig.

Der Barttrimmer BT 5090 ist für Vollbart wie für Drei-Tage-Bart gleichermaßen geeignet.

Mit dem Präzisionsaufsatz trimmen Sie die Barthaare im Bereich 1 – 10 mm, ohne Aufsatz erzielen Sie eine Länge von 0,5 mm. Mit dem Braun lässte es sich – im Gegensatz zu manchen anderen Trimmern – auch ohne Aufsatz angenehm und sicher arbeiten. Mit dem Präzisionsrad verstellen Sie die Schnittlänge in feinen 0,5 mm - Stufen. Das Einstellrad sitzt straff und verhindert dadurch ein versehentliches Verstellen. Zusätzlich kann die eingestellte Länge arretiert werden.

Kopfhaare von 10 mm – 20 mm werden mit Hilfe des Aufsteckkammes getrimmt. Mit dem Präzisionsaufsatz und dem Aufsteckkamm erhalten Sie insgesamt 25 Längeneinstellungen. Leider brechen die Zähne des Aufsteckkamms leicht ab und machen in dem Fall einen Ersatzteilkauf notwendig.

Für den nötigen Halt beim Arbeiten sorgt die Gummihaftbeschichtung. Der Trimmer ist nicht für den Einsatz unter der Dusche gedacht, er ist aber unter fließendem Wasser abwaschbar.

Da Braun mit lebenslang scharfen Klingen wirbt, stellt nur der NiMH Akku eine Schwachstelle des Geräts dar. Doch sollte dieser einmal nachlassen, lässt sich der BT5090 auch mit dem Netzabel betreiben.

Das Gerät passt sich Netzspannungen von 100 V – 240 V an. Der Ladestatus ist auf einer LED-Anzeige dargestellt.

  • Gummihaftbeschichtung
  • Präzisionsaufsatz
  • 25 Schnittstufen
  • Empfindlicher Aufsteckkamm
  • Kürzeste Schnittlänge 1,0mm
  • NiMH Akku

Der Braun BT5090 ist Brauns bester und steht nur ganz knapp hinter unserer Kaufempfehlung dem Philips BT 5200/16.

Alle Braun Fans und Leute die einen Detailtrimmer benötigen, können hier bedenkenlos zuschlagen.

Andere Modelle dieser Braun-Serie

Bei den Modellen BT 5010, 5030, 5050 und BT 5070 handelt es sich um den BT 5090 mit vermindertem Funktionsumfang. Im Vergleich zum BT 5090 hat der BT 5070 keine Ladestation, der 5050 ist zusätzlich um den Präzisionstrimmer reduziert worden und den Geräten BT 5010 und BT 5030 fehlt außerdem noch der 10 – 20 mm Aufsatz für Kopfhaare. Der BT 5030 ist metallic-blau, der BT 5010 ist schwarz.

Ein weiteres Unterscheidungsmerkmal ist die Akkuleistung. Bei den Modellen BT 5090 und BT 5070 ist der Akku in 60 Miuten geladen und reicht für 50 Minuten Dauerbetrieb, bei den anderen Bartschneidern dauert es 8 Stunden, bis der Akku geladen ist. Danach laufen sie ebenfalls im 50 Minuten Dauerbetrieb. Alle Geräte haben einen NiMH Akku.

Philips BT7220/15 - Hinterlässt ein sauberes Bad dank Vakuumsauger

Der BT7220/15 bietet als besonderes Feature die Vakuum-Absaugtechnik, welches den Großteil (aber nicht 100%!) der abgeschnittenen Haare auffängt.

Für die Reinigung des Stoppel-Auffangbehälters muss allerdings jedes Mal der Scherkopf abgenommen werden.

Hier liegt der Schwachpunkt des Gerätes, denn das Scherelement ist nur mit filigranen Plastikfüßen am Gerät befestigt – schwaches Material an einer entscheidenden Stelle! Bei einem Modell der oberen Preisklasse sehr enttäuschend. Natürlich kann man immer besonders vorsichtig sein und so Probleme mit dem Scherelement vermeiden.

Der Umfang des Trimmers reicht von 0,5mm bis 10mm und bietet Ihnen in diesem Bereich 20 Längeneinstellungen. Im Scherkopf sitzen Edelstahl-klingen, welche beim Schneiden leicht aneinander reiben und sich auf diese Weise selbst schärfen. An der Schneidleistung ist nichts auszusetzen.

Das Gerät verfügt über eine Akkuanzeige und über eine LED-Leuchte, die Ihnen die eingestellte Schnittlänge anzeigt. Das Gerät ist sowohl im Akku-betrieb als auch mit Netzkabel zu benutzen. Nach einer Stunde Ladezeit läuft der Barttrimmer im 80 Minuten Dauerbetrieb. Der BT7220/15 ist mit einem hochwertigen Lithium-Ionen Akku ausgestattet.

Der Bart Trimmer ist 100% abwaschbar.

  • Vakuum Absaugtechnik
  • Li-Ion Akku
  • Selbstschärfende Klingen
  • Schnittlänge ab 0,5mm
  • Sollbruchstelle am Scherelement
  • Preis

Der Philips BT7220/15 ist ein wirklich guter Rasierer mit einer sinnvollen Vakuumsauger Funktion.

Allerdings bricht ein essentielles Plastikteil leider zu leicht ab, was den Gesamteindruck trübt.


Philips BT5200/16 - preiswert und gut

Die Funktionalität und die Ausstattung dieses Modells sind einfacher gehalten als die Serie 7000 von Philips. Der Akku ist kein Lithium-Ion Akku, sondern ein NiMH und hat eine Betriebsdauer von 60 Minuten. Außerdem fehlt der Präzisions-Trimmer. Letzteres sollte bei diesem Bartschneider allerdings kein Problem darstellen. Viele Nutzer berichten, wie gut sich mit dem Philips BT5200/16 auch Oberlippenbärte schneiden lassen.

Wenn Sie anspruchsvolle Muster in Ihren Bart schneiden wollen, sollten Sie die Konkurrenten Braun BT5090 oder Panasonic ER-GB 70 in Betracht ziehen, da diese mit einem Präzisions-Trimmer ausgestattet sind.

Ansonsten ist der BT5200/16 das passende Gerät. Die Entscheidung zwischen den drei Bartschneidern war knapp, aber unseres Erachtens hat der Philips in Punkto Preis-Leistungs-Verhältnis die Nase vorn und ist daher unsere Kaufempfehlung.

Wie bei der Serie 7000 sind auch hier die Klingen aus Edelstahl. Und als besonderes Feature bietet er einen Hair-Lift Kamm. Dieser Barttrimmer schneidet auch querstehende Haare präzise und gleichmäßig. Der Schnittbereich eignet sich zwar nicht für Vollbart-Träger, aber für die anderen Bärte passen die Längeneinstellungen sehr gut. Sie verlaufen zuerst in 0,2 mm Schritten, danach in 0,5 mm Schritten. Also 0,4 – 0,6 – 0,8 – 1,0 – 1,5 – 2,0 mm ... usw. bis zu 10mm.

Das Gerät kann auch per Netzkabel betrieben werden und ist abwaschbar. Ein weiteres Plus ist das leise Betriebsgeräusch.

  • Haif-Lift Kamm
  • Schnittlänge ab 0,4mm bis zu 10mm
  • Leiste
  • Leistung
  • Preis
  • Ohne Präzisionstrimmer
  • NiMH Akku

Der Philips BT5200/16 ist ein empfehlenswertes Gerät!

Simples Gerät ohne Schnickschnack, das genau das leistet was man braucht - zu einem super fairen Preis. Der fehlende Präzisionstrimmer wird vom Preis wettgemacht. Wer kein Fan von Braun ist, kann getrost hier zugreifen.


Remington MB 4130 - Solider Mittelklasse Bartschneider

Dieses empfehlenswerte Mittelklasse-Gerät liefert mit seinen gezackten, titanbeschichteten Klingen eine gute Schneidleistung ab. Dank Gummi-beschichtung arbeitet es sich mit ihm unabhängig von der Handhaltung sicher und zuverlässig.

Die kürzeste Einstellung beträgt 0,4mm. Insgesamt gibt es 13 verschiedene Schnittlängen von 0,4 mm bis 18mm. Bei der Reinigung bitte nur die Klinge unter fließendes Wasser halten.

Der moderne Li-Ion Akku ermöglicht nach 4 Stunden Ladezeit (was leider sehr lang ist) einen 50 minütigen (was eher durchschnittlich ist) Dauerbetrieb. Ein Netzbetrieb ist ebenfalls möglich.

  • Schnittstufen ab 0,4mm
  • Li-Ion Akku
  • Leichte Handhabung
  • Nur 13 Schnittstufen
  • 4 Stunden Ladezeit

Remington ist bekannt für seine preiswerten, guten Geräte. Auch der Remington MB 4130 gehört auf jeden Fall dazu.

Allerdings ist die Aufladezeit mit 4 Stunden zu lang und es gibt nur 13 Schnittstufen.

Unser Preissieger: Remington MB320C - nicht viele Schnittstufen aber präzise und preiswert

Der Remington 320C hat nur neun Schnittstufen: 1,5 - 2,5 – 4 - 5,5 – 7 – 9 – 11 - 14 und 18 mm. Kürzer als 1,5 mm kann er nicht schneiden.

Trotzdem ist dieser Bartschneider ein Amazon-Bestseller, denn er ist ein solides Gerät. Der geriffelte Griff gibt sicheren Halt, die Schnittstufen werden bequem über ein Einstellrädchen angewählt. Scharfe keramikbeschichtete Klingen ermöglichen einen präzisen Schnitt. Ein kleiner ausschiebbarer Präzisionstrimmer liefert die Feinarbeit - eine Funktion, die man bei anderen Einsteigergeräten vermisst.

Nach vollständigem Aufladen, was 14 Stunden dauert, hält der Akku einen 40minütigen Dauerbetrieb durch. Die Akkus sind allerdings fest eingebaut und nicht austauschbar. Hier zeigt der Remington also leider seine Preisklasse.

  • Präzisions-Trimmer
  • Preis
  • Präziser Schnitt
  • Liegt gut in der Hand
  • Nur 9 Schnittstufen
  • Kürzeste Schnittlänge 1,5mm
  • 14 Stunden Ladedauer
  • NiMH Akku

Der Remington MB320C kombiniert gute Qualität mit einem unschlagbaren Preis und ist daher unser Preissieger.

Aber die Ladedauer und die Schnittstufen trüben das Bild, weshalb man eher etwas mehr für unsere Kaufempfehlung von Braun investieren sollte.

Philips One Blade - Als Multifunktionsgerät der perfekte Reisebegleiter

Dieser Amazon-Bestseller ist ein Allrounder der etwas anderen Art. Er besteht nur aus einer Klinge und ähnelt deswegen einem Nassrasierer, doch die Klinge hat einen elektrischen Antrieb, der das Schermesser zweihundert Mal in der Sekunde hin- und her bewegt.

Der flexible Rasierer folgt den Konturen Ihres Gesichtes.

Der One Blade trimmt, rasiert und stylt, aber wie alle Allrounder nicht in Perfektion. Er kann alles, aber nichts richtig gut. Obwohl der OneBlade wirklich gut glatt rasiert, rasier ein Nassrasierer eben doch glätter. Und wenn der One Blade als reiner Trimmer benutzt wird, verschleißen die Klingen recht schnell und müssen ausgetauscht werden. Auf der anderen Seite ist er klein und handlich, was ihn zum idealen Reisebegleiter macht.

Die einfache Ausführung des One Blade beinhaltet vier Trimmaufsätze mit den Schnittlängen 1 mm, 2 mm, 3 mm, 5 mm. (Die Pro – Version QP6520/30 bietet allerdings 14 verschiedene Schnittlängen zwischen 0,4 mm und 10 mm).

Der leistungsstarke Lithium-Ionen Akku hält 60 Minuten im Dauerbetrieb durch. Eine Akkuanzeige signalisiert Ihnen bei den Pro Geräten, wenn das Gerät wieder in die Ladestation muss. Das Gerät ist wasserdicht und kann unter der Dusche verwendet werden.

  • Sehr guter Allrounder
  • Ideal fürs Reisegepäck
  • Wasserdicht
  • Li-Ion Akku
  • Kürzeste Schnittlänge 1mm
  • Wenige Schnittlängen in der Grundform
  • Kein Barttrimmer Spezialist

Der Philips OneBlade ist ein toller Alleskönner - allerdings kein Experte.

Wer viel reist oder zwischen trimmen und Glattrasur wechselt, sollte sich das OneBlade genauer anschauen. Es lohnt sich auf Grund der deutlich besseren Trimmerfunktion die Pro Variante zu kaufen. 


Braun BT7050 - Älteres Modell mit schwächelndem Akku

Dieser Haar- und Barttrimmer ist der Vorgänger des BT5090. Wie das neuere Modell hat er einen NiMH Akku mit einer Ladedauer von einer Stunde für eine vollständige Ladung.

Auch dieser Trimmer hat zwei Aufsätze (1 mm – 11 mm und 10 mm – 20 mm), die Längeneinstellung mit 2mm-Schritten ist aber wesentlich gröber als bei dem neuen BT 5090. Die eingestellte Länge wird während des Schneidens arretiert.

Leider hat er keine lebenslang scharfen Klingen wie der BT5090, so dass nach einigen Monaten ein Klingenwechsel ansteht. Außerdem klagen viele Nutzer über den schwachen Akku.

Der BT7050 ist nicht für den Einsatz unter der Dusche konstruiert, aber der Kopf ist unter fließendem Wasser abwaschbar.

Im Lieferumfang sind ein Reiseetui und eine Ladestation enthalten. Die Farbe ist silber-metallic.

  • Akkurater Schnitt
  • schwacher Akku

Der Braun BT 7050 ist ein älteres Braun Modell.

Es hat einige Schwächen, daher sollte man eher zum Braun BT5090 oder dem Philips BT5200/16 greifen.


Panasonic ER-GC50 - Stark bei Flächen, schwach bei Konturen

Preislich günstiger als der ER-GB70 ist der ER-GC50, dafür trimmt er aber auch in gröberen Stufen. Er bietet 25 verschiedene Schnittlängen von 1 - 25 mm, ohne Aufsatz lässt sich allerdings auch eine Haarlänge von 0,5 mm erzielen.

Die Schnittlänge ist während des Betriebes arretiert.

Trotz der günstigen Preisklasse müssen Sie kaum Abstriche bei der Schneidleistung befürchten. Die scharfen Edelstahlklingen schneiden „wie Butter“ – allerdings nur auf Flächen. Das breite Scherblatt eignet sich nicht für feine Konturen. Nicht jedermanns Sache ist Panasonics Technik, die abgeschnitten Haare vom Aufsatz auffangen zu lassen, denn das erfordert eine häufige Reinigung während des Trimmens. Auf der anderen Seite haben Sie nach der Arbeit ein sauberes Bad ohne herumfliegende Haarstoppel.

Der NiMH-Akku benötigt 8 Stunden um voll aufgeladen zu sein. Sie müssen aber keine 8 Stunden warten um sich die Haare zu trimmen, denn das Gerät kann auch mit dem Netzteil betrieben werden. Voll aufgeladen hält der Akku 40 Minuten im Dauerbetrieb durch. Das Gerät passt sich automatisch einer Netzspannung von 100 – 240 V an. Unhandlich ist das große Netzteil und der Ladestand des Akkus muss erahnt werden, da es keine Ladestandsanzeige gibt. Dafür ist das Gerät angenehm leise und es ist abwaschbar.

  • Gute Schneideleistung
  • Leise
  • Ohne Präzisions-Trimmer
  • Unhandliches Netzteil
  • 8 Stunden Ladedauer

Der Panasonic ER-GC50 kommt mit einem fairen Preis daher.

Allerdings machen die Schnittstufen, das Netzteil und der Akku den Rasierer nicht wirklich empfehlenswert.


Philips BT405/15 - Grobmotoriker mit schwachem Akku

In dieser Preisklasse finden Sie natürlich nur Geräte mit NiMH Akkus. Der Akku des BT405/15 muss 10 Stunden geladen werden und steht dann nur für 35 Minuten Dauerbetrieb zur Verfügung. Schlecht ist, dass sich der Bartschneider nicht über das Netzkabel benutzen lässt. Wenn der Akku seinen Geist aufgibt, kann man das komplette Gerät nur noch entsorgen. Eine Akkuanzeige gibt es nicht, aber wenn der Akku schwach wird, merken Sie das an der nachlassenden Geschwindigkeit.

Das Gerät ist relativ laut. Außerdem fehlen Detailklingen. Der Philips BT405/15 eignet sich also nicht zum Schneiden von Konturen.

Pluspunkte: Obwohl es sich bei diesem Bart Trimmer um ein Modell der unteren Preisklasse handelt, wartet es mit immerhin zwanzig Längeneinstellungen von 0,5 mm bis 10 mm auf. Auch das Schneidergebnis ist für ein Einsteigermodell überraschend gut.

Wenn Sie den Scherkopf abnehmen, können Sie ihn unter fließendem Wasser reinigen. Das Gerät selbst ist nicht wasserdicht.

  • 20 Längeneinstellungen ab 0,5mm
  • Laut
  • Kein Präzisions-Trimmer
  • 10 Stunden Ladedauert
  • Kein Netzbetrieb möglich

Der Philips BT405/15 enttäuscht vor allem im praktischen Gebrauch. Die vollständige Aufladung des Akkus dauert 10 Stunden und es ist kein Netzbetrieb möglich.


Braun cruZer6 - älteres Modell mit wenig Optionen

Das Vorgängermodell des HC5090 hat uns nicht wirklich vom Hocker gerissen. Bart und Haare können leider nur in 12 verschiedenen Längen zwischen 1 mm und 20 mm getrimmt werden. Vor allem im wichtigen Bereich von 1 – 5 mm gibt es hier kaum Optionen, weil auf 1 mm gleich 3 mm folgen.

Für viele Bartträger bedeuten Sprünge von 2 mm aber geradezu Welten.

Ein weiterer Kritikpunkt sind die Zacken der Kammaufsätze, die bei einigen Nutzern bereits nach einem halben Jahr abbrachen.

Trotzdem hat auch der cruzer6 Pluspunkte: er ist leicht, handlich und geräuscharm. Schneidleistung und Verarbeitung sind gut. Der cruZer6 ist voll abwaschbar und wird mit einem Reiseetui geliefert.

Der Akku ist nach einer Stunde vollständig geladen. Ebenfalls kann der Bartschneider über das mitgelieferte Netzteil betrieben werden.

  • handlich
  • geräuscharm
  • Kleinste Schneidelänge 1mm
  • Wenig Schnittstufen

Der Braun cruZer6 ist ein älteres Modell mit wenig Schnittstufen. Vor allem im kleineren Bereich, der für 3 Tage Bärte wichtig ist, gibt es nur einen Sprung von 1mm auf 3mm.


Braun HC5090 - Unflexibler Trimmer für lange Bärte

Dieser Bartschneider ist ein reiner Langhaar-Trimmer. Er fängt erst bei 3 mm an zu schneiden und eignet sich daher nicht für Stoppelbärte.

Hinsichtlich der Schnittstufen ist er nicht flexibel – sie liegen jeweils 3 mm auseinander. Konturen gehen eher mühsam.

Träger von längeren Bärten schätzen den HC5090 auf Grund seiner guten Schneideleistung. Dank Gummihaftbeschichtung liegt der Trimmer sicher in der Hand. Die scharfen Klingen schneiden dicke wie dünne Haare zuverlässig und präzise.

Das Gerät hat zwei Aufsätze mit je 8 Längeneinstellungen. Der kleinere Aufsatz reicht von 3-24mm, der größere von 14-35mm. Die eingestellte Länge lässt sich arretieren.

Die NiMH Batterien müssen 8 Stunden geladen werden, allerdings arbeitet das Gerät genau so gut im Netzbetrieb.

Das Gerät ist vollständig abwaschbar. Aufbewahrungsbeutel und Ladestation sind im Lieferumfang enthalten.

  • Gute Schneideleistung
  • NiMH Akku
  • 8 Stunden Ladedauer
  • Nur für längere Bärte ab 3mm

Der Braun HC 5090, bitte nicht mit dem Braun BT5090 verwechseln, ist eher ein Langhaartrimmer.

Für längere Bärte auf jeden Fall eine Option, aber wer auch mal einen 3 Tage Bart tragen will, wird hier nicht glücklich.

Vorteile Barttrimmer

Sicherlich fragen Sie sich, was die Vorteile eines Barttrimmers sind. Schließlich können Sie sich Ihre Barthaare auch mit Schere und Kamm stutzen. Doch ist dies wirklich nötig? Lassen Sie uns mal schauen!

Mit einem Barttrimmer können Sie im Handumdrehen die gewünschte Haarlänge einstellen. Oft kommt der Trimmer mit einem stufenlos einstellbaren Aufsatz daher und unterstützt das filigrane Trimmen. Zudem haben viele Hersteller ihre Geräte in den letzten Jahren mit einem System zum automatischen Absaugen der Haare ausgestattet. Dies hält Ihr Waschbecken frei und spart neben Nerven auch wertvolle Zeit. Besonders auf Reisen kann diese Eigenschaft besonders praktisch sein.

Sie können mit dem Barttrimmer neben der Perfektion eines 3 Tage Barts also viel Zeit sparen und dabei auf Kamm und Schere verzichten. Mit der kinderleichten Einstellung der Haarlänge kommen Sie so auf Ihre Kosten!

Hinzu kommen die abwaschbaren Klingen, die uns das Reinigen erleichtern. Die Barthaare können durch ein schnelles Abspülen mit lauwarmem Wasser entfernt werden. Einige Geräte sind sogar mit einem Absaugsystem ausgestattet. Dadurch gelangen die kleinen Haare direkt in die Auffangkammer und halten das Waschbecken sauber. Wiederum andere Modelle bieten die Eigenschaft, wasserfest zu sein. Somit können wir den Trimmer mit unter die Dusche nehmen.

Handhabung

Das Barttrimmen ist in der Regel leicht und geht schnell von der Hand. Natürlich benötigen Sie etwas Übung. Doch die tägliche Anwendung wird Ihnen schnell zeigen, dass Sie sich mit dem modernen Gerät viel Zeit sparen und zudem zu einem optimalen Bartergebnis gelangen können.

Sofern der Barttrimmer mit einem gummierten Handgriff ausgestattet ist und auch eine ergonomische Form besitzt, liegt er optimal in der Hand. Ohne Rutschen können Sie die gewünschte Haarlänge einstellen und Ihre Haar stutzen. Dabei sollten Sie jedoch darauf achten, dass der Bart sauber ist. Waschen Sie ihn also vor der Verwendung und trocknen Sie ihn sodann gründlich. Sie können den Vorgang gut nach dem Duschen einbauen. Lassen Sie den Bart etwas trocknen und kämmen Sie ihn vor dem Trimmen. Das macht das Schneiden leichter und löst Knoten andere Verhärtungen.

Checkliste beim Barttrimmer Kauf

Natürlich ist es empfehlenswert, sich ein Gerät zuzulegen, das den persönlichen Vorstellungen entspricht. Worauf Sie vor dem Kauf besonders achten sollten, möchten wir Ihnen gerne erläutern. Dabei ist zu beachten, dass es die Barthaar Geräte von verschiedenen Herstellen gibt. Oft sind die Geräte mit individuellen Features ausgestattet, auf die wir jetzt eingehen werden. Je nach Bedarf sind diese Eigenschaften für den einen mehr wichtig, für den anderen weniger. Es bleibt ganz Ihnen überlassen, für welches Gerät Sie sich letztendlich entscheiden. Schauen Sie sich jedoch die Funktionen an und entscheiden Sie sodann. Wir bieten Ihnen hiermit schon vor dem Barttrimmer Kauf einen Ratgeber.

Klinge

Es gibt Geräte, die über eine Klinge aus Edelstahl oder Keramik verfügen. Wenn Sie vor der Wahl der Qual stehen, können wir Sie beruhigen. Denn beide Klingen schneiden gut und haben in der Regel keinen Einfluss auf die Qualität von Schnitt und Schärfe. Allerdings sollten Sie beachten, dass Klingen aus Keramik bei einem Fall oder Stoß zerbrechen können. Daher können wir Barttrimmer mit Klingen aus Edelstahl empfehlen. Diese halten meist länger und sind zudem rostfrei.

Scherkamm

Der Scherkamm ist für viele zwar kein ausschlaggebender Punkt, den man beim Barttrimmer Kauf zu beachten hat. Wir wollen ihn trotzdem mit aufnehmen. Denn das Material des Kamms kann von Gerät zu Gerät unterschiedlich sein. Generell sollten Sie zu einem Kamm aus Kunststoff greifen. Dieser reizt die Haut nicht so schnell und ist für die empfindliche Haut gut geeignet. Auch kann er unter fließendem Wasser einfach abgespült werden. Des Weiteren sollten Sie darauf achten, dass der Scherkamm nicht abrutscht. Dies sollten Sie bei der ersten Verwendung direkt überprüfen.

Schnittlänge

Eines der wichtigsten Kriterien ist die Einstellung der Schnittlänge. Zudem kann die Haarlänge mithilfe eines Stufensystems eingestellt werden. Achten Sie beim Kauf auf jeden Fall darauf, dass Ihre gewünschte Haarlänge mit dem Trimmer eingestellt werden kann. Der Bart kann übrigens mehr Ihren Wünschen angepasst werden, je geringer der Abstand zwischen den jeweiligen Schnittlängen ist.

Einsatzgebiet

Oft finden wir zudem auch Barttrimmer, die Konturenschnitte möglich machen. Auch Geräte, die über einen stufenlos verstellbaren Aufsatz verfügen, sollten gegenüber Aufsätzen bevorzugt werden, die sich nur einzeln wechseln lassen. So haben Sie die Möglichkeit, auch Haar oder andere Körperbehaarungen mit dem Barttrimmer zu schneiden. Dies bleibt natürlich ganz Ihnen überlassen. Es gibt jedoch unzählige Hersteller, die Ihre Geräte mit einem Set aus Aufsätzen ausstatten. So können Sie beispielsweise auch Nase und Ohren von störenden Haaren befreien.

Wollen Sie einfach nur Ihren 3 Tage Bart trimmen, können Sie sich mit einem normalen Barttrimmer zufrieden geben. Hier ist lediglich auf die einstellbare Haarlänge zu achten. Die Geräte sind oft auf die Anwendung spezialisiert und das Ergebnis gelangt präziser. Zudem sind die Geräte in der Regel mit einem Konturenschneider ausgestattet. Multifunktionsgeräte, also Geräte für das Schneiden anderer Körperbehaarungen, verfügen jedoch über weitere Einstellungen.

