Die besten Rasierschäume für ein gepflegtes Männergesicht

Wir plaudern jetzt sicher kein Geheimnis aus, aber Ihr Gesicht ist ziemlich wichtig.

Ob geschäftlich oder privat: es ist das erste, was andere Menschen von Ihnen zu sehen bekommen. Also muss das Gesicht gut aussehen - und sich gut anfühlen.

Deswegen rasieren sich Männer ihre Bartstoppeln ab. Die Nassrasur erlebt dabei ein Comeback: sie ist nicht nur gründlicher als die Trockenrasur, sondern lässt den Mann ein einzigartiges Rasur-Ritual zelebrieren.

In diesem Vergleichs-Test für Rasierschaum stellen wir die beliebtesten Produkte vor - Fertigschäume wie Rasierseifen. Und wir nehmen ihre Inhaltsstoffe unter die Lupe. Sind Rasierseifen besser als der Schaum aus der Dose? Sind hochpreisige Produkte verträglicher als die Rasierschäume der unteren Preisklasse?

Unsere Favoriten

Qualitätssieger

Speick Rasierschaum - Luxus aus der Dose

Hochpreisiger Rasierschaum aus der Dose. Außer den nicht zu vermeidenden Treibmitteln ist das Produkt frei von bedenklichen Inhaltsstoffen.

Kaufempfehlung

Haslinger Rasierseife - traditionell und natürlich

Eine traditionelle Rasierseife. Frei von bedenklichen Inhaltsstoffen. Muss von Hand aufgeschäumt werden.

Preissieger

Nivea Men Sensitive - Bester Preis

Praktischer Schaum aus der Dose zu einem überzeugenden Preis. Ein Bestseller der Traditionsmarke. Kommt aber nicht ohne Tenside und Emulgatoren aus.

Vergleichs-Test für Rasierschaum: In welchem Produkt stecken kritische Inhaltsstoffe?

Kaum ein handelsübliches Kosmetikprodukt ist frei von bedenklichen Inhaltsstoffen. Viele Zutaten nehmen wir in Kauf: Dosen-Rasierschäume kämen ohne Treibmittel nicht aus der Dose heraus, Seifen hätten ohne Tenside kaum eine Reinigungsfunktion, Emulgatoren stabilisieren die Emulsion und regeln die Viskosität.

Doch muss man bereits bei den Tensiden und Emulgatoren differenzieren. Einige Tenside und Emulgatoren schwächen die Barrierefunktion der Haut und werden deshalb als bedenklich eingestuft. Hierzu gehören unter anderem PEG-Emulgatoren oder auch die beiden Tenside Laureth-23 und Triethanolamine. Andere Stoffe gelten als vollkommen unbedenklich, wie zum Beispiel das Tensid Potassium Stearate oder der Emulgator Glyceryl Oleate.

Auch der krebserregende Formaldehyd ist nicht per se hochgiftig. Bei Säugetieren findet es sich in Minimaldosis als Zwischenprodukt des Stoffwechsels. Es kommt also auch im menschlichen Körper vor.

Es ist alles eine Frage der Dosis.

Zu den besonders in die Kritik geratenen Inhaltsstoffen gehören die Parabene, das Antioxidans BHT, Paraffinöl oder Petrolatum. Der Kontakt mit diesen Bestandteilen sollte vermieden werden.

Unser Vergleich hat gezeigt, dass Rasierschäume gut ohne diese Stoffe herzustellen sind. Leider haben das nur noch nicht alle Hersteller verstanden. In der folgenden Liste weisen wir auf die bedenklichsten dieser gesundheitsgefährlichen Stoffe hin.

Rasierschaum aus der Dose

Florena Men Comfort - Schaum aus Sachsen

Der sächsische Hersteller wirft ein preisgünstiges Produkt auf den Markt. Leider stimmt sein Werbeversprechen „ohne PEG-Emulgatoren” nicht ganz, denn bei den Inhaltsstoffen ist der Emulgator PEG-7M ausgewiesen.

