Bartpomade – Pflege pur

Bartpomade ist reinste Wellness für den Bart. Sie verleiht Ihrer Züchtung die nötige Feuchtigkeit, pflegt sie und bringt sie zum Glänzen. Langes, krauses Haar wird geschmeidig und sieht schön aus. Auch die darunter liegende Haut profitiert von dem Balsam.



Gute Bartpomaden entstehen auf der Basis von Fetten wie Sheabutter, Kokosöl oder Rizinus. Viele Produkte enthalten auch Wachse.

Wir haben uns inzwischen dermaßen intensiv mit dem Thema befasst, dass wir einen kleinen Artikel darüber loswerden wollen. Dabei haben wir acht Produkte verschiedener Preisklassen eingegrenzt, unter denen Sie bestimmt auch Ihren persönlichen Favoriten finden.

Unsere drei Lieblingsprodukte

Preissieger

Der Preis ist nicht zu toppen: Bart Balsam „Urbane Man”

Unspektakuläre Verpackung, guter Bartbalsam. Reicht doch, oder?

Kaufempfehlung

B.I.G Bart Balsam. Preis-Leistungs-Sieger aus Kanada

Ein natürliches Produkt von urbanen Holzfällern.

Qualitätssieger

Dr K Soap. Die Edelschmiere aus Irland

Von einem waschechten Wissenschaftler zusammengerührt. Hat er übrigens hervorragend hinbekommen.

Wie unterscheidet sich Bartpomade von Bartwichse? Und was ist jetzt Bartbalsam?

Um es kurz zu machen

Bartbalsam = Bartpomade

Bartbalsam ist einfach nur eine moderne Bezeichnung für Bartpomade. Manche Mitmenschen haben bei dem Wort „Pomade” vielleicht Assoziationen mit fettig-glänzenden Gangsterfrisuren à la Chicago in den Goldenen Zwanzigern. Früher hat man tatsächlich Schmalz für die Herstellung von Pomaden benutzt.

Das Wort „Balsam” bringt eben sehr schön das Hauptanliegen der Pomade zum Ausdruck: die Pflege des Bartes. Er soll weich und geschmeidig werden und schön duften. Am besten so, dass es die Damenwelt anzieht …

Bartwichse ist sehr hart und muss vor dem Einarbeiten erst zwischen den Handflächen erwärmt werden. Mit Bartwichse kann man Schnurrbärte zwirbeln oder Kringel in den Bart stylen. Bilder von Bartmeisterschaften zeigen, was für eindrucksvolle Kunstwerke mit Bartwichse & Co möglich sind. Mit Bartpomade wäre an so was überhaupt nicht zu denken.

Bartpomade ist cremiger und lässt sich viel leichter verarbeiten. Sie härtet nicht so stark aus, bringt dafür auch keinen nennenswerten Halt. Bartpomade glänzt sehr schön, Bartwichse hingegen ist stumpfer.

Übrigens

Bartwichse = Bartwachs

Manche Menschen haben bei dem Wort „Wichse” vielleicht Assoziationen mit … aber lassen wir das. Das soll schließlich ein Artikel über Pomade werden.

Unser Bartpomade - Vergleich

Wie wir bereits in unserem Bartwichse - Vergleich feststellten, handelt es sich bei der Pomade um ein reines Pflegeprodukt. Die Pomaden bieten mehr oder weniger ausgeprägte Stylingeigenschaften. Letzten Endes ist der Halt aber deutlich schwächer als bei Bartwichse.

Wenn Sie also auf der Suche nach einem Produkt sind, welches einen starken und langen Halt gewährleistet, oder gar die Teilnahme an einer Bartmeisterschaft planen, sollten Sie unseren Artikel über Bartwichse lesen.

In unserem Bartpomade-Vergleich haben wir Wert darauf gelegt, Produkte mit natürlichen Inhaltsstoffen auszusuchen und Produkte auf Mineralölbasis dagegen auszusortieren.

Wir stellen Produkte aus drei Preiskategorien vor und arbeiten uns in der Liste von unten nach oben vor. Dabei haben wir beachtet, dass die Hersteller mal 30 ml, mal 60 ml, dann wieder 2 oz oder gar 100 g verpacken.

Außerdem wollten wir mit unserer Auswahl ein breites Duftspektrum abdecken, von neutral über Zitrusfrucht bis zu Lavendel und Holz. Letzten Endes ist es aber von jedem Einzelnen abhängig, ob ihm oder seiner Auserwählten die Duftnote zusagt.

Hier sind sie also, unsere auserwählten Bartpomaden

Urbane Man - Der Preissieger

Diese Bart Pomade kommt aus Schottland, aus Glasgow. Anfangs stimmte das schief aufgeklebte Etikett misstrauisch. Doch bei solch einem verlockenden Preis kann man über paar Äußerlichkeiten hinwegsehen, wenn denn der Inhalt passt.

Der Preis ist nicht zu toppen: Bart Balsam „Urbane Man”

Das Innere entpuppte sich als wertig

Der Balsam hat einen dezenten Geruch und der Bart wird nach der Behandlung sofort geschmeidig und glänzend.

Inhalt

100 Gramm

Zu den Inhaltsstoffen gehören unter anderem

Kokosnussöl, Kakaobutter, Mandelkernöl, Jojobaöl, Avocadoöl …

Ein gutes Produkt zu einem tollen Preis. Unser klarer Favorit in der unteren Preisklasse.

Kingsman

Dieser Anbieter hat seinen Firmensitz in London. Die Bart Pomade kommt in einer schönen großen Dose und weist eine gute Qualität auf. Fairer Preis.

Der Bart wird glänzend, für manchen Geschmack vielleicht zu ölig.

Geruchsnote

Zitrone

Inhalt

60 ml

Inhaltsstoffe

Bienenwachs, Kakaobutter, Sheabutter, Mandelöl, Zedernholzöl, Limettenöl, Limonene, Citral, Geraniol und Linalool

B.I.G Beard Balm - Der Preis-Leistungs-Sieger

Die hübsche Dose hat einen ziemlich weiten Weg aus Kanada hinter sich. Nein, sie wurde nicht in den kanadischen Wäldern zusammengerührt, sondern in Calgary. Ob es dort auch so viele urbane Holzfäller gibt wie in Deutschland?

Dieses Produkt gehört zur mittleren Preisklasse. Es handelt sich hierbei um eine natürliche Pomade auf der Basis von Bienenwachs, Sheabutter, Arganöl, Jojobaöl, Vitamin E-Öl und Traubenkernöl.

Die Dose fasst

60 ml

Ein natürliches Produkt von urbanen Holzfällern.

B.I.G Beard Balm ist ein gut pflegendes Produkt und macht spröde Barthaare wieder weich und geschmeidig. An Duftstoffen wurden Kreuzkümmel, Koriander, Ingwer, Jasmin, Eichenmoos und Patchouli verarbeitet.

Am Kreuzkümmel scheiden sich die Geister. Der Duft polarisiert in der Parfümerie wie kein anderer - die einen lieben ihn, die anderen hassen ihn. Einige sagen, er rieche stechend, ähnlich wie Schweiß. Andere sagen, er habe so eine erotische, körperlich anziehende Note …

Da hilft nur eins: Sofort ausprobieren!

Spartan

Die Konsistenz ist relativ weich.

Der Balsam macht, was von ihm erwartet wird: Er glättet und pflegt den Bart. Außerdem soll er gut für die Haut unter dem Bart sein und den Juckreiz vermindern. Nebeneffekt ist aber, dass die Pomade die Haut fettet, was nicht jeder mag.

Inhaltsstoffe

Mandelöl, Bienenwachs, Sheabutter, Rizinusöl, Aprikosenöl, Jojobaöl, Arganöl, Emuöl, Tamanuöl und Vitamin E

Duftstoffe

Atlaszedernholz, Tannennadeln, Lavendel und Orange. Der Hersteller findet, es rieche nach ungebändigter Natur. Hmm, Lavendelsäckchen kennt man doch eher aus dem Kleiderschrank …

Inhalt

60 ml

Die Firma legt für ihr Produkt die Hand ins Feuer: volle Geld-zurück-Garantie bei Nichtgefallen.

Na, das ist doch ein echtes Männer-Wort!

Viking - das schwarze Schaf

Nach den alten Griechen wird es jetzt nordisch. Firmensitz ist Orlando. Hatten es die Wikinger unbemerkt bis nach Florida geschafft? Nicht unbemerkt hingegen ist der Werbeaufwand der Firma geblieben. Eine große Charge an Pomade wurde Amazon-Nutzern kostenlos zur Verfügung gestellt und die übergroße Mehrheit der Bewertungen kommt nun von Produkttestern. Weniger als 13 Prozent der Rezensionen sind verifizierte Käufe! Berücksichtigt man das, sinkt die Bewertung von 4,4 Sternen auf 3 Sterne.

Nichtsdestotrotz erfüllt der Bart Balsam seine Funktion. Durch den Anteil an Bienenwachs pflegt er nicht nur, sondern stylt auch. Die Pomade hat einen dezenten Duft, der schnell verfliegt, riecht aber irgendwie etwas dumpf.

Zutaten

Bienenwachs, Rizinusöl, Avocadoöl, Distelöl, Mandelöl, Jojoba, Kürbiskernöl, Arganöl, Mangobutter und Sheabutter.

Inhalt der Dose

2 oz (macht so knapp 57 g)

Wir finden: Richtige Wikinger kämpfen ehrlicher.

Mr. Burton´s

Ab hier wird es richtig teuer. Dieses Produkt gehört zur oberen Preisklasse, genau wie die beiden nachfolgenden Produkte.

Der Anbieter gibt für seine Bart Pomade eine Zufriedenheitsgarantie und verspricht, sich bei Nichtgefallen „um den Rest” zu kümmern. Wir finden die Formulierung doch sehr vage. Wieso kann man hier nicht eindeutig formulieren? Oder ist es bewusst so verschwommen gehalten? Punktabzug!

Der Duft von Mr. Burton´s „classic” ist mild und leicht süß und ähnelt einer Mischung aus Holz und Zimt.

Die Bart Pomade gibt es auch in den Varianten Mr. Burton´s pure (duftneutral) und Mr. Burton´s fresh (Orange, Minze).

In der Konsistenz ist es fester als andere Haarbalsame, ähnlich wie beim Wachs.

Bestandteile

Arganöl, Jojobaöl, Sheabutter, Bienenwachs, Lanolin, Kokosöl, Kakaobutter und Vitamin E.

Inhalt

60 Gramm

Wie so oft: Englischer Name, hergestellt in Deutschland. Als Verpackung gibt es eine unspektakuläre Aluminiumdose mit Aufkleber.

Dr K Soap - Die Edelpomade

Ein sympathischer Biochemiker aus Irland wurde in seinem Forschungsinstitut von Einsparungen bei Forschungsmitteln betroffen. Er ließ sich davon nicht unterkriegen, sondern eröffnete sein eigenes Labor und verschrieb sich der Herstellung hochwertiger, natürlicher Kosmetika. Wie gut, dass er nicht Taxifahrer wurde! Die Produkte sind nämlich erstklassig.

Die Bartpomade verschafft einen schön glänzenden Bart, ohne zu schmieren. Kein überflüssiges Fett. Perfekt.

Dr K Soap. Die Edelschmiere aus Irland

Von einem waschechten Wissenschaftler zusammengerührt. Hat er übrigens hervorragend hinbekommen.

Duftnote

frisch-minzig, angenehm

Herstellung

Irische Handarbeit.

Zutaten

Kokosnussöl, Sheabutter, Bienenwachs, Vitamin E, Pfefferminzöl, Limonene und Linalool

Inhalt der Gold-Schwarz-Farbigen Dose

50 Gramm

Fazit

unser Liebling

Wildwuchs

Das Döschen gibt es als 30 ml und als 50 ml - Fassung.

Die Bartpflege bringt einen mittleren Halt und einen seidenmatten Glanz.

Sehr populärer Geruch nach Zitrone, Holz, Heu und Geranien. Ob das wirklich der Geruch von Havanna ist? Bei Havanna erinnern wir uns eher an Meer, gebratenes Hühnchen und Moder ... aber beim Marketing geht es halt um klangvolle Namen und die entsprechenden Assoziationen.

Die Bartpomade hat einen ausgesprochen happigen Preis (der bei der Minidose von 30 ml noch happiger ist). In Deutschland hergestellt. Handarbeit.

Inhaltsstoffe

auf der Basis von Rizinusöl. Kein Bienenwachs.

Enthält weiterhin Cetearylalkohol, Natriumcetearylsulfat, Tocopherylacetat, Kaliumphosphat, Kaliumsorbat, Evernia Prunastri, Citronellol, Cumarin, Geraniol.

Wir finden

Riecht wirklich gut (nach welcher Gegend auch immer), ist aber überteuert.

Die richtige Anwendung von Bartpomade

Wie Sie die Pomade richtig anwenden? Sehr einfach

Ein erbsengroßes Stück Pomade aus der Dose schieben und zwischen den Fingern verreiben. Nun die Pomade (die an den Fingern) im Bart verteilen. Da kann man sich mit den gespreizten Fingern von unten nach oben durch den Bart fahren, mit den Fingerspitzen an den Bartkanten herumzupfen, mit Greifbewegungen die Pomade in den Bart einmassieren …

Ihrer Fantasie sind da keine Grenzen gesetzt. Übrigens: Besonders gut macht sich hier eine Bartbürste.

Wenn Sie herausfinden wollen, was man seinem Bart sonst noch Gutes tun kann, dann schauen Sie mal bei unseren anderen Beiträgen zur Bartpflege oder unseren Produktvorstellungen rein.

Viel Spaß!
No votes yet.
Please wait...
Mit der Welt teilen

Hier klicken um zu den Kommentaren zu gelangen.