Mobiler Barttrimmer

Wenn Sie häufig unterwegs sind, kennen Sie sicherlich das Problem. Sie wollen sich mal schnell die Barthaare schneiden, doch haben entweder nicht die Zeit oder das passende Werkzeug dabei. Zudem fehlt auch oft die Steckdose. Hier kann der Barttrimmer Abhilfe schaffen! Mit einer in der Regel langen Akkulaufzeit können Sie den Trimmer schnell aus der Tasche holen und Ihren Bart wieder in die richtige Form bringen. Hier lohnen sich insbesondere Lithium-Ionen-Akkus, die sowohl im Akku- als auch im Netzbetrieb funktionieren. Praktisch sind die neueren Geräte, die häufig mit einem USB-Anschluss ausgestattet sind. So können Sie den Trimmer zwischendurch an Laptop oder Smartphone anschließen und aufladen.

Reinigung

Fast alle Geräte verfügen über eine kleine Bürste, mit der die Klingen von den Haaren gesäubert werden können. Zudem sind die meisten Barttrimmer mittlerweile wasserfest und können somit unter fließendem Wasser ausgespült werden. Das unterstützt nicht nur die Reinigung, sondern auch die Qualität des Schneidens.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Je nach Budget finden Sie den Barttrimmer schon für kleines Geld. Oft gibt es zu den teureren Geräten keine all zu großen Unterschiede. Dies kommt natürlich darauf an, wofür Sie den Barttrimmer nutzen werden. Sofern Sie das Gerät nur für Ihren 3 Tage Bart nutzen, können Sie zur niedrigen oder mittleren Preiskategorie greifen. Möchten Sie allerdings weitere Funktionen nutzen und das Handgerät auch für die Entfernung anderer Körperbehaarung anwenden, werden Ihnen sicherlich die preislich höher gelegenen Trimmer nützlich sein.

Zudem werden Sie No Name Geräte natürlich günstiger auf dem Markt finden. Allerdings sind diese in der Regel nicht so gut verarbeitet wie die Produkte der bekannten Hersteller wie beispielsweise Philips oder Panasonic. Je nach Bedarf und Budget sollten Sie sich für das Gerät Ihrer Wahl entscheiden.

Der große Vorteil von den Barttrimmern ist natürlich, dass man die Klinge nicht dauernd austauschen muss. Dadurch muss man zwar meist in der Anschaffung etwas mehr investieren, spart aber dafür langfristig im Vergleich mit Nassrasierern. Hier finden Sie einen Artikel der die "Klingenproblematik" etwas beleuchtet.​

Arten von Barttrimmer

Es gibt verschiedene Hersteller mit unterschiedlichen Modellen in niedrigen bis höheren Preisklassen. Neben dem Preis unterscheiden sich die Barttrimmer in ihren Features und die Verwendungsart.

Je nachdem, ob Sie Ihren Vollbart oder 3 Tage Bart stutzen möchten, sollten Sie hier zwischen den Geräten unterscheiden. So kann ein guter Barttrimmer bereits Schnitte ab deutlich unter 1 mm vollziehen, während andere Geräte erst ab 2 mm schneiden.

Profi-Modelle sind nicht nur in der Verarbeitung besser, sondern auch in der Schnittleistung. Das bedeutet, dass Sie für einen Vollbart besser mit einem teureren Gerät arbeiten. Dieses besitzt oft im Gegensatz zum günstigen Modell eine bessere Schnittleistung und mehr Einstellungen im Hinblick auf die Haarlänge. So kann volles Barthaar ordentlich geschnitten werden, während das günstige Gerät eher für Bärte mit niedriger Haarstärke verwendet werden sollte. Zudem sind die Barttrimmer für den 3 Tage Bart in der Regel mit einem Konturenschneider ausgestattet. Dieser sorgt für einen filigranen Schnitt an Haaransatz und Kanten.

Barttrimmer Hersteller

Viele Barttrimmer Hersteller bieten gute Geräte an. Dabei fokussieren sich einige eher auf günstige Geräte, während andere Profi Barttrimmer produzieren. Im Nachfolgenden finden Sie die gängigsten und bekanntesten Marken. Mehr Hersteller finden Sie auf WLW.

Braun

Jeder kennt die bekannte Marke Braun, die im Jahre 1921 gegründet worden ist. Auf die Herrenrasur fokussiert, ist es Braun gelungen, hochwertige Barttrimmer zu entwickeln, die halten, was sie versprechen. Aufgrund der hochwertigen Verarbeitung der Braun Barttrimmer gehören diese zu den teureren Geräten. Auf lange Zeit gesehen rentiert sich dieser Kauf, denn unser Barttrimmer Vergleichstest hat gezeigt, dass sie sich für mehrere Jahre lang halten.

Panasonic

Die Barttrimmer aus dem japanischen Hause Panasonic machen einen großen Anteil am weltweiten Markt aus. Dies liegt vor allem an der ausgezeichneten Qualität der Produkte. Panasonic Barttrimmer können Sie preislich gesehen sowohl in der mittleren als auch in der höheren Preiskategorie finden.

