Paintball Berlin

Paintball – das actiongeladene Spiel, welches schon seit Jahrzehnten praktiziert wird, erlebt in den letzten Jahren einen echten Hype! Immer mehr Hallen sprießen aus dem Boden und immer mehr Menschen können sich für den Sport begeistern.

Für manche ist es ein Hobby, für andere eine gelegentliche Abwechslung. Fakt ist aber: Es macht Spaß und ist mega spannend.

In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, was das Spiel so atemberaubend macht, was es zu beachten gibt und welche Hallen in und um Berlin besonders empfehlenswert sind.

Was ist Paintball?

Paintball ist eigentlich als Sportart definiert. Wer einmal ein Spielfeld betreten hat, wird wissen wie schweißtreibend und nervenaufreibend allein 3 Minuten sein können. Ursprünglich in Amerika praktiziert, hat sich das Game in Windeseile auf dem gesamten Globus verteilt.

Auf einem abgesteckten Spielfeld (Paintball Outdoor oder Indoor) treten einzelne Spieler oder Mannschaften gegeneinander an und versuchen sich mit speziellen Pistolen mit Farbpatronen zu bekämpfen. Es wird also ein Schusswechsel simuliert, der zwar ungefährlich, jedoch durchaus schmerzhaft sein kann. Getroffene Spieler werden durch die Farbpatronen gekennzeichnet, wodurch offensichtlich wird, wenn man getroffen wurde.

Prinzipiell gibt es zwei Spielarten:

1

Woodland


Hierbei handelt es sich um das berühmte Capture the Flag Prinzip. Jede Mannschaft bekommt eine Fahne, die von der gegnerischen Mannschaft gestohlen und zum eigenen Startpunkt gebracht werden muss. Wem das zuerst gelingt, hat gewonnen. Auf dem Weg dorthin sollten natürlich alle Spieler des gegnerischen Teams ausgeschaltet werden, um keinen Abschuss zu riskieren, wenn man sich „ins offene Feuer“ begibt, um die Fahne zu ergattern. 

2

Turnier Paintball


Hierbei geht es schlichtweg darum, so viele Gegner wie möglich abzuschießen. Ein Turnier kann auf einen Tag oder auf mehrere Monate verteilt werden. Unter anderem werden Ligen über das Portal pfl-online verwaltet, an welchem Einsteiger- und Amateurmannschaften teilnehmen können. 

Auf welchen Spielfeldern wird gespielt? 

Auf welchen Spielfeldern wird gespielt? aintball lässt sich in so ziemlich jedes Szenario integrieren. Solange die Örtlichkeit ausreichend Schutz- und Bewegungsmöglichkeiten liefert, ist sie ideal. So gibt es künstlich aufgebaute Spielfelder, bei der etwaige Deckungsmauern aus Luftpolstern bestehen oder es gibt realitätsgetreue Einrichtungen, bei denen die Deckungen aus Holzpaletten, Fässern, Gräben oder Bäumen bestehen können.

Des Weiteren unterscheidet man zwischen Outdoor- und Indoorspielfeldern. 

Wie funktioniert eine Paintballpistole?

Der eigentliche Begriff für eine Paintballpistole lautet „Markierer“. Zwei Komponenten finden hier zusammen. Zum einen gibt es die sogenannten „Paintballs“, welche die Munitionskugeln darstellen. Diese bestehen aus Gelatine und Lebensmittelfarbe. Sollte also Farbe in Ihr Gesicht spritzen, ist das absolut kein Problem. Bei den Paintballs gibt es einige Qualitätsunterschiede, die Sie unbedingt zu beachten haben. Billige Produkte haben zum Beispiel ein schlechtes Flugverhalten oder platzen nicht auf, wenn sie auf den Gegner treffen. Zudem müssen Sie auf die Lagerung achten. So darf die Munition nicht zu warm aufbewahrt werden.

Zum anderen haben wir den Markierer bzw. die Pistole. Diese arbeitet nach dem Prinzip einer Soft-Air (Luftdruckpistole) und schießt die Paintballs aus einem kleinen Speicher, der am hinteren Ende angebracht ist, sobald der Abzug betätigt wird. Zuvor müssen die Markierer geladen werden.

Warum Paintball so beliebt ist?

Paintball ist eine adrenalingeladene Sportart. Unter Beschuss die Kontrolle bewahren, genau zielen, wenn die Zeit davonrennt, mit einer guten Taktik im Team arbeiten…

… all das sind Gründe, warum Paintball so beliebt geworden ist. Eine vergleichbare Aktivität wäre in etwa Lasertag. Auch hier ist zweifelsohne ein großer Spaßfaktor gegeben, allerdings sinkt das Maß an Sportlichkeit und Adrenalin.

Da die Paintballs nämlich einen kurzzeitigen Schmerz auslösen können, ist die Motivation, sich voll reinzuhängen, immer groß. Man versucht nicht nur nicht zu verlieren, sondern man will sich auch selbst schützen.

Aus diesem Grunde steigt die Aufregung sowohl vor, als auch während des Spiels maßlos.

Äußerst beliebt ist Paintball im Team. Als Gemeinschaftsaktivität können Sportmannschaften und Freundesgruppen hin und wieder für ein Erlebnis sorgen. Ambitionierte Teams können an Turnieren und einem Ligamodus teilnehmen.

Für wen eignet sich Paintball als Aktivität?

Paintball ist laut Gesetzgebung nicht für Minderjährige zugelassen. Das heißt, es dürfen nur Personen ab 18 teilnehmen. Der Grund dafür liegt in der gegebenen Verletzungsgefahr und an der Kriegssimulation. Zwar ist Paintball nicht gefährlich, sodass schwerwiegende Verletzungen passieren könnten, dennoch tut ein Treffer je nach Körperstelle ziemlich weh und kann für blaue Flecken sorgen. Insofern sollten Sie in jedem Falle eine gewisse Schmerzresistenz mitbringen und mindestens 18 Jahre alt sein.

Seit neuestem gibt es jedoch einen besonderen Kindermodus, bei welchem die Kleinen mit weniger starken Markierern unter sich spielen dürfen. Leider bietet nicht jede Halle diesen Modus an.

Ansonsten gibt es keine Grenzen, was die Zielgruppe anbelangt. So ziemlich jede soziale Gruppe hat einen riesigen Spaß. So werden Sie in Paintballhallen die verschiedensten Menschen kennenlernen. Vom Akademiker bis zum Handwerker ist alles dabei. Zwar ist der Sport noch eine männerdominierte Branche, dennoch können sich auch immer mehr Frauen begeistern. 

Was braucht man, um Paintball zu spielen?

Wer noch nie Paintball gespielt hat, braucht keine Sorge zu haben. Es sind weder irgendwelche Vorerfahrungen, noch besondere Ausrüstungen notwendig. Für den unregelmäßigen Gebrauch gibt es in jeder Halle Leihausrüstung (Helm, Markierer, Paintballs usw.). Wer hingegen öfter spielt, kann sich über die Anschaffung eines eigenen Equipments Gedanken machen.

Was die Kleidung betrifft, so sollten Sie lediglich auf ein festes Schuhwerk und auf lange Kleidung achten. Diese sollte möglichst dafür ausgelegt sein, dreckig werden zu dürfen. Als Helm sollte kein Schweißhelm benutzt werden. 

Paintball und die Gesetzeslage

Wer sich eine eigene Paintball Waffe zulegen möchte, sieht sich einigen gesetzlichen Regelungen gegenübergestellt. So dürfen Sie die Waffe niemals geladen und mit Munition in Magazin, in der Trommel oder im Patronenlager mitführen.

Im Auto darf der Markierer nur im Kofferraum transportiert werden, während die Munition immer an einem getrennten Ort aufbewahrt werden muss. Außerhalb der Paintball-Aktivität dürfen Sie die Waffe nur mit sich führen, wenn Sie einen entsprechenden Waffenschein besitzen. Leider reicht der kleine Waffenschein für Schreckschuss-, Signal- und Reizstoffwaffen nicht aus. Der Transport zu einem Veranstaltungsort ist jedoch gemäß § 12 Abs. 3 Nr. 2 des Waffenschutzgesetzes auch ohne Waffenschein erlaubt.

Zudem ist von Ihrer Seite aus sicherzustellen, den Markierer so aufzubewahren, dass er nicht in die Hände von Unbefugten kommen kann. 

Paintball Maske

Paintball Berlin: Die besten Hallen in und um Berlin

Sie brauchen eine Idee wie und wo Sie spielen können? Zum Beispiel als Junggesellenabschied Berlin? Oder als Mannschaftsaktivität?

Wir haben Ihnen im Rahmen dieses Artikels einige gute Paintball Indoor Aktivitäten sowie einige Outdoor Möglichkeiten herausgesucht. 

Sie brauchen eine Idee wie und wo Sie spielen können? Zum Beispiel als Junggesellenabschied Berlin? Oder als Mannschaftsaktivität?

