Isomatte Test 2019: Das ist Wichtig!

Sie benötigen eine neue Isomatte, wissen aber nicht, auf was Sie beim Kauf achten sollten? Dann legen wir Ihnen den folgenden Isomatte Test ans Herz. Hier finden Sie Tipps, worauf es ankommt, wenn Sie eine Isomatte kaufen möchten.

Überblick: unsere Isomatten Kaufempfehlung

Unser folgende Kaufberatung soll Ihnen dabei helfen Ihren eigenen Isomatten Test machen zu können, die beste Thermomatte für Ihre persönlichen Bedürfnisse zu finden. Im folgenden Ratgeber erfahren Sie, warum wir bestimmte Isomatten empfehlen. Außerdem schildern wir, welche Kriterien für einen Kauf wichtig sind.

Qualitätssieger
Therm-a-Rest Selbstaufblasbare Matte Trail Lite

Selbstaufblasbare Thermomatte mit kleinem Packmaß


Die selbstaufblasbare Isomatte Therm-a-Rest Trail Lite konnte unsere Redakteure mit verschiedenen Vorteilen überzeugen. Denn sie ist ausreichend warm und trotzdem sehr leicht und besitzt ein kleines Packmaß.

Preissieger

Die Preiswerte

ALPIDEX Isomatte Camping 3, 6 oder 10 cm Dicke Selfinflating Matte Selbstaufblasende Outdoor Thermomatte

Die Preiswerte


Bei der ALPIDEX Isomatte handelt es sich um eine selbstaufblasende Luftmatratze, die besonders preiswert ist. Sie kann als Unterlage zum Schlafen dienen, aber auch als Kälteblocker. Es müssen allerdings Abzüge beim Komfort in Kauf genommen werden.


Im folgenden Ratgeber erklären wir Ihnen, warum unsere Empfehlungen so ausgefallen sind.

Isomatten Kaufempfehlung

Wer Camping macht, in einem Zelt übernachtet oder eine mehrtägige Trekkingtour plant, benötigt in der Regel eine Isomatte. Die Auswahl ist allerdings sehr unübersichtlich und wenn Sie eine Isomatte kaufen möchten, müssen Sie einige Dinge berücksichtigen.

Wir haben uns für unseren Isomatte Test zahlreiche Isomatten angeschaut und die Eigenschaften miteinander verglichen. Unsere Experten beschäftigen sich schon länger mit dem Thema Camping und möchten Ihnen die drei Isomatten präsentieren, die unserer Meinung nach die Besten sind.

Der Vergleichssieger im Überblick

Beschreibung

Die selbstaufblasende Thermomatