Kotelettenbart - Der King lebt!

Nicht nur Elvis Presley, sondern auch sein Kotelettenbart ist eine echte Legende. 

Ob eher dezent und charmant wie beim King of Rock’n’Roll höchstpersönlich oder aber draufgängerisch, rustikal und auch etwas gefährlich á la Hugh Jackman in X-Men: Wolverine …

… der Kotelettenbart hat eine unglaubliche optische Bandbreite. 

Zusammen mit der getragenen Frisur auf dem Kopf, verpassen Sie Ihrem Kotelettenbart einen ganz besonderen Look, der zu Ihnen passt. 

Wie sieht er aus?

Der Kotelettenbart zeichnet sich vorallem dadurch aus, dass die Koteletten, die an den Schläfen entlang wachsen, besonders betont werden.

Ob das durch eine auffällige Breite ist, wie bei Elvis Presley, als Ergänzung zu einer schönen Föhnlocke auf dem Kopf oder durch den eher wilden Naturburschenlook wie bei Wolverine - ganz nach Ihrem Gusto. Denn der Kotelettenbart kann beides.

Koteletten Bart

Wie kommt er an?

Je breiter und naturbelassener der Backenbart gestylt wird, desto robuster und kerniger wirkt er auf Außenstehende. 

Zusammen mit einer top hochgestylten Frisur und eher kurz getrimmt, ist er die perfekte Ergänzung für den Mann, der etwas auf sich hält und nicht stehengeblieben ist.

Auch der restliche Bart spielt eine Rolle. Denn je weniger Stoppeln im übrigen Gesicht zu finden sind, desto mehr Fokus landet auf den schönen Koteletten und verleiht das gewisse Elvis-Feeling. 

Besonders verführerisch und garantiert unwiderstehlich ist er übrigens in Kombination mit einem Anzug. Doch auch das Holzfällerhemd und der 3-Tage-Bart funktionieren prächtig und vermitteln mit dem Kotelettenbart Stärke, sowie ein unerschrockenes Äußeres. 

Zu wem passt er?

Haben Sie ein rundes oder ziemlich eckiges Gesicht? Dann passt der Kotelettenbart hervorragend zu Ihnen! 

Denn die Bartform zieht das Gesicht in die Länge; ein optischer Effekt, den wir mit einem eher breiten Gesicht nur allzu gerne zu unserem Vorteil nutzen wollen.

So funktioniert's richtig

Nichts leichter als das! 

Denn es gibt kaum etwas im Gesicht, das schneller wächst als die Koteletten. 

Es reicht also vollkommen aus, darauf zu warten und sie dann auf die gewünschte Breite zuzuschneiden. 

Dazu eignet sich ein Trimmer mit verschiedenen Aufsätzen, um den Backenbart so richtig breit aber auch flach zu bekommen. 

Wenn es etwas buschiger sein soll - kein Problem! Hierfür ist eine Bartschere hervorragend geeignet.

Nach Belieben und Fähigkeiten kann auch ein Übergang vom 3-Tage-Bart bis zum Kotelettenbart gezaubert werden - das sieht verdammt gut aus!

Die richtige Pflege

Styling

Ein schöner Kotelettenbart ist sehr genügsam und nicht allzu aufwendig in der Pflege - vor allem bei nicht allzu langen Haaren. 

Das einzige, was beachtet werden sollte ist, die richtige Pflege der Konturen. 

In Kombination mit einem 3-Tage-Bart, ist das etwas entspannter. 

Soll der schicke Kotelettenbart allerdings “auf Kante” sein, ist es wichtig, überstehende Haare regelmäßig zu entfernen und den Bart von der Länge etwas nach zu justieren. 

Wäsche

Beziehen Sie den Bart ganz einfach beim Duschen mit ein und verwöhnen Sie ihn regelmäßig mit etwas Bartshampoo - so bleibt er lange sauber und geschmeidig.

Es kann schon mal vorkommen, dass die Haut in der Umgebung etwas gereizt wird. Hierfür eignet sich ein gutes Bartöl hervorragend, das sie einfach nach der Wäsche in die Koteletten einmassieren. 

Das Öl sorgt dafür, dass Haut und Barthaar aufhören zu schuppen, weniger gereizt sind und durch die enthaltenen Stoffe gut mit Feuchtigkeit versorgt werden. 

Fazit zum Kotelettenbart

Egal, ob Sie sich eher mit dem King of Rock’n’Roll oder Wolverine identifizieren. Vielleicht haben Sie auch einfach nur eine super coole Rockabilly Frisur? 

Fest steht: Der Kotelettenbart ist super pflegeleicht, einfach zu rasieren und verpasst gleichzeitig einen lockeren und super ausdrucksstarken Look. 

Spätestens beim nächsten Trip nach Las Vegas, sollte er seinen großen Auftritt bekommen.

Rating: 5.0/5. From 1 vote.
Please wait...

Click Here to Leave a Comment Below