Wir haben Ihnen im Rahmen dieses Artikels einige gute Paintball Indoor Aktivitäten sowie einige Outdoor Möglichkeiten herausgesucht.

Paintball World Berlin – kleine Eiswerderstraße 1 13599 Berlin (Paintball Spandau)
https://paintball-world-berlin.de

Einer der beliebtesten Paintball Hallen in Berlin! Das Feld umfasst 45 x 30 m und ist mit Kunstrasen bedeckt. Ausrüstung, Einweisung, Duschen und Umkleiden gibt es alles vor Ort.

Zudem ist es auch Kindern ab 8 Jahren gestattet mitzuspielen. Allerdings müssen diese unter sich bleiben und spezielle Gog Enmey Markierer mit einer geringeren Mündungsenergie (0,5 Joule) benutzen.


Paintball Schönwalde – Schönwalder Straße 14621 Schönwalde
http://www.paintball-schoenwalde.de/2_2ausruestung.html

Die Halle Schönwalde ist etwas abgelegen und gehört zur Area Paintball Brandenburg, befindet sich jedoch direkt an der Stadtgrenze zu Berlin. Insgesamt 4 Outdoor Plätze und ein Indoor Platz liefern Ihnen eine große Auswahl. Ein enormer Pluspunkt dieser Outdoor Berlin Paintball Area ist das Wetter. Aufgrund verschiedener Festlandeinflüsse wird diese Region größtenteils von Regenschauern verschont. Sofern es in Berlin regnet, muss das nicht für die Örtlichkeiten rund um Schönwalde gelten.

Für Ausrüstung ist natürlich auch gesorgt.


Go Paintball – Richard-Sorgestraße 37 10249 Berlin 
https://www.go-paintball.de

Seit 20 Jahren gibt es das Outdoor Berlin Paintball Zentrum in Friedrichshain und ist bekannt für 4 verschiedene Felder mit unterschiedlichen Themen. Vor Ort gibt es alles an Ausrüstung und einen vollumfassenden Service für die Einweisung.

Kinder dürfen hier leider nicht mitspielen, allerdings hält das Center einen riesigen Abenteuerspielplatz „Die Piratenbucht“ bereit, auf dem sich auch die Kleinsten austoben können.


Paintball Löhme – Trappenhöhe 1 16356 Löhme 
http://www.paintball-loehme.de

Etwas weiter außerhalb von Berlin findet sich ein echtes Paradies für Paintball Fans. Sowohl Erwachsene, als auch Kinder können hier Paintball spielen. Für die Kinder ab 8 Jahren gibt es dabei die softere Variante mit den Gog Enmey Markierern.

Außerdem gibt es hier als Paintball Kinder Alternative (aber auch für Erwachsene) eine Lasertag Area. Das tut weniger weh und ist mindestens genauso spaßig. Insgesamt bietet das Center 10 verschiedene Spielfelder für den Woodland Modus auf etwas über 5 ha Fläche. 

FAQ

Darf man Paintball im Wald oder auf privaten Grundstücken spielen?

Die Versuchung im Wald oder auf einem privaten Grundstück Paintball zu spielen ist groß. Leider ist es aber von Gesetzesseite verboten. Das hängt insbesondere mit den Sicherheitsbestimmungen und mit dem Waffenschutzgesetz zusammen. 

Gibt ein Paintball Kinder Spiel?

Vor nicht allzu langer Zeit gab es für Kinder keine Möglichkeit an Paintballpartien teilzunehmen. Auch heute gilt, dass das „richtige“ Paintball erst ab 18 Jahren zugelassen ist. Allerdings gibt es seit neuestem eine etwas weniger starke Variante für Kinder, die in einigen Hallen angeboten wird. Wie sie bereits in unserer Auflistung gesehen haben, gehört die Paintball World Berlin und das Center in Löhme dazu.

Alternativ können Kinder aber auch Lasertag spielen. Hierbei handelt es sich um Lasermarker, die bei einem Treffer lediglich ein akustisches und visuelles Signal abgeben. 

Paintball Berlin Fazit

Wir hoffen, dass wir Ihnen in diesem Artikel alles Wissenswerte rund um das Thema Paintball mitgeben konnten. Neben der Auswahl an Spielfeldern in Berlin gibt es noch weitere Anbieter. Sollten Sie nicht aus Berlin kommen, lohnt sich die Suche über Ihren Wohnort im Internet. 

No votes yet.
Please wait...
Mit der Welt teilen

Click Here to Leave a Comment Below