Sous Vide Garer ​Test: Die besten Garer im Vergleich

Man sagt, dass jedes Stück Fleisch besser schmeckt, wenn man es nach der Sous Vide Methode zubereitet – also indem man seine Nahrung unter Vakuum bei niedrigen Temperaturen gart. Besser als im Steakhouse, besser als mit der Pfanne und zu 100% besser als man es zuhause braten, kochen oder backen könnte.

Und Meisterköche bestätigen das! Während nicht nur das Wasser erhalten bleibt, bekommt man als Genießer auch noch weitaus mehr Vitalstoffe und Aromen, weil durch die niedrige Temperatur kaum Inhaltsstoffe entweichen oder verkocht werden.

In unserem Sous Vide Garer Test liefern wir Ihnen alle Informationen, die Sie benötigen. Wie funktioniert Sous Vide Garen? Welche Geräte sind empfehlenswert? Und worauf muss man beim Zubereiten achten.

Top-3 Sous Vide Garer

Sous Vide Garer Test: TOP-3 Sous Vide Garer im Detail

Qualitätssieger: SousVide Supreme Demi​ - Die Luxusvariante

Dieses Modell hat kaum Temperaturabweichungen und ein Ist-, sowie ein Ziel-Thermometer, genug Platz für 6 Personen (oder mehr) und sieht hübsch aus. Der Preis allerdings hat es in sich.​

Kaufempfehlung: Klarstein Tastemaker Sous Vide Garer - das beste Preis-Verhältnis

Das fairste Preis-Leistungsverhältnis hat der Klarstein, weil alle wichtigen Funktionen gegeben sind und die Power absolut ausreicht. Zudem kann ihn sich jeder leisten. Einziger Schwachpunkt: Das Thermometer ist recht ungenau.

​Preissieger: Severin Sous Vide 2447 – Super günstig aber mit kleinen Schwächen 

Wer mehr Geld sparen will, muss hier auch ein paar mehr Schwächen in Kauf nehmen. Dennoch ist dieses Gerät in dieser Preisklasse das Beste. Das Thermometer ist sehr genau und die Optik ist hübsch. Allerdings braucht er lange, um aufzuheizen.

Finden Sie schnell und einfach Ihren Sous Vide Garer!

In diesem umfangreichen Sous Vide Garer Test haben wir sowohl die besten Wasserbecken-Garer, wie auch die besten Sous Vide Sticks unter die Lupe genommen. Egal in welcher Preisklasse – Sie werden hier ein hochwertiges Gerät finden, welches zuverlässig arbeitet und super leckere vakuumgegarte Gerichte zaubert.

Sous Vide Garer Test: TOP-3 Sous Vide Garer im Detail

Sie wollen mehr über unsere TOP-3 aus dem Sous Vide Garer Test erfahren? Im Folgenden haben wir für Sie alle 3 Modelle genauer mit allen Stärken und Schwächen beschrieben.

Qualitätssieger: SousVide Supreme Demi - ​die Luxusvariante

An diesem Gerät ist alles dran, was man sich nur wünschen kann. Er ist groß (9 Liter Fassungsvermögen) und hat eine sehr sparsame Leistung von 550 Watt. Zudem ist auch die Optik sehr ansprechend. Ein riesiges Edelstahlgehäuse mit einem schwarzen und gummierten Boden wirkt robust, sauber und edel. Die Anzeige in der Mitte ist digital und wird in per Knopfdruck bedient.

Das große Plus ist hierbei natürlich, dass wir eine Anzeige für die Ist-Temperatur und Ziel-Temperatur integriert haben. Außerdem beträgt die maximale Abweichung im Verhältnis zur Zieltemperatur nur 0,5°C. Der Temperaturbereich beträgt 30-99°C und ein Timer ist auch dabei.

Kunden sind mit dem von uns zum Sous Side Garer Testsieger gekürtem Gerät ebenfalls sehr zufrieden, weil es sehr leise arbeitet und eine Gargut-Halterung eingebaut hat. Zudem ist er kinderleicht zu bedienen und man kann jederzeit die Temperatur überprüfen. Das Becken ist herausnehmbar.

Es gibt nur zwei Nachteile bei diesem Modell. Erstens ist es ausgesprochen teuer und zweitens soll es in manchen Fällen bei den ersten Anwendungen nach verbranntem Gummi gerochen haben.

Angenehme Handhabung

Ist- und Ziel-Temperaturanzeige

Mit Gargut-Halterung

Becken herausnehmbar

Digitale Anzeige

Nur 0,5°C Temperaturabweichung

Arbeitet leise

Sehr teuer

Riecht bei den ersten Anwendungen nach verbranntem Gummi

Kaufempfehlung: Klarstein Tastemaker Sous Vide Garer – das beste Preis-Leistungsverhältnis

Auffällig bei diesem Modell ist ganz klar das Design. Das Weinrot in Kombination mit Mattschwarz macht sich wirklich in jeder Küche sehr gut. Und auch leistungstechnisch hat der Klarstein durchaus etwas drauf, denn er wurde zum Sous Vide Garer Stiftung Warentest Testsieger 2018 gekürt.

Das Fassungsvermögen beträgt 6 Liter und die Wattleistung ordentliche 550 Watt. Sie haben die Möglichkeit, in einem Bereich von 40-90°C zu garen. Dabei lassen sich die Temperaturen in 1°C Schritten einstellen, während der Timer bis zu 24 Stunden reicht.

Klarstein gibt außerdem an, dass der Gareinsatz und der Deckel abnehmbar und spülmaschinentauglich sind. Ebenfalls kann das Modell als „Slow Cooker“ genutzt werden, also ohne Vakuumbeutel bei niedrigen Temperaturen.

Leider ist das Thermometer recht ungenau und weicht immer um die 2°C ab. Während des Wärmprozesses kann die Abweichung sogar bis zu 5°C betragen. Beachten Sie aber, dass das Gerät immer 2°C mehr als die eigentliche Temperatur anzeigt, weil es mit einberechnet, dass durch das Einlegen von Lebensmitteln eine leichte Kühlung erfolgt. Erschwerend kommt hinzu, dass kein Ist-Thermometer, sondern lediglich die Anzeige für das Ziel-Thermometer eingebaut ist.

Insgesamt aber haben wir ein solides Gerät mit hoher Kundenzufriedenheit. Wenn Sie sich an die leichten Temperaturabweichungen gewöhnt haben, haben Sie auf jeden Fall viel Spaß – und das zu einem sehr akzeptablen Preis.

Schönes Design

Digitale Anzeige

Leichte Reinigung von Deckel und Becken

Guter Preis

Testsieger Stiftung Warentest

Temperaturanzeige etwas ungenau

Kein Ist-Thermometer eingebaut

Preissieger: Severin Sous Vide 2447 – Super günstig aber mit kleinen Schwächen

Unser Preissieger ist natürlich einer der günstigen Geräte. Jedoch bringt es die beste Leistung für diesen Preis mit sich. Das Fassungsvermögen beträgt 6 Liter und die Wattleistung liegt bei 550 Watt. Dabei haben wir jedoch mit 4,9 Kilogramm ein recht hohes Gewicht.

Zu unserer Freude ist der Innentopf herausnehmbar und antihaftbeschichtet und kann somit leicht gereinigt werden. Außerdem ist die Slowcooking Variante möglich und der Temperaturbereich liegt zwischen 40 und 99°C.

Kunden bestätigen, dass das Gerät sehr leise arbeitet und schick aussieht. Schwächen hat es jedoch in der Bedienung und in der Temperaturgenauigkeit. So ist es erforderlich, dass man den Timer einstellen muss, bevor das Wasser beginnt aufzuheizen. Das verfälscht natürlich das Ergebnis, weil die genaue Garzeit für das perfekte Steak erst ab dem Einlegen gerechnet wird. Sie müssen den Timer also noch einmal einstellen.

Die Temperatur weicht konstant 2°C ab. Bedenken Sie außerdem, dass die Aufwärmzeit recht lange ist. Auch, wenn Sie von Beginn an aufgewärmtes Wasser hineingeben, sollten Sie bis zu 30 Minuten einplanen.

Der Preis holt natürlich einige Schwächen wieder heraus. Das Gerät ist zweifelsohne ein tolles Einsteigergerät und zaubert leckere Gerichte. Ein paar Negativpunkte müssen Sie jedoch in Kauf nehmen.

Sehr günstig

Slowcooking möglich

Große Temperaturspanne

Leichte Reinigung

Lange Aufheizzeit

Temperaturabweichung von 2°C

Timer muss immer neu eingestellt werden, sobald das Gargut eingelegt wurde

Souvid Garer, Sous Vide Garer… oder wie wird es genannt?

Er kursieren so manch wilde Schreibweisen rund um die kulinarische Zubereitungsart. Doch wie wird es nun richtig geschrieben? Vielleicht sind Sie auf diesen Artikel gestoßen, indem Sie Begriffe wie „Suvit Gerät“, „Soviet Garen“, Sovit kochen“ oder „Souvid garen“ in die Suchmaschine bei Google eingegeben haben. Und wir geben zu: Die Schreibweise ist nicht wirklich leicht, wenn man das Wort vorher nur gehört haben sollte.

Die richtige Schreibweise lautet nämlich: Sous Vide Garer. Während die Aussprache eher dem Begriff „Suvid Garer“ ähnelt.

Der Begriff stammt aus dem Französischen und bedeutet übersetzt „Unter Vakuum“. Und genau dies beschreibt auch den Garvorgang bei dieser Methode.

Was ist Sous Vide Garen und was können Sous Vide Geräte?

Sous Vide bedeutet, wie erwähnt, so viel wie „Unter Vakuum“. In der Regel werden „unter Vakuum“ Fleisch und Fisch besonders lecker und zart zubereitet.

Es geht also darum, das entsprechende Lebensmittel in einen Vakuumbeutel zu verpacken und anschließend unter niedrigen Temperaturen zu garen. Meistens geschieht das bei einer Wassertemperatur zwischen 60°C und 70°C. Anschließend ist das Lebensmittel schon fertig zum Verzehr, darf aber als High-Ending noch kurz angebraten werden – etwa für den Geschmack oder den Look.

 Alle Schritte zusammengefasst
Vakuumieren
Garen
Nach Belieben nachbraten oder sonstiges.


Das Vorgehen ist dabei denkbar einfach, wenn man alle Werkzeuge zur Hand hat. Man braucht nämlich zum einen den Sous Vide Garer bzw. alternativ einen Sous Vide Garer Stick und einen Vakuumierer.

Was kann ein Sous Vide G​arer?

Der Sous Vide Garer ist nichts weiter als ein ausreichend großes Wasserbecken, welches durch elektronische Hitze auf die gewünschte Temperatur erhitzt werden kann. Je nach Modell unterscheiden sich die möglichen Temperaturbereiche, das Volumen, sowie etwaige Features wie ein Timer. Auch gibt es eine Stick-Variante, doch dazu weiter unten mehr.

Ist das Wasser auf die gewünschte Temperatur angestiegen, legt man das vakuumierte Fleisch bzw. Fisch in das Wasser, stellt den Timer ein und wartet, bis es fertig gegart ist. Mehr ist nicht nötig!

Wozu der Vakuumierer?

Nun, zum Vakuumieren (einschweißen) ist ein Vakuumierer nötig. Mit einem hochwertigen Gerät ist diese Arbeit schnell und ohne großen Aufwand erledigt. Wenn Sie bereits eins zuhause haben, können Sie es problemlos für Ihre Lebensmittel nutzen. Gerne werden allerhand Nahrungsmittel einvakuumiert, um länger haltbar zu bleiben. Falls Sie noch keinen haben, können Sie gerne einen unserer Vakuumierer Testsieger auswählen.

Die Vor- und Nachteile von Sous Vide Kocher

Bis jetzt sollte klar sein, wie Sous Vide Garen funktioniert. Aber warum sollte man sich die Mühe machen und das seit Jahren gutbewährte Braten aufgeben. Dafür gibt es eine Menge guter Gründe, die wir Ihnen nun nennen werden. Auch stellen Sie sich mit Sicherheit die Frage, ob man nicht auch mit einem einfachen Kochtopf auf dem Herd arbeiten kann, wenn man ein Thermometer zur Hilfe nimmt.

Nun, theoretisch ist es möglich, nur mit einem Kochtopf zu arbeiten. Praktisch ergibt sich aber eine große Schwierigkeit. So kommt es beim Sous Vide Garen punktgenau auf die richtige Temperatur an. Der spezielle Garer erreicht diese Temperatur und reguliert sich anschließend automatisch so, dass er auf dieser Temperatur bleibt. Der Herd hingegen heizt einfach nur weiter und es ist schwierig, die Temperatur zu kontrollieren. Ist sie einmal überschritten, dauert es zudem enorm lange, sie wieder herunter zu regulieren und auf einem Level zu halten.

Ansonsten ist die Methode kaum mit Mühe verbunden. Sie ist einfach, unkompliziert und erfordert nicht besonders viel Aufmerksamkeit.

​Vorteile

Die vielen anderen Vorteile ergeben sich aus zwei Komponenten. Erstens durch das Vakuumieren und zweitens durch die niedrige Gartemperatur. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass die Flüssigkeit aus Fleisch und Fisch nicht austreten und verdampfen kann, wie es zum Beispiel beim Braten extrem der Fall ist. Sofern keine Flüssigkeit austreten kann, können auch keine Aromen entweichen. Sie genießen ein hochwertiges Filet oder Steak nahezu unverfälscht im Geschmack.

Hinzukommt dank der niedrigen Temperatur auch, dass hochwertige Vitalstoffe und Mineralien nicht zerstört werden. Klar, über 42°C beginnen alle Enzyme an zu sieden, jedoch ist der Erhalt bei bis zu 70°C weitaus höher als bei Temperaturen von rund 180°C oder mehr.

Darüber hinaus ist die Methode denkbar einfach: Während das Essen am Garen ist, kann man sich unbesorgt um andere Dinge kümmern. Das Anbrennen ist praktisch unmöglich! Zudem braucht es kein Öl zum Zubereiten, womit einige Kalorien und vor allem Gesundheitsrisiken eingespart werden. Zu hoch erhitztes Öl wirkt nämlich stark toxisch.

Die Vorteile zusammengefasst

Mehr Geschmack

Weniger Vitalstoffverlust

Kein Flüssigkeitsverlust (zarter Geschmack)

Einfache Zubereitung

Keine Gefahr des Anbrennens

Keine dauerhafte Aufmerksamkeit nötig

Nachteile

Natürlich gibt es auch einige Nachteile, die man in Kauf nehmen muss – und das meinen wir wörtlich – denn der Kauf eines Sous Vide Garers kommt mit einem stolzen Preis daher. In unserem Sous Vide Garer Test haben wir deswegen darauf geachtet, die besten Produkte aus allen Preisklassen herauszuarbeiten. Zudem muss man sich einen Vakuumierer mit speziellen Vakuumbeutel beschaffen, der ebenfalls nicht wenig kostet, wenn man ein hochwertiges Gerät haben möchte.

Darüber hinaus ist die Zubereitungszeit immer etwas länger, als würde man das Steak einfach in die Pfanne legen und bei 200°C braten. Diese Zeit muss vorher eingeplant werden. Wie lange genau Ihr Lebensmittel braucht, hängt stark davon ab, um welches es sich handelt.

Zudem sollte Ihnen bewusst sein, dass ein Sous Vide Garer kein Kochtopf ist. Sie können hiermit also keine Saucen oder einfache One-Pot-Gerichte zubereiten. Er eignet sich nämlich in erster Linie nur für die perfekte Zubereitung von Fisch und Fleisch,  Gemüse und Obstkompott.

Die Nachteile zusammengefasst

Sous Vide Garer muss gekauft werden (recht kostspielig)

Es braucht einen Vakuumierer und Vakuumbeutel

Längere Garzeiten

Nicht für komplette Gerichte oder Saucen geeignet.

Sous Vide Stick Test: Was ist das?

Ein Sous Vide Stick ist die etwas mobilere Alternative zum Garer. Das Prinzip ist dabei genauso einfach wie bei dem Garer, nur dass Sie selbst einen hohen Kochtopf brauchen.

Der Stick wird in den mit Wasser gefüllten Kochtopf eingetaucht und befestigt. Im Wasser arbeitet der Stick wie eine Heizung und erwärmt es auf die eingestellte Temperatur.

In der Regel haben Sous Vide Sticks eine integrierte Umwälzpumpe, um das Wasser stetig in Bewegung zu halten und die gleiche Temperatur in allen Bereichen zu gewährleisten. Die Vorteile eines Sticks sind:

  • Sie sind handlicher.
  • Kann an andere Töpfe angeschlossen werden.
  • Sie sind günstiger in der Beschaffung.

Allerdings sind Sie durch die Umwälzpumpe hörbar und der Energieverlust ist gerade bei längeren Garzeiten höher. Wir haben für die auch hier 3 Geräte getestet und den Sous Vide Stick Testsieger für Sie ermittelt.

Sous Vide Stick Garer Test

Falls Sie Interesse an einem Stick haben, können Sie mit den hier vorgestellten Produkten in jedem Fall einen sicheren Kauf machen, weil Leistung und Qualität im Verhältnis zum Preis ausgesprochen gut sind.

Steba SV 100 Professional Stick  – Der „fast“ perfekte Stick

Sale
Dies ist eindeutig die Luxus-Variante unter den Sticks. Während Leistungen und Funktionen aus allen Ebenen überzeugen, ist lediglich der Preis enorm hoch. Der Steba SV 100 kann an jedem Topf befestigt werden, der mindestens 15 cm tiefe ist. Dabei hat er eine Pumpleistung von 7,5 Liter/Minute und die Temperaturspanne ist mit 5-99,9°C ebenfalls extrem groß. Diese kann sich punktgenau in 0,1°C Schritten einstellen lassen. Die Einstellung erfolgt über ein leicht verständliches Digitalpad.

Letzte Aktualisierung am 2019-09-17 at 04:25 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

​Mit 1500 Watt ist zwar der Verbrauch etwas höher, dafür aber auch die Power. So lässt sich das Wasser ziemlich schnell aufheizen. Empfohlen wird dabei nicht mehr als 50 Liter Wasser zu benutzen. Markantester Negativpunkt ist die Größe des Geräts. Für einen Stick ist es durchaus sperrig. Wer aber gewillt ist, den Preis zu bezahlen, bekommt auf jeden Fall einen der besten Sous Vide Sticks auf dem Markt.

Große Temperaturspanne (5-99,9°C)

Genaue Temperatureinstellung in 0,1°C Schritten

Viel Power für schnelles Heizen

Sehr teuer

Recht sperrig

Wancle Sous Vide Stick Präzisionskochtopf – zum fairen Preis

Sale
Eine enorme Kundenzufriedenheit hat der Wancle Sous Vide Stick alle Male. Der Preis ist ebenfalls total erschwinglich und deswegen ist dieses Modell für viele die erste Wahl.

Letzte Aktualisierung am 2019-09-17 at 04:35 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

​Die Temperaturspanne reicht von 25°C bis 99,9°C und kann in präzisen 0,1°C Schritten festgelegt werden. Ein Timer ist integriert. Bis zu 15 Liter Wasser kann das Gerät erwärmen, während die Pumpleistung 7 Liter/Minute beträgt. Die Wattleistung liegt bei 850 Watt, womit es ziemlich durchschnittlich ist.

Sehr praktisch ist auch der Verriegelungsclip, mit dem sich der Stick kinderleicht an jeden Topf befestigen lassen kann. Der größte Nachteil ist die Bedienung, die für viele Benutzer nicht wirklich schnell zu verstehen ist. Mit einer kleinen Eingewöhnungszeit weiß man jedoch, wie man den Wancle Sous Vide Stick einstellen muss. Zudem sollten Sie wissen, dass das Erhitzen mit rund 30-40 Minuten viel Zeit braucht.

Unterm Strich reicht das Modell zu 100% für den privaten Gebrauch daheim. Es ist handlich, kompakt und preislich akzeptabel.

Klein und handlich

Durchschnittliche Power

Genaue Temperatureinstellung

Praktischer Verriegelungschip

Bedienung etwas kompliziert

Reicht nur für 15-20 Liter Wasser

Langes Erhitzen

Klarstein Quickstick Sous Vide Garer – der Testsieger zum kleinen Preis

Wie schon der Wasserbecken Sous Vide Garer ist auch der Stick von Klarstein Testsieger aus der Stiftung Warentest. Dabei sticht vor allem der hervorragende Preis hervor.

Sale
Der Quickstick ist für Mengen bis zu 20 Liter geeignet und kann die Temperatur auf 0,5°C genau regeln. Starke 1300 Watt sorgen sogar für eine besonders schnelle Aufheizung. Allerdings ist der Temperaturbereich ziemlich schmal und reicht nur von 50-95°C.

Letzte Aktualisierung am 2019-09-17 at 04:45 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Wichtig für Sie ist, dass Sie einen Topf mit einer Höhe von mindestens 18 cm benötigen. Es wurde zudem ein Timer und eine automatische Abschaltung eingebaut, die greift, wenn der Wasserstand zu niedrig ist.

Kunden schätzen vor allem die leichte Bedienung, den festen Halt am Kochtopf und die schnelle Aufheizung. Bemängelt wird, dass die Pumpe für die angegebene Wassermenge viel zu stark ist und dass das Wasser sogar zu sprudeln beginnt.

Für uns ist dieses Modell eine klare Kaufempfehlung – vor allem für diesen Preis. Die Leistung ist herausragend und die Funktionen umfassen alles, was Sie brauchen.

Klein und handlich

Günstiger Preis

Testsieger Stiftung Warentest

Genaue Temperaturregelung bis in 0,5°C Schritten

Timer

Automatische Abschaltung

Teils zu starke Pumpe

Heizspanne beginnt erst ab 50°C

Sous Vide Garen Geräte: Darauf müssen Sie beim Kauf achten

Bei unserem Sous Vide Garer Test wurden Ihnen die besten Geräte vorgestellt. Wenn Sie aber auf eigene Faust weiter stöbern wollen, möchten wir Ihnen dabei helfen, wirklich das richtige Gerät zu finden. So gibt es nämlich einige Faktoren, die Sie vor dem Kauf unbedingt überprüfen sollten. Diese stellen wir Ihnen nun vor.

​Die Grösse

Die Größe ist ein schnell unterschätzter Faktor, dabei ist sie für den Erfolg ausschlaggebend! Es muss nämlich immer sichergestellt sein, dass das Gargut von allen Seiten mit dem heißen Wasser in Berührung kommt und nicht „Schulter an Schulter“ mit anderen Lebensmitteln schwimmt. Auch sollte es nicht aus dem Wasser herausgucken, da sonst Teile nicht richtig erwärmt werden. Bei den niedrigen Temperaturen macht das einen großen Unterschied.

Die Faustregel lautet: Für bis zu 4 Personen reicht ein Wasserbecken mit 6 Liter Fassungsvermögen. Für mehr als 4 Personen empfehlen wir sicherheitshalber 8-12 Liter. Je größer, desto mehr Spielraum – das ist klar. Aber: Je größer, desto länger braucht auch das Wasser, um zu erhitzen.

​Die ​Reinigung

Die Reinigung sollte möglichst einfach sein. Dafür ist es empfehlenswert, wenn Sie nach einem Model Ausschau halten, welches idealerweise einen Topf zum Herausnehmen hat. Noch besser ist es, wenn dieser aus Aluminium besteht und eine Anti-Haft-Beschichtung hat. So ist er leicht im Gewicht und noch leichter zu reinigen.

Wenn der Hersteller angibt, dass der Topf oder andere Bestandteile spülmaschinentauglich sind, dürfen Sie auch die Spülmaschine verwenden. Wobei die Reinigung von Hand immer etwas schonender auf lange Sicht ist.

​​Energieverbrauch

Dass Sie Ihr Gargut mehrere Stunden garen müssen, ist vollkommen normal. Es kommt also auf die Wattleistung an, wie sparend das Gerät ist. Die besten Garer haben ungefähr 500-600 Watt, viel weiter sollte das Gerät aber nicht abweichen.

Bei den Sticks sieht es ein wenig anders aus. So kann die Wattleistung zwischen 800 und 1500 liegen. Je mehr Watt, desto besser das Gerät? Nicht immer. Lediglich die Aufwärmzeit des Wassers ist kürzer. Achten Sie auf Kundenrezensionen und auf die übrigen Attribute.

Übrigens ist das Garen auf niedriger Temperatur nicht so teuer, wie man denkt. Backen oder Kochen auf hoher Temperatur sind weitaus verbrauchender.

​​​Temperaturabweichung und Thermometer

Dass Sie Ihr Gargut mehrere Stunden garen müssen, ist vollkommen normal. Es kommt also auf die Wattleistung an, wie sparend das Gerät ist. Die besten Garer haben ungefähr 500-600 Watt, viel weiter sollte das Gerät aber nicht abweichen.

Bei den Sticks sieht es ein wenig anders aus. So kann die Wattleistung zwischen 800 und 1500 liegen. Je mehr Watt, desto besser das Gerät? Nicht immer. Lediglich die Aufwärmzeit des Wassers ist kürzer. Achten Sie auf Kundenrezensionen und auf die übrigen Attribute.

Übrigens ist das Garen auf niedriger Temperatur nicht so teuer, wie man denkt. Backen oder Kochen auf hoher Temperatur sind weitaus verbrauchender.

Bester Vakuumierer: Unsere Kauftipps

Zum kompletten Sous Vide Set gehört neben dem Garer auch ein Vakuumierer. Dieser ist notwendig, damit Sie Ihr Fleisch, Ihren Fisch und Ihr Gemüse auch wirklich schonend zubereiten können. Mit einem guten Gerät dauert es auch keine 2 Minuten, bis Ihr Gargut fertig zum Garen ist.

Wer einen Vakuumierer nutzt, profitiert auch von einer längeren Haltbarkeit bei gekühlten oder tiefgefrorenen Speisen bei geringerem Verlust von Aroma und Vitalstoffen. Abgesehen davon nehmen eingeschweißte Lebensmittel weniger Platz im Kühlschrank weg.

Hinweis: Die meisten Vakuumierer liefern gleich ein paar Vakuumbeutel gratis [VV1] mit. Allerdings werden Sie regelmäßig neue nachbestellen müssen, weil sie nur einmal verwendbar sind. Keine Sorge, Vakuumbeutel sind sehr günstig und können für rund 10€ bei Amazon erworben werden.

Caso VC10 Vakuumierer – Amazons Bestseller

Sale
Dieses Gerät ist der Bestseller auf Amazon und kommt bei Kunden super an! Die Optik ist schlicht und es nimmt nicht viel Platz weg.

Letzte Aktualisierung am 2019-09-17 at 04:45 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Dies sind die wichtigsten Merkmale
  • Schweißnaht: 1
  • Beutelbreite: Max. 30 cm
  • Vakuumleistung: 8 bar
  • Zubehör: 1 Ersatzdichtung, 10 Vakuumbeutel

Der Preis ist ebenfalls akzeptabel und die Qualität, sprich das Gehäuse und die Leistung, eignet sich für eine lange Lebensdauer.


Sale
Dieser Vakuumierer ist besonders platzsparend, weil er sehr schmal ist. Außerdem ist er super günstig und somit für jeden Sous Vide Neuling geeignet.

Letzte Aktualisierung am 2019-09-03 at 07:04 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Dies sind die wichtigsten Merkmale
  • ​Schweißnaht: 1
  • Beutelbreite: Max. 30 cm
  • Vakuumgrad: -0,6 bar
  • Zubehör: Vakuumierschlauch, 5 Vakuumbeutel

Es wird sogar ein Vakuumsschlauch mitgeliefert, der externes Vakuumieren möglich macht. Zudem ist es sehr leicht und auch für alle anderen Gegenstände zum Einschweißen geeignet.


Sale
Dies ist der mit Abstand teuerste Vakuumierer in unserer Reihe und hat uns in erster Linie dank der vielen zufriedenen Kundenstimmen überzeugt. Der hohe Preis setzt sich zum einen aus der robusten Bauweise und zum anderen aus den vielen Zusatzfunktionen wie zum Beispiel einer Folienbox, einem ausklappbaren Cutter und einen Vakuumierschlauch für das Externe Vakuumieren zusammen. Außerdem kann man die Vakuumkammer einfach herausnehmen und somit fix reinigen. Die Vakuumleistung liegt bei etwa 90%.

Letzte Aktualisierung am 2019-09-17 at 04:45 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Hier sind die wichtigsten Merkmale
  • Schweißnaht: 1
  • Beutelbreite: 30 cm
  • Vakuumgrad: -0,8 bar
  • Zubehör: 1 Vakuumierschlauch, 2 Rollen Vakuumbeutel

Kunden berichten dazu, dass alles wunderbar funktioniert. Die Lebzeit ist lange und die Handhabung ist ebenfalls einfach.


FAQ

Zum Schluss haben wir für Sie noch rund um das Sous Vide Garen die häufigsten Fragen zusammengetragen und beantwortet.

Auf welcher Temperatur muss ich Sous Vide garen?

Normalerweise haben Sie eine Spanne zwischen 50°C und 90°C bei jedem Garer. Für Fleisch und Fisch empfiehlt sich eine Temperatur von 55-70°C. Für Obst und Gemüse werden 75-85°C angegeben. Welche Temperatur genau hängt aber immer speziell vom Lebensmittel ab. Im Internet gibt es dazu detaillierte Listen.

Ist der Sous Vide Garer Aldi empfehlenswert?

In der Tat gibt es einen Sous Vide Garer von Aldi, der auch noch sehr preiswert ist. Dieser ist zwar für Neulinge vollkommen ausreichend und eine super Idee, jedoch kommt er auch mit einige Schwächen daher. So braucht das Modell sehr lange, bis es richtig aufgeheizt ist (70 Minuten für 5,6 Liter auf 45°C) und auch die Temperaturangaben sind nicht immer genau. Abweichungen von etwa 7°C wurden getestet und zudem fehlt es an einer Ist-Temperatur-Anzeige. Insgesamt sind die Schwächen zu groß, als dass wir eine uneingeschränkte Empfehlung aussprechen können. Nur für Neulinge ist dieser Kauf sinnvoll.

Qualitätssieger: SousVide Supreme Demi​ - Die Luxusvariante

Kaufempfehlung: Klarstein Tastemaker Sous Vide Garer - das beste Preis-Verhältnis

​Preissieger: Severin Sous Vide 2447 – Super günstig aber mit kleinen Schwächen 

Sous Vide Garer Test: Fazit  

Sous Vide Garen ist eine super Sache für alle Köche daheim oder in Restaurants. Egal ob Fleisch, Fisch oder Gemüse – das Ergebnis ist immer punktgenau und wunderbar zart. Wer diese Methode zuhause haben möchte, bekommt einige Geräte, die ihren Preis wirklich wert sind. Achten Sie darauf, dass Sie die richtige Größe für Ihre Zwecke wählen und dass sowohl die Leistung stimmt, wie auch die Reinigung leicht vonstattengeht.

Unsere Empfehlungen verkörpern aus jeder Preisklasse die besten Geräte, sowohl bei den Wasserbecken Garer, wie auch bei den Sous Vide Sticks.

Rating: 5.0/5. From 1 vote.
Please wait...
Mit der Welt teilen

Click Here to Leave a Comment Below