Philips

Philips bietet eine ordentliche Auswahl an Barttrimmer an, die sich sehen lassen können. Das Unternehmen Philips hat nicht nur in den letzten Jahren viele gute Funktionen entwickelt, sondern wird dies sicherlich auch in der Zukunft tun. So kommen die neueren Geräte beispielsweise mit einer Absaugfunktion daher, die die Barthaare beim Trimmen in eine separate Kammer führen.

Remington

Remington ist eines der Unternehmen, die Barttrimmer zu günstigen Preisen anbieten. Doch auch Produkte in der höheren Preiskategorie sind hier zu finden. Somit bietet Remington jedem Nutzer das passende Gerät und produziert dieses in einer zuverlässigen Qualität.

Bartschneider oder Bart Trimmer – gibt es Unterschiede?

Der Bartschneider, 3 Tage Bart Rasierer und 3 Tage Bart Trimmer sind keine unterschiedlichen Geräte, sondern lediglich zwei Bezeichnungen für ein Gerät zum Kürzen der männlichen Barthaare. Beim 3 Tage Bart spricht man bei der Formgebung vom Trimmen, wodurch sich der Begriff Bart Trimmer durchgesetzt hat und als Profibezeichnung für das Gerät gilt.

Das wichtigste Kriterium beim Kauf ist die Einstellung der Länge, die zum gewünschten Bartwuchs und der fokussierten Bartlänge nach dem Trimmen passen muss. Ein stufenlos verstellbarer Aufsatz ist gegenüber einzeln zu wechselnder Aufsätze zu bevorzugen. Ebenso sollte der Fixierhebel für den Aufsatz absolut sicher sein und vermeiden lassen, dass eine unwillkürliche Verstellung während dem Trimmen möglich ist. Daher verfügen hochwertige Bart Trimmer über eine Einstellung, die nur in einer vorgegebenen Position des Stellhebels erfolgt und während des Betriebs nicht möglich ist. Auch wenn die Bedienung durch den separaten Einstellknopf ein wenig beschwerlich wirkt, bringt diese Methode Vorteile und ist an professionellen 3 Tage Bart Trimmern immer zu finden. In der Entscheidung zwischen einem Markengerät und einem Trimmer vom No Name Hersteller zeigt sich, dass die Markenqualität eindeutige Vorteile bringt und sich in Qualität, Langlebigkeit und Sicherheit bei der Bartpflege auszeichnet.

Ein aus Kunststoff hergestellter Scherkamm ist zu bevorzugen, vor allem wenn die Haut empfindlich und leicht reizbar ist. Auch beim schrägen Halten des Trimmers darf ein guter Scherkamm nicht verrutschen oder eine andere Länge als beim geraden Halten schneiden.

Bartschneider Test - Überblick

Folgende Geräte haben wir hier verglichen. Im folgenden nochmal eine Übersicht mit einigen Informationen und unseren Empfehlungen. Wenn Sie mehr Informationen zu einem Gerät haben wollen, könnte ein detaillierter Bartschneider Test interessant sein. Für die meisten Empfehlungen, finden Sie hier auf der Seite sogar entsprechende Tests.

Fazit des großen Bartrimmer Tests / Vergleich

Wie Sie sehen, gibt es für jeden Bedarf einen geeigneten Bartschneider bzw. Barttrimmer.
Qualitätssieger

Panasonic ER-1611

Die Panasonic ER-1611 Profi-Haarschneidemaschine überzeugt auf allen Gebieten. Allerdings muss man für dieses Top-Gerät auch dementsprechend investieren.

Kaufempfehlung

Braun BT5090

Der Braun BT5090 konnte sich durch seine Qualität und dem fairen Preis hier im Vergleich gegen die Konkurrenz durchsetzen und ist unsere Kaufempfehlung, für alle die kein Profi-Gerät brauchen.

Preissieger

Remington MB320C

Der Preis hat den Remington MB320C zu einem Verkaufsschlager werden lassen. Unserer Meinung nach lohnt sich jedoch der Aufpreis für das unsere Kaufempfehlung von Braun.

Männer mit Vollbart oder anderem dichten Bartwuchs sollten sich auf die Qualität des Schnitts und die Akkuleistung fokussieren. Günstige Geräte entgegen lassen sich für das Kürzen von weichem Barthaar gut nutzen. Auch im Hinblick auf den Preis können die Geräte und ihre Eigenschaften sich unterscheiden und je nach Budget sollen Sie schauen, welches Gerät Ihnen am besten zusagt. Mit unseren drei Empfehlungen können Sie dabei sicherlich nichts falsch machen.

Hier klicken um zu den Kommentaren zu gelangen.