  • sehr preisgünstig
  • frei von künstlichen Farbstoffen, ohne Mineralöle
  • parfümiert, mit Duftbestandteilen von Lavendelöl

Gillette Basis Rasierschaum

Die zum Weltkonzern Procter & Gamble gehörende Marke verwendet in ihrem Rasierschaum einen Wirkstoff, der unter Verdacht steht krebsfördernd zu sein.

  • für empfindliche Haut
  • reichhaltig, cremig, extradick
  • leicht parfümiert
  • markanter Gillette-Duft mit Duftbestandteilen von Rosenöl, Geranium, Lavendel und Zitronenöl
  • enthält das sehr bedenkliche Antioxidans BHT

Bestseller: Nivea Men Sensitive

Die deutsche Traditionsmarke muss sich nur wegen der Verwendung von Tensiden und Emulgatoren rechtfertigen - wie auch fast alle ihrer niedrig- und höherpreisigen Konkurrenten.

  • neutraler Duft
  • mit Kamille und Hamamelis
  • besonders für trockene Haut geeignet
  • ohne Alkohol, Parabene und Paraffine
  • Duftbestandteile von Lavendel

Wilkinson Sensitive

Wilkinson Sword, einer der größten Konkurrenten der Marke Gillette, verwendet in seinem Rasierschaum ebenfalls einen in der Kritik stehenden Bestandteil: Cocamide DEA ist als mögliches Karzinogen eingestuft.

  • mit Hyaluron
  • mit natürlichen Pflegestoffen
  • hautberuhigend
  • ohne Konservierungsmittel
  • enthält das sehr bedenkliche Tensid Cocamide DEA

L’Oreal

  • ohne Alkohol
  • sanft
  • mit Aloe-Vera
  • parfümiert, mit Duftbestandteilen von Lavendel und Orangenöl

Proraso mit Eukalyptus - Schaum aus Italien

Es kühlt und erfrischt. Enthält aber auch Sodium Hydroxymethylglycinate, eine Bezeichnung auf der Zutatenliste, die als Warnsignal für Formaldehyd gilt.

  • Eukalyptus, Menthol und Kampfer
  • kühlend und erfrischend
  • enthält den sehr bedenklichen Formaldehydabspalter Sodium Hydroxymethylglycinate

Palmolive

  • mit Palmenextrakt
  • ohne Konservierungsmittel
  • mit Duftbestandteilen des Ylang-Ylang-Öls, Rosenöl, Orangenöl, Lavendel und Geranium

Speick Men - unbedenklicher Edelschaum

  • für empfindliche Haut
  • reichhaltig
  • natürliche Inhaltsstoffe: Glyzerin, Aloe Vera, Allantoin, Weizenproteine
  • bis auf die Treibmittel keine umstrittenen Inhaltsstoffe
  • mit Duftbestandteilen von Lavendel
  • Einsatz ausschließlich unbedenklicher Tenside und Emulgatoren

Rasierseife zum Aufschäumen

Proraso Rasierseife im Tiegel mit Eukalyptus

  • milde Rasierseife, sparsam im Gebrauch
  • parfümiert, enthält Duftbestandteile von Geranium und Rosenöl
  • hinterlässt ein frisches Gefühl
  • enthält den sehr bedenklichen Formaldehydabspalter Sodium Hydroxymethylglycinate

Haslinger - tolle Produktvielfalt

Kaufempfehlung

Haslinger Rasierseife - traditionell und natürlich

Ein empfehlenswertes Produkt. Es gibt die Rasierseife auch mit Meeresalgen, Ringelblume, Honig, Salbei, Schafsmilch oder Kokosnuss.

  • sehr ergiebig
  • cremig
  • Sandelholzduft
  • auf Pflanzenölbasis
  • es wurden keine bedenklichen Inhaltsstoffe nachgewiesen

Mühle Aloe Vera Rasierseife

  • schöner Schaum, reicht lange
  • aus natürlichen Inhaltstoffen
  • maskuliner Duft

Taylor of Old Bond Street - nicht alles ist Gold, was glänzt

Der englische Traditionshersteller luxuriöser und sehr teurer Rasierprodukte stellt edle Kosmetik mit pflanzlichen Zusatzstoffen her. Einige von ihnen sind allerdings nicht frei von belastenden Inhaltsstoffen.

  • edler Duft
  • pflegt und beruhigt die Haut
  • enthält Paraffinöl und das sehr bedenkliche Antioxidans BHT

Fazit

Fast alle von uns vorgestellten Schäume aus der Dose enthalten Tenside und Emulgatoren, welche die Barrierefunktion der Haut herabsetzen. Von den hier aufgelisteten Fertigprodukten benutzte nur der Hersteller Speick unbedenkliche Tenside und Emulgatoren.

Alle von uns vorgestellten Dosen-Rasierschäume benötigen ein Treibmittel, um als Fertigschaum aus dem Behälter zu kommen.

Rasierseifen enthalten generell weniger belastende Inhaltsstoffe als die Fertigprodukte aus der Dose. Ein Grund ist, dass sie völlig ohne Treibmittel auskommen. Trotzdem gibt es auch hier schwarze Schafe und ein hochpreisiges Produkt schützt den Verbraucher nicht vor belastenden Inhaltsstoffen.

Der bewusste Verbraucher wir also nicht umhin kommen, die Inhaltsangaben genau zu überprüfen.

Rasierschaum oder Rasiergel?

Eines vorab: Es gibt keinen absolut besten Rasierschaum und kein absolut bestes Rasiergel und keinen absoluten Sieger zwischen den beiden.

Warum?

Weil kein Mann dem anderen gleicht. Männer unterscheiden sich in

  • ihren Bärten, die borstig bis flaumig wachsen
  • ihrer Haut, die empfindlich bis wettergegerbt sein kann
  • ihrer Erfahrung bei der Nassrasur. Da gibt es Anfänger wie Profibarbiere.
  • Und es kommt mal weiches, mal hartes Wasser aus dem Wasserhahn.

So überrascht es nicht, dass zwei Männer unterschiedliche Erfahrungen mit dem gleichen Produkt haben können. Der gleiche Rasierpinsel, die gleiche Rasierklinge kann für zwei Männer unterschiedlich funktionieren. Das absolut „beste” Produkt hängt vom jeweiligen Benutzer ab.

Trotzdem kann man sagen, dass die Mehrheit der Männer Dosenschaum oder Dosengel nicht annähernd so gut finden wie Schaum aus einer Rasierseife.

Warum?

Nun, der Weg ist das Ziel. Männer beurteilen die Rasur nicht nur anhand des Endergebnisses, sondern auch durch den reinen Prozess. Sie genießen es, den Schaum mit einem Pinsel aufzuschäumen und aufzutragen, anstatt ihn mit der Hand in das Gesicht zu schmieren. Und sie genießen die Palette von Duftstoffen, die bei den Rasierseifen angeboten werden.

Außerdem sind Schäume von Rasierseifen effektiver als Dosenschäume. Sie enthalten viel mehr Feuchtigkeit. Und Wasser in Kombination mit der Seife ist das, was die Stoppeln abrasiert. Deshalb wird auch empfohlen, das Gesicht vor dem Auftragen des Dosenschaumes zuerst mit Wasser zu befeuchten.

Trotzdem bieten Dosenschäume, Rasiergels und Rasiercremes einige Vorteile:

  • sie sparen Zeit
  • sie ersparen den Rasierpinsel

Generell kann man sagen, dass Rasiergel die Barthaare nicht ganz so effektiv aufweicht wie Rasierschaum. Dafür ist es transparent und lässt Ihnen die volle „Durchsicht” auf die zu rasierenden Stellen. Das ist besonders beim Konturen-Rasieren von Vorteil.

Rasiercreme fühlt sich einfach nur anders an als Rasierschaum. Letzten Endes bleibt es Ihrem persönlichen Geschmack vorbehalten, für welches Produkt Sie sich entscheiden.

Was bevorzugen Sie? Schreiben Sie uns, welches Ihr Lieblingsprodukt bei der Rasur ist!
No votes yet.
Please wait...
Mit der Welt teilen

Hier klicken um zu den Kommentaren zu gelangen.