3 Tage Bart Rasierer

Hier finden Sie die besten 3 Tage Bart Rasierer für jeden Geldbeutel, erfahren worauf Sie beim Kauf achten müssen und erhalten Tipps zur Bart Pflege und dem Bart Styling. 

Überblick der besten 3 Tage Bart Rasierer

Zum Start erst mal unsere Empfehlungen. Wir haben einige Zeit investiert, um die unserer Meinung nach besten Geräte zu identifizieren. 

Testsieger

Die Panasonic ER-1611 Profi-Haarschneidemaschine überzeugt auf allen Gebieten. Allerdings muss man für dieses Top-Gerät auch dementsprechend investieren.

Kaufempfehlung

Der Philips BT5200/16 ist unsere klare Kaufempfehlung für alle die nicht über 100 Euro für einen Bart Trimmer ausgeben möchten. Gutes Rasurergebnis, einfach abwaschbar und zuverlässig.


Für alle die Braun Rasierer bevorzugen, können wir guten Gewissens den Braun BT5090 empfehlen. Vergleichbarer Preis plus sehr gute Leistung. Letztlich Geschmackssache.

Preissieger

Der Preis hat den Remington MB320C zu einem Verkaufsschlager werden lassen. Unserer Meinung nach lohnt sich jedoch der Aufpreis für das Philips Modell.



3-Tage-Bärte sind in!
Besonders bei jungen Damen kommen gut gepflegte Männlichkeitssymbole hervorragend an, denn 3-Tage-Bärte können enorm sexy sein.

Aber wie viel Arbeit muss man in die Pflege eines solchen Bartes stecken? Mit den entsprechenden 3 Tage Bart Rasierern wird die Pflege viel einfacher. Und schneller.

Sie werden es in die Morgenroutine ohne Schwierigkeiten einfließen lassen können ohne dafür 20 zusätzliche Minuten im Bad zu verbringen.

Was sind die besten 3-Tage-Bart-Rasierer? Das erfahren Sie hier! Wir bieten Beratung und Überblick über die besten Produkte zur Bartpflege.

Schnellzugriff:

Worüber möchten Sie mehr erfahren? Alternativ können Sie auch einfach weiter nach unten scrollen...


Bevor wir verschiedene Tools vorstellen und kurz analysieren, zeigt euch folgendes Video wie man den 3 Tage Bart einfach pflegen könnte. Wie Sie sehen können, ist es alles andere als ein Hexenwerk.

Die besten 3-Tage-Bart-Rasierer in 2016

Hier präsentieren wir Ihnen einige der besten Geräte auf dem Markt, mit denen sie eine makellose Kontur einfach und schnell hinbekommen. Mit diesen Geräten wirken Sie immer seriös gestylt. Hierbei ist uns und Ihnen wichtig, dass Sie diese schnell und einfach online bestellen können, aber auch das das Ergebnis stimmt. Bei aller Liebe zum kleinen Preis muss die Qualität stimmen, ansonsten kauft man am Ende doppelt.
Übersicht über alle wichtigen 3 Tage Bart Rasierer (Stand 07. März 2016):

Name

Einschätzung

Preis

Amazon Rezensionen

Besonderheiten

Einstellungen

Panasonic ER-1611

★★★★★

$$$

4.7 bei 1506 Bewertungen

Bestseller
X-taper Blade
Profi Equipment

5 Stufen
3 Aufsätze

Philips BT5205/16

★★★★☆

$$

4.5 bei 130 Bewertungen

Unsere Kaufempfehlung
Integrierter HairLift
Einfaches Reinigen

17 Stufen

Braun BT5090

★★★★☆

$$

4.4 bei 123 Bewertungen

Braun Marke
Einfaches Reinigen

25 Stufen

Remington MB320C

★★★☆☆

$

4.4 bei 2509 Bewertungen

Bestseller

9 Stufen

Philips Series 7000

★★★★☆

$$

3.9 bei 169 Bewertungen

Integriertes Vakuum-System
Dreitagebartkammaufsatz

18 Stufen

Philips BT9290/32

★★☆☆☆

$$$

4.0 bei 194 Bewertungen

Laser Technologie
zweiseitiger Präzisionstrimmer
Einfaches Reinigen

17 Stufen


Nach dieser kurzen Übersicht, geben wir Ihnen nun ausführliche Informationen zum Thema und stellen Ihnen unsere Empfehlungen noch mal genauer vor.

Warum braucht „Mann“ eigentlich einen Bartrasierer?

Für eine akkurate Bartpflege ist ein spezieller Bartrasierer ein unerläßliches Utensil. Gleichgültig, ob ein Drei-Tage-Bart oder ein Vollbart in Form gehalten werden soll – ein hochwertiger Bartrasierer erfüllt alle Anforderungen. Wenn das gewählte Gerät einen integrierten Konturenschneider besitzt, lassen sich sorgar die unter Jugendlichen sehr beliebten „Frisurenbärte“ formen. Häufig können Bartrasierer je nach Ausstattung sogar zum Haarschneidegerät umfunktioniert werden. Mit einem herkömmlichen Rasierer jedenfalls kommt ein Bartträger, der etwas auf sich hält, heute nicht mehr aus. Ein spezieller Bartschneider ist in jedem Fall die bessere Wahl, da die Messer eines solchen Gerätes sich durch aufsteckbare Distanzkämme flexibel auf unterschiedliche Bartlängen und -formen eingerichtet werden können. Die oben vorgestellten 3 Tage Bart Rasierer sind für diesen Zweck sehr gut geeignet.

Worauf beim Kauf eines Bartrasierers geachtet werden sollte?

Nicht alle Bartrasierer verfügen über die gleichen Eigenschaften. Wer auf bestimmte Funktionen, hohe Schnittqualität und perfektes Styling-Potential Wert legt sollte daher einige Punkte bei der Wahl des Bartrasierers beachten:

Ergonomie und Funktionalität

Einen Bart zu trimmen, zu begradigen, auszudünnen und in Form zu rasieren, kann einige Zeit in Anspruch nehmen. Schnell wird der Bartträger feststellen, dass bei einem minderwertigen Bartrasierer dann auch schon einmal die Hand einschläft. Daher lohnt es sich hier auf jeden Fall in einen guten 3 Tage Bart Rasierer zu investieren – vor allem da unsere Kaufempfehlung (siehe rechts am Rand) hier nicht wirklich teuer ist. Viele Hersteller achten daher mittlerweile auf ergonomische Formen, die deutlich besser in der Hand liegen. Zudem muss der Bartträger sich nicht mehr verrenken, um das Gerät in die passende Schnitt- bzw. Rasierstellung zu bringen. In der Regel werden mit dem Bartrasierer oder Barttrimmer verschiedene Aufsätze mitgeliefert, mit denen unterschiedliche Schnittlängen möglich sind. Hochwertige Geräte verfügen meist über 10 bis 12 verschiedene Schnittlängen. Einige Geräte verfügen sogar über hochmoderne Laser-Technologien. (allerdings können wir dieses Modell nicht wirklich als 3 Tage Bart Rasierer empfehlen) Mit diesen Technologien sind Präzisionsschnitte möglich.

Multifunktionale Geräte

Bei der Suche nach einem Bartrasierer stossen Bartträger auf unterschiedliche Geräte mit Bezeichnungen wie Barttrimmer, Elektro-Rasierer oder Bartschneider. Da jedes dieser Geräte andere Funktionen anbietet, sollte sich der Bartträger im Vorfeld überlegen, für welchen Zweck er sich einen Bartrasierer anschaffen möchte. Natürlich verfügen die meisten Bartrasierer über die nötigen Grundfunktionen. Für ein besonders einfaches und gutes Bartstyling ist der Bartträger aber mit einem Gerät, das einige Extras zu bieten hat, gut beraten. Ideal sind Multifunktionsgeräte, bei denen gleich ein Barttrimmer integriert ist. Dabei werden häufig Bartrasierer mit zweiseitigen Trimmern angeboten. Eine sehr hilfreiche Funktion stellt auch ein passender Haarlift-Kamm dar. Mit diesem werden Haare automatisch angehoben. Damit wird ein gleichmäßiges Trimmen möglich. Zudem gibt es wasserdichte Rasierer, die nicht nur unter Wasser gereinigt werden können, sondern sogar einen Einsatz unter der Dusche locker überstehen. Selbstschärfende Klingen sowie passende Ladekabel bzw. Ladestationen sind bei den meisten Bartrasierern heutzutage natürlich Standard. Unsere Kaufempfehlung deckt diesen Bereich sehr gut ab und bietet auch einen Haarlift-Kamm.

Klingenstruktur

Ein weiteres Unterscheidungsmerkmal zwischen verschiedenen Bartrasierern ist die Struktur der Klingen. Die Qualität der Klingen ist entscheidend für einen perfekten Bartschnitt. Da Barthaare dicker wachsen und auch deutlicher gestutzt werden als Kopfhaare, benötigt ein hochwertiger Bartschneider feinere Klingen.
Wer einen Langhaarschneider zum Bartstutzen benutzt, spürt schnell, dass die Klingen eher an den Barthaaren reißen und diese auszupfen, als dass die geschnitten werden. Ein exaktes Bartstyling ist dadurch so gut wie unmöglich. Die Qualität der Klingen stellt entsprechend ein wichtiges Kaufkriterium bei Bartrasierern dar. Eine lange Haltbarkeit haben Klingen aus Titan oder Chirurgenstahl. Zudem zeichnen sich diese durch eine besondere Schärfe aus. Je nach Rasierer gibt es Modelle mit beweglichen oder festsitzenden Klingen, wobei beide Varianten ihre persönlichen Vor- und Nachteile haben. Bewegliche Klingen führen seltener zu Verletzungen, da sie bei Gegendruck nachgeben. Allerdings ist es schwieriger, damit präzise Konturen zu rasieren. Feststehende Klingen hingegen sind präziser, benötigen aber eine sehr ruhige Hand.

Drei Tage Bart

Hochwertige Rasierklingen sind sehr wichtig

Mit diesen hier vorgestellten Kriterien haben wir uns auf die Suche nach den besten 3 Tage Bart Rasierer gemacht. Dies sind unsere Empfehlungen:

Einstellmöglichkeiten für unterschiedliche Schnittlängen

Der Bartrasierer sollte grundsätzlich die Möglichkeit bieten, unterschiedliche Schnittlängen einstellen zu können. Die meisten hochwertigen Markengeräte werden mit einer Anzahl an aufsteckbaren Distanzkämmen geliefert, mit denen auf unterschiedliche Bartlängen eingegangen werden kann. Es gibt allerdings auch Geräte ohne zusätzliche Aufsätze, bei denen die Schnittlängen stufenfrei am Gerät eingestellt werden können. Allerdings ist es wichtig, darauf zu achten, dass auch diese Aufsätze für eine Reinigung abgenommen werden können. Je größer die Bandbreite der möglichen Schnittlängen ausfällt, desto flexibeler sind die Gestaltungsmöglichkeiten für aufwendigere Bartformen. Empfehlenswert sind Bartrasierer mit Schnittlängeneinstellungen zwischen 0,5 und 20 mm.

Akku-Leistung

Um auch unterwegs gut gerüstet zu sein, empfiehlt sich ein Bartrasierer mit Akkubetrieb und hoher Akku-Leistung. So wird man von einer Steckdose unabhängig. Es gibt allerdings auch sehr preiswerte Modelle mit Batteriebetrieb, von denen aufgrund der Notwendigkeit des häufigen Batteriewechsels aber abzuraten ist. Grundsätzlich sollten Modelle mit Lithium-Ionen-Akkus bevorzugt werden, da diese eine größere Anzahl von Ladezyklen überstehen und damit eine längere Lebensdauer als Nickel-Metallhydrid-Akkus aufweisen. In der Regel werden hochwertige Bartrasierer mit einer komfortablen Ladestation geliefert. Einige preiswertere Geräte greifen allerdings auch auf einfache Ladekabel zurück. Grundsätzlich muss auch die Akkuladezeit bei der Auswahl beachtet werden. Die meisten Geräte sind mit Akkus ausgestattet, die rund 12 Stunden für eine volle Aufladung benötigen. Hochwertige Geräte verfügen häufig über Akkus, die bereits nach einer Ladezeit von nur einer Stunde wieder voll einsatzfähig sind. Die Betriebsdauern variieren meist zwischen 40 und 60 Minuten. Danach ist eine erneute Aufladung notwendig. Soll der Bartrasierer mit einem Netzteil genutzt werden, so spielt natürlich eine ausreichende Länge des Netzkabels eine entscheidende Rolle. Schließlich muss das Gerät sich trotz Kabel noch gut in alle Richtungen führen lassen.

Optionaler Netzbetrieb

Für einen professionellen Einsatz des Bartrasierers ist ein optionaler Netzbetrieb sinnvoll. Zwar reicht die Kapazität von Bartschneidern, die kabellos über Akkus oder Batterien betrieben werden in der Regel für ein Bartstyling durchaus aus, für eine längere Dauernutzung sind sie jedoch nicht ausgelegt. So bequem sich die kabellose Rasur insbesondere beim Rasieren in verschiedenen Richtungen gestaltet, so schlecht ist es, wenn dem Gerät plötzlich die Puste ausgeht.

Wartung und Reinigung

Wer Wartungszeit einsparen möchte, sollte einen Bartrasierer auswählen, der über selbstschärfende und selbstreinigende Klingen verfügt. Bei herkömmlichen Geräten muss ansonsten nach der Benutzung eine Reinigung der Schneiden und ein regelmäßiges Einölen der Schneiden erfolgen. Zudem sollten auch gelegentlich die Schneiden ausgewechselt werden. Geräte mit Keramikklingen sind da sehr viel wartungsärmer. Alle paar Jahre müssen aber auch hier die Klingen ausgetauscht werden.

Kundenservice und Garantie

Bei hochwertigen Bartrasierern handelt es sich in der Regel um Markengeräte, für die der Hersteller natürlich eine längerfristige Garantie gewährt. Günstigere Geräte erhalten meist eine kürzere Garantiezeit. Ebenso kann es bei günstigeren Bartrasierern in Sachen Kundenservice schwierig werden. Markenhersteller hingegen bieten fast immer einen guten Kundendienst für ihre Geräte an.

Extras – Luxus oder Notwendigkeit

Viele Geräte warten mit unzähligen Sonderfunktionen auf, die nicht jeder Bartträger überhaupt benötigt, die sich aber natürlich im Anschaffungspreis niederschlagen. Um jeden Bart in Form halten zu können, sollte der gewählte Bartrasierer möglichst über einen Barttrimmer verfügen. Im Allgemeinen können damit stufenfreie Bartschnitte zwischen 1,5 und 20 mm Länge durchgeführt werden. Hochwertige Markenmodelle verfügen meist darüber hinaus über einen Konturenschneider, mit dem die Konturlinien akkurat ausrasiert werden können. Praktische Zusatzfunktionen können bei einigen neueren Modellen gefunden werden – selbstschleifende Klingen oder ein integriertes Absaugsystem für die abrasierten Barthaare können dazugehören. Optionales Zubehör wie Frisierkamm, Schere, Reinigungsbürste für die Rasiermesser und Transport-Etui runden das Gesamtbild eines Allrounders ab. Welche zusätzlichen Extras der Bartrasierer noch bieten sollte, liegt im Ermessen eines jeden Bartträgers selbst. Wer die Wahl hat …. Vor dem Kauf eines Bartrasierers sollte jeder Bartträger für sich selbst entscheiden, welche Anforderungen er an das jeweilige Modell stellt. Die Auswahl ist groß und wird jeden Tag größer. Wer allerdings die beschriebenen Kriterien in seine Wahl einbezieht, wird genau den Bartrasierer finden, den er für seine persönlichen Ansprüche benötigt. Hier noch mal unsere 3 Empfehlungen:

Testcenter - Dreitagebart Rasierer unter der Lupe

Wir haben uns die Rasierer ganz genau angeschaut! Während ihr hier unsere ausführlichen Testberichte findet, könnt ihr direkt im Anschluss schlicht die eine etwas kürzere Zusammenfassung zu den Geräten finden:

Unser Testsieger

Panasonic ER 1611 Test

Unsere Kaufempfehlung

Philips BT5200 Test

Unsere Kaufempfehlung:

Der Philips BT5205/16 Series 5000 stellt ein professionelles Stylinggerät für gehobene Ansprüche in Sachen Bartstyling. Der qualitativ hochwertige 3 Tage Bart Rasierer wartet mit allerlei Komfort auf und bietet eine Vielzahl von Eigenschaften und Funktionen. Design Einen edlen, modernen Look verleiht dem Bartrasierer von Philips die gelungene Kombination aus Silber und Schwarz. Trotzdem bleibt dem Gerät eine elegante Schlichtheit erhalten. Die schlanke Formgebung macht den Bartrasierer zu einem locker und angenehm in der Hand liegenden Gerät. Für einen rutschfesten Halt sorgen Aluminium-Applikationen. In Sachen Handhabung und Zuverlässigkeit kann sich dieser Bartrasierer sehen lassen. Schneidesystem Das Gerät verfügt über selbstschärfende und damit wartungsfreie Klingen aus Edelstahl. Die Klingen sind abgerundet und damit besonders hautfreundlich beim Einsatz. Eine Besonderheit beim Philips BT525/16 Series 5000 stellt das dynamische Haarführungssystem, welches für präzise, gleichmäßige Ergebnisse bürgt, dar. Ein integrierter „Hairlift-Kamm“ ermöglicht das Trimmen von kurzen und langen Bärten gleichermaßen. Der Bartschneider bringt sich zudem während der Rasur in eine stets optimale Schneideposition. Die Stahlklingen reiben während des Trimmvorgangs leicht aneinander, wobei die gegenseitige Schärfung erreicht wird. Entsprechend lang ist die Lebensdauer der schnittfähigen Klingen. Vor Verletzungen oder Reizungen ist die Haut durch die abgerundeten Klingenspitzen geschützt. Schnittlängen 17 verschiedene Schnittlängen können beim Philips BT525/16 Series 5000 eingestellt werden. Die Schnittlängen variieren zwischen 0,4 und 7 Millimetern. Zudem wartet das Gerät mit einer Schnittbreite von 32 Millimetern auf. Der Bartrasierer wartet durchweg mit guten Ergebnissen auf. Einzig an unebenen Stellen wie an den Backen oder am Hals muss gelegentlich nachgebessert werden. Dies ist auf Unebenheiten zurückzuführen. Akku und Netz Laut Hersteller ist das Gerät nach einer Ladezeit von rund 60 Minuten voll aufgeladen. Eine Akku-Anzeige sorgt für die entsprechenden Informationen über die verbleibende, mögliche Betriebsdauer. Neben einem hochwertigen Akku ist in dem Philips BT525/16 Series 5000 auch eine automatische Spannungsanpassung integriert worden. Selbst bei Reisen in ferne Länder kann das Gerät so gute Dienste leisten. Spannungsschwankungen können dem Bartrasierer wenig anhaben, so dass eine lange Lebensdauer garantiert ist. Reinigung und Wartung Da der Philips BT5205/16 zudem zu 100% wasserdicht ist, steht einer Nutzung unter der Dusche und einer komfortablen Reinigung unter fließendem Wasser nichts im Wege. Der Haarkamm lässt sich durch leichtes Ziehen vom Gerät entfernen und problemlos reinigen. Mit dem Reinigungspinsel können längere Barthaare schnell entfernt werden. Lieferumfang Der BT5205/16 Series 5000 aus dem Hause Philips wird mit einem Kammaufsatz, einer Reinigungsbürste, einem Ladekabel und einer Bedienungsanleitung geliefert. Fazit Alles in allem ist der Philips BT5205/16 ein qualitativ hochwertiges Gerät, das für nahezu alle Bartformen bestens geeignet ist. In Sachen Handhabung spielt der Bartrasierer seine Trümpfe aus. Zudem ist der aufgerufen Preis im Verhältnis zur Leistung durchaus als fair anzusehen. Günstigsten Preis auf Amazon ansehen Unseren ausführlichen Testbericht lesen Sie hier.

Preis / Leistungssieger:

Für Männer, die ein perfektes Styling gefunden haben und nun ein leicht zu bedienendes Gerät ohne technischen Firlefanz bevorzugen, ist der Barttrimmer Remington MB320C eine ideale Wahl. Immerhin können mit dem Einstellrad neun unterschiedliche Schnittlängenstuen zwischen 1,5 und 18 Millimetern festgelegt werden. Zum Trimmen der meisten Bärte reicht dies aus. Für Kopfhaar allerdings ist der Remington MB320C wenig geeignet. Bewährte Technik ohne Schnickschnack Der Name Remington steht schon lange für qualitativ hochwertige Rasierer und Barttrimmer mit bewährter Technik, doch ohne zusätzliche, innovative Funktionen. Der Remington MB320C bildet hier keine Ausnahme. Ein klassisches Design und eine sehr gute Verarbeitung zählen zu seinen Stärken. Design Beindruckend ist die klare Linienführung und die zweckmäßige Anordnung aller Bedienelemente. Der Einschaltknopf sowie das Einstellrad für die Schnittlänge befinden sich leicht erreichbar an der Seite des Geräts. Der ergonomisch geformte Griff liegt besonders gut in der Hand. Die Form mit leicht geneigtem Kopf gibt den Handhabungswinkel praktisch vor. So wird auch Neulingen im Bartstyling die Handhabung erleichtert. Schneidesystem Für eine optimale Schneidleistung und ein ausgezeichnetes Rasurergebnis sorgt beim Remington MB320C die keramikbeschichtete Klinge. Die Advanced-Ceramic-Coated-Klingen sind selbstschärfend und kappen die Barthaare in der gewünschten Länge. Selbst bei nachlassender Akkuleistung kommt es nicht zu einem unerwünschten Ziepen, da der Bartschneider lediglich etwas langsamer arbeitet. Die Lube-for-Life-Technologie garantiert beim Remington MB320C sowohl eine ausgezeichnete Schneidleistung als auch völlig Wartungsfreiheit. Zur Klingenpflege ist die Anwendung von Öl nicht mehr notwendig. Als Reinigung reicht ein Abbürsten der feinen Härchen mit der Reinigungsbürste völlig aus. Schnittlängen Über ein Rädchen auf der Geräteoberseite lässt sich die gewünschte Schnittlänge einstellen. Dabei ist ein spürbares Einrasten der einzelnen Stufen ein Zeichen dafür, dass auch während der Rasur ein versehentliches Umstellen nicht möglich ist. Für einen flexiblen Schnitt sorgen neun Schnittstufen zwischen 1,5 und 18 Millimetern. Auf dem Gerät sind die Stufen allerdings mit einer Skala von 1 bis 9 angegeben, was für den Nutzer ein wenig irritierend sein kann. Das häufig lästige austauschen von Aufsätzen entfällt hier völlig. Ein perfektes Finish lässt sich mit dem ausklappbaren Langhaarschneider erzielen. Netzbetrieb und Akku Der Bartschneider kann sowohl als Netzgerät als auch via Akku genutzt werden. Allerdings gab es in der Bewertung der Akkuleistung Abstriche. Die Akkuleistung reicht für zirka 40 Minuten Betriebszeit, was für die Bartpflege allemal ausreichend ist. Allerdings dauert es dann rund 12 Stunden bis der Akku wieder vollständig geladen und somit voll einsatzfähig ist. Über den Ladestand des Akkus informiert eine LED-Anzeige. Da der Remington MB320C aber auch mit Netzteil betrieben werden kann, ist die längere Ladezeit gerade noch zu akzeptieren. Leute, die häufiger Fernreisen unternehmen, sollten beachten, dass der Remington MB320C nicht über eine automatische Spannungsanpassung verfügt. Fazit Als Bartschneider des unteren Preissegments zeigt sich der Remington MB320C im Test als Preis-Leistungs-Sieger. Die einfache Handhabung mache das Gerät zudem zu einem idealen Einsteigermodell. Der Lieferumfang mit Netzladegerät, einem Kammaufsatz und einer Reinigungsbürste als Zubehör ist den Anforderungen angepasst. Der Remington MB320C kann also uneingeschränkt empfohlen werden. Live Preis auf Amazon ansehen | Ausführlichen Testbericht lesen

Bester 3 Tage Bart Rasierer:

Der aus dem Hause Panasonic stammende Bartrasierer Panasonic ER-1611 zeigt sich als ein Profi seiner Klasse. Das größte Plus zieht das Gerät aus seinem Antrieb – dem Linearmotor. Unabhängig vom Akkustand bleibt bei diesem Bartschneider der Rhythmus beim Schneiden erhalten. Schneidesystem Der Linearmotor dieses Geräts zeigt sich mit 10.000 Schwingungen pro Minute als einer der leistungsstärksten und vibrationsärmsten auf dem Markt. Der Motor ist mittels Magnetkopplung mit den Klingen gekoppelt, so dass der Bartrasierer völlig reibungsfrei arbeitet. Natürlich ist für dieses Schneidesystem nicht allein der erklassige Motor zuständig, sondern auch die Kreuzklingen, die den Schnitt übernehmen. Die Edelstahlklingen verfügen über eine Karbon-Titan-Beschichtung, die für die Langlebigkeit des Scherkopfes sorgt. Selbst bei dichtem, lockigem Haar vollbringt der Panasonic ER-1611 noch verblüffende Ergebnisse. Allerdings müssen die scharfen Klingen des Panasonic ER-1611 nachgeölt werden, um beste Rasurergebnisse zu erzielen. Nach der Reinigung sollten die Klingen gut abgetrocknet haben, bevor einige Tröpfchen Öl aufgetragen werden. Das Öl sollte genau an die Stelle kommen, an der die feststehenden und die frei beweglichen Klingen miteinander verzahnt sind. Nachdem der Klingenaufsatz wieder aufgesteckt wurde, ist das Gerät für die nächste Rasur bereit. Schnittlängen Das Schermesser des Panasonic ER-1611 hat ein X-förmiges Design. So können die Barthaare in einem sehr scharfen 45 Grad Winkel abgeschnitten werden. Die Klingen können wahlweise auf und ab bewegt werden, wenn der Wahlschalter in der Mitte des Geräts im oder gegen den Uhrzeigersinn gedreht wird. Die Schnittlängen der Klingen können in 5 sehr feine Stufen eingestellt werden. So sind 0,3 mm-Schritte von 0,8mm bis 2,0 mm Schnittlänge möglich. Die Kammaufsätze erweitert sich die Schnittlängenmöglichkeit nochmals. Das Einstellrad sollte laut Bedienungsanleitung bei der Nutzung eines Kammaufsatzes immer auf 0,8mm eingestellt sein. Damit ist sichergestellt, dass die Klingen sich möglichst lange überlappen und mit dem Kammaufsatz möglichst exakte Schnitte erfolgen können. Insgesamt sind mit den Kammaufsätzen 6 verschiedene Schnittlängen möglich. Auf der Innenseite der Kammaufsätze ist aufgeführt, für welche Schnittlänge er vorgesehen ist. Grundsätzlich stehen damit Schnittlängen von 3, 4, 6, 9, 12 und 15 mm zur Verfügung. Akku und Ladegerät Der Panasonic ER-1611 wird besonders umweltfreundlich mit wiederaufladbaren, integrierten Batterien bzw. austauschbaren Akkus betrieben. Vor dem ersten Einsatz sollten die Akkus zirka 8 Stunden aufgeladen werden, um die höchste Lebensdauer zu erzielen. Am Netzteil befindet sich ein ausreichend langes Ladekabel, welches in die Ladeschale oder direkt in das Gerät eingesteckt werden kann. Im normalen Betrieb beträgt die Ladezeit nur zirka eine Stunde, bis das Gerät wieder betriebsbereit ist. Ein Netzbetrieb ist ebenfalls möglich, so dass auch die Entleerung des Akkus während der Rasur kein Problem darstellt. Der Panasonic ER-1611 verfügt über eine übersichtliche Ladekontrollanzeige, welche bei schwachem Akku zu blinken beginnt. Eine weitere Anzeige zeigt an, ob das Gerät sich im Netzbetrieb befindet. So kann man auch auf Reisen sicher sein, dass die verwendete Steckdose funktioniert. Reinigung des Panasonic ER-1611 Der Panasonic ER-1611 3 Tage Bartrasierer sollte auf keinen Fall unter fließendem Wasser gereinigt werden. Auch ein Eintauchen ins Wasser ist laut Herstellerangaben nicht zulässig. Der Hersteller empfiehlt, den Bartrasierer einzig mit einem feuchten Tuch abzuwischen. Die beiliegende Reinigungsbürste ist zur Entfernung der Barthaare aus dem Panasonic ER-1611 ein ausreichendes Hilfsmittel. Für die Reinigung der Klingen verfügt der Panasoic ER-1611 über einen Reinigungshebel, mit dem auch die letzten Barthaare entfernt werden können. Lieferumfang und optionales Zubehör Der Panasonic ER-1611 kommt mit einigem an Zubehör zum Kunden. Neben dem Profi-Gerät, welches zum Schneiden von Bärten und Kopfhaar geeignet ist, umfasst der Lieferumfang einen Klingenaufsatz mit beweglichen und feststehenden Klingen, welcher einfach auf das Gerät aufgesetzt wird. Zum Trimmen des Bartes werden ein kurzer Kammaufsatz für Bartlängen von 3 bis 4 mm sowie ein großer Kammaufsatz für Bartlängen von 12 bis 15 mm mitgeliefert. Für die Reinigung der Klingen und Kammaufsätze ist die kleine Reinigungsbürste gedacht, die sich im Paket befindet. Ebenfalls im Lieferumfang enthalten, ist eine kleine Flasche Klingenöl für die Wartung des Klingenaufsatzes. Zum Aufladen findet der Bartrasierer Panasonic ER-1611 seinen komfortablen Platz in der praktischen Ladestation, die auch offen im Badezimmer schick aussieht. Fazit In diesem Preissegment ist der Panasonic ER-1611 ein professionelles Gerät, wie man es sonst nur im Friseurhandwerk findet. Das Zubehör ist solide und ausreichend. Die edle Haptik zeugt von einer hervorragenden Verarbeitung. Alle Einstellungen für die Längenvarianten sind sehr präzise. Die feststehenden Aufsätze verhindern ein versehentliches Verrutschen. Entsprechend hat sich dieser Bartrasierer seinen Platz im Test durchaus verdient. Teuer, aber auch wirklich sehr gut! Momentan hat er unglaubliche 4.7 Sterne auf Amazon als Durchschnitt – und das bei knapp 1506 Bewertungen! Live Amazon Preis Unser Testbericht
Genauso wie jeder Mann ist auch jeder Bart anders. Der Bartwuchs unterschiedlicher Männer ist so unterschiedlich, dass letztlich jeder Bart individuell ist auch wenn man den gleichen Bartstil pflegt. Das erstaunliche am 3 Tage Bart ist, dass er (fast) immer eine enorme Anziehungskraft auf das schönere Geschlecht hat, egal ob leicht lotterig, sauber geschnitten, penibel auf 3mm gestutzt oder ein wenig länger.

3 Tage Bart

Nachdem wir euch die besten drei Tage Bart Rasierer vorgestellt haben, möchten wit jetzt noch etwas genauer auf die Pflege, die Länge und weitere Einzelheiten zu diesem Bart Stil vorstellen.

3 Tage Bart Pflege

Über die Pflege des 3 Tage Bartes und eines Bartes allgemein kann man ganze Seiten füllen. Und das haben wir auch getan, denn Sie finden umfangreiche Informationen auf unserer Bartpflege Seite.
Bart Pflege Tools:
Zu den Utensilien, die man im Hinterkopf haben sollte gehören:

  • Bartöl
  • Bartbürste
  • Bartwachs
  • Bartshampoo
  • Bartkamm

Braucht man als normaler Alltags 3 Tage Bart Träger das volle Spektrum?
Nein. Wir empfehlen nur Bartöl und eine Bartbürste zu nutzen, wenn man einen dichten, etwas längeren 3 Tage Bart trägt.
Meistens ist der Bart schlicht zu kurz und man kann die Produkte gar nicht komplett nutzen. Dennoch können sie manchmal auf jeden Fall sinnvoll sein.
Bartöl
Am besten massiert man 2 bis 3 Tropfen Bartöl täglich in den Bart ein um die Haut und Haare zu pflegen. Das Öl entsptannt nicht nur den Bart, sondern sorgt auch für einen unaufdringlichen Duft, der angenehm nach einiger Zeit verblasst.

Auf dieser Seite finden Sie ausführliche Informationen zum Thema Bartöl.
Unsere Empfehlung: Mr. Burtons Bartöl Classic (Günstigen Live Preis auf Amazon + weitere Produktinformationen)
Bartbürste
Eine Bartbürste hilft das Bartöl sauber zu verteilen und glättet die Oberfläche des Bartes. Dadurch ist es schon hilfreich seinem Bart langfristig gepflegt aussehen zu lassen.
Wir empfehlen hier die Redecker Bartbürste aus Birnbaumholz. Die Bürste erledigt alle Aufgaben zuverlässig und der Preis ist mit etwa 10 Euro sehr fair. (Live Preis auf Amazon)
Bartwachs brauchen Sie nur, wenn Sie Ihren Bart stylen wollen. Sprich für einen 3 Tage Bart eigentlich nie nötig, da die Länge nicht erreicht wird. Falls es doch mal ein Thema für Sie sein sollte, so finden Sie hier unsere Empfehlung.
Ein Bartshampoo reinigt den Bart (daher auch der Name Bartseife), was unter Umständen bei sehr dichtem Bart hin und wieder auch sinnvoll ist. Man kann sich hier auf jeden Fall unsere Empfehlung die „Bartseife Cuxhaven“ (Made in Germany!) in den Schrank stellen und dann je nach Bedarf nutzen.
Um einen Bartkamm sinnvoll zu nutzen braucht man eine gewisse Länge im Bart, die man mit einem 3 Tage Bart eigentlich nicht erreicht.

3 Tage Bart Länge

Jetzt haben wir Ihnen sehr ausführlich den 3 Tage Bart vorgestellt ohne genau zu erklären, wie lang denn so ein 3 Tage Bart ist. Die Frage kann man relativ genau beantworten, denn im Schnitt erreicht man bei durchschnittlichem Bartwuchs etwa 1mm Länge nach drei Tagen. Das ist jedoch nicht sehr viel mehr als ein sogenannter „Schatten“, sodass auch deutlich längere Bärte noch unter 3 Tage Bart fallen.
In unseren Augen ist die typische Länge eines 3 Tage Bartes eher 1,5 Milimeter. Denkt man an einen drei Tage Bart, so haben die meisten Menschen einen 1,5 – 2 Millimeter Bart vor Augen. Diese Längen sind meist auch noch für das Büro geeignet, sollte es noch länger werden könnte man mit seinem Bart schon etwas auffallen.
Das maximale (variiert auch je nach Farbe des Bartes, desto dunkler desto länger wirkt der Bart) was wir im Team noch als 3 Tage Bart bezeichnen würden, wären 3 bis vielleicht sogar 3,5 Milimeter. Alles was da drüber liegt, ist kein 3 Tage Bart mehr.
Allgemein kann man also sagen, dass die 3 Tage Bart Länge etwa bei 1.5 Milimetern liegt.

Barttrimmer 3 Tage Bart

Wir haben einige Fragen von unseren Lesern, die sich um die verschiedenen Bezeichnungen rund um die 3 Tage Bart Rasierer drehen.
Was ist der Unterschied zwischen einem Barttrimmer für den 3 Tage Bart, einen Bart Schneider und einem Rasierer?
Klar gibt es für jede Bezeichnung eine genaue Definition anhand derer man die feinen Unterschiede erkennt und erklären kann.
Letztendlich ist es für 99% der Menschen aber irrelevant und man kann sagen, dass alles im Prinzip das gleiche ist.
Weiter Informationen über das Bart trimmen finden Sie hier.

3 Tage Bart Rasierer

3 Tage Bart Rasierer


Was ist besser: Nassrasur oder Trockenrasur?

Bevor man sich für den Kauf eines passenden Rasierers entscheidet muss man sich natürlich fragen, ob die Nassrasur oder die Trockenrasur zu bevorzugen ist. Falls Sie einen Dreitagebart haben möchten, dann kommt die Nassrasur im Grunde genommen nicht wirklich in Frage, da die Nassrasur am Besten zum Entfernen von Haaren direkt an der Haut geeignet ist – und genau das möchte man ja nicht tun, wenn man einen Dreitagebart pflegen will. Aus diesem Grund ist für Männer, die einen attraktiven Dreitagebart haben möchten, ein Trockenrasierer am Besten geeignet.
Die Vorteile der Trockenrasur sind zudem:

  • Die Ersatzklingen kosten nicht so viel wie bei der Nassrasur
  • Es besteht im Gegensatz zur Nassrasur kaum eine Verletzungsgefahr.
  • Es gibt für die meisten Trockenrasierer viel Zubehör und auch 3 Tage Bart Trimmer, damit man unterschiedliche Stile perfekt pflegen bzw. kreieren kann.
  • Die Trockenrasur ist schonender für die Haut, also besonders empfehlenswert, wenn man empfindliche Haut oder Hautprobleme wie Akne hat.
  • Für die Trockenrasur ist keine umständliche Vorbereitung notwendig.
  • Die Trockenrasur geht schneller als die Nassrasur.
  • Es gibt auf dem Markt für Rasierprodukte unterschiedliche Produkte, die zu einem perfekten Bart verhelfen können. Stellen Sie sicher, dass Sie vor der Trockenrasur ein Pre-Shave Produkt verwenden, da dieses die Rasur effektiver macht. ACHTUNG: Sie müssen auf jeden Fall ein Preshave Produkt für Trockenrasierer verwenden, denn es gibt auch Preshave Produkte für Nassrasierer und die haben einen ganz anderen Effekt!
  • Die Haare in Ihrem Gesicht werden nicht gleichmäßig wachsen. Es kann also ein wenig Geduld vonnöten sein, wenn Sie einen gewissen Look erzielen möchten. Sie müssen einige Stellen Ihres Dreitagebarts anfangs häufiger trimmen während die anderen Stellen aufholen. Tipp: Lassen Sie Ihren Bart fünf bis sechs Tage wachsen und trimmen Sie ihn erst dann auf den gewünschte Dreitagebart Look.
  • Wechseln Sie die Klingen und Scherblätter Ihres Trockenrasierers aus, wenn Sie bemerken, dass diese langsam stumpf werden, denn nur mit scharfen Klingen erhält man die besten Ergebnisse. Je stumpfer die Teile Ihres Rasierers werden, umso höher ist auch die Wahrscheinlichkeit, dass Sie sich verletzen.
  • Falls Sie für Ihren Dreitagebart gerne eine besondere Form haben möchten, dann sollten Sie das erste Trimmen von einem Profi durchführen lassen, denn dadurch wird die darauf folgende Pflege und Aufrechterhaltung des Stils viel einfacher.
  • Trimmen Sie Ihren Bart immer VOR dem Waschen.
  • Achten Sie darauf, dass Ihre Haut immer durch den Bart hindurch scheint, denn ansonsten ist Ihr Dreitagebart zu lang. Manchmal müssen Sie ein wenig mit der Länge experimentieren, bis Sie die ideale Länge gefunden haben. Wie oben erwähnt: Jeder Mann ist anders – bei dem einen ist ein Dreitagebart mit 2 mm ideal, bei einem anderen Mann braucht der Dreitagebart 4mm und ein dritter Mann hat so dunkles, dickes Haar, dass er mit 1mm das beste Ergebnis erzielt.
  • Die Kontur ist bei einem Dreitagebart sehr wichtig, achten Sie also immer darauf, dass Sie sehr sorgfältig sind, wenn es um die Rasur Ihres Halses und Kehlkopfes geht. An diesen Stellen sollten keine Stoppel sein!
  • Verwenden Sie für Ihren Bart eine Pflegespülung, um das Barthaar sanfter zu machen (Frauen werden es Ihnen danken) und ihm einen attraktiven Glanz zu verleihen.
  • Barthaare brauchen wie die Haare auf Ihrem Kopf auch eine gewisse Pflege. Den perfekten Bart erhalten nur sehr wenige Männer von Natur aus. Es gibt auf dem Markt einige gute Öle und Tonics, die Wunder wirken, und zu einem fantastischen Erscheinungsbild des Bartes beitragen.
  • Bartwachs ist ideal, um die Barthaare und die Haut vor dem Austrocknen zu bewahren (dein Bart mit Schuppen ist nicht besonders attraktiv).
  • Stutzen Sie Ihren Bart regelmäßig. Sie fühlen sich vielleicht an einem Tag nicht danach, aber tun Sie es trotzdem, denn ein Bart kann schnell ungepflegt wirken und Sie können die gewünschte Form des Dreitagebarts schnell verlieren, wenn Sie faul sind!
  • Verwenden Sie einmal pro Woche ein Peeling, dadurch vermeiden Sie eingewachsene Barthaare und das Wachsen von neuen Barthaaren wird zudem auch weniger jucken!

3-Tage-Bart-Stile – Welcher Stil für welchen Mann?

Glatt, gestutzt oder getrimmt: Barthaare wachsen im Durchschnitt 0,3-0,4mm pro Tag. Das bedeutet dass sich auch ein gut gepflegter 3-Tage-Bart regelmäßig ändert. Man kann seinen Bartwuchs nicht auf Pause stellen.
Speziell bei Männern mit schnellem Bartwuchs ist bereits am Ende des Tages die gut konturierte Rasur futsch. Da bietet es sich an, die etwas rebellische Version des „scruffy looks“ zu wählen. Dabei sind die Barthaare ein wenig länger, so ca. 2-3mm. Dieser Look steht auch Männern mit leichterem Bartwuchs gut, da sie so die etwas seichteren Stellen gut verdecken können.
Prinzipiell sollten sich aber wohl nur Herren mit einem gewissen starken und gleichmäßigen Bartwuchs für den Dreitagebart entscheiden. Ganz glatt mit nur 1-2mm ist die markantere Version, die aber auch schnell Lücken im Bartwuchs offenbart.
Wie man sieht spielt also die genaue Verstellbarkeit der Längenmaße bei Rasierer eine sehr wichtige Rolle. Ein guter 3-Tage-Bart-Rasierer lässt seinen Besitzer die Länge individuell und bis auf kleinste genau einstellen.

Weitere Stile für Bärte

Was passiert nun, wenn man seinen Bart ändert, ihn rasiert oder anders schneidet? Man(n) hat die freie Auswahl – locker, lässig und verrucht mit 3-Tage-Bart oder schick, akkurat und kantig mit Glattrasur oder unabhängig, punkig und verwegen mit Kinnbart. Grenzen sind nur der Fantasie gesetzt. Bärte sind wieder in Mode und Man(n) kann tragen, was er sich traut. Selbst der preußische Backenbart, der urdeutsche Schnauzer, Koteletten und Bärte entlang des Kiefers werden nicht nur unter Hipstern wieder vermehrt gesichtet. Wir zeigen hier ein paar Bart Stile und zu wem sie passen.

 3-Tage-Bart

Der Klassiker. Leger und unrasiert, aber nicht verwildert kommt der 3-Tage-Bart daher und lässt die Frauenherzen höher schlagen. Der Bart Style ist auffällig unauffällig in seiner Bemühtheit unbemüht zu wirken. Davon abgesehen ist er leicht zu pflegen, mit dem richtigen Werkzeug. Er muss auch regelmäßig gepflegt werden. Selbst wer unter der Woche glatt rasiert auf Arbeit erscheinen muss, kann über das Wochenende sich eine helle Freude mit diesem Urgestein der Bartmode machen. Und andersherum kann auch jeder Student diesen über das Wochenende beim Familienbesuch schnell scheren und innerhalb von 3 Tagen ist er wieder da, in voller Pracht. Als Allrounder kann der 3-Tage-Bart im Prinzip von jedem getragen, jung oder alt, solange sich nicht zu viele Löcher im Bartwuchs ergeben.

 Der Oberlippenbart

Das ist der kleine Bruder des guten, alten Schnauzers. Wer es wenig wild mag, der macht mit diesem hippen Accessoire alles richtig. Aber Vorsicht: Hipster-Verwechslungsgefahr. Dieser Bart Style ist äußerst beliebt in der Hipster-Szene. Er wird auf der Oberlippe und im die Lippen herum wesentlich stärker und kürzer getrimmt als der Schnauzer, sieht dafür aber auch eleganter aus. Damit geht er wesentlich besser mit Anzügen einher und versprüht auch mehr Charme. Durch seine Extravaganz ist er was Besonderes, bedarf aber auch einem Hauch mehr Aufwand, da die Barthaare auf der Oberlippe entsprechend gerade getrimmt werden wollen. Am Besten mit Kamm und Bürste. Dunkles und dichtes Haar ist auch eher zu empfehlen, da der Bart sonst wie Flausen aussieht und man sich wie ein vermeintlicher Teenager anschickt, der gerade den ersten Bartwuchs entdeckt.

 Vollbart

Selbst Vollbart als Style ist wieder im Trend. Die verlängerte Version des 3-Tage-Bart kann ein echter Hingucker werden und zeugt von Rebellentum und Verwegenheit. Aufpassen muss man, das es nicht verlodert wirkt, sonst zeugt der Bart Style eher von Faulheit und Almflair. Damit es als Zeichen von ausgesprochener Männlichkeit und nicht ausgesprochener Verwahrlosung angesehen wird, muss man auch diesen Bart Style gut pflegen. Wie lange man ihn nun genau hält, hängt vom eigenen Geschmack ab. In jedem Fall sollte er gleichmäßig und gepflegt erscheinen. Dafür braucht es schon einen guten Bart-Trimmer. Sonst sitzt man stundenlang mit Kamm und Schere vorm Spiegel. Berufe mit strenger Kleiderordnung machen es dem Vollbartliebhaber schwer. In der Regel findet man ihn daher eher bei Freischaffenden, Kreativen und Studenten.
Natürlich gibt es neben diesen Ausprägungen noch viele weitere Styles. Diese finden Sie auf unserem Portal unter Bart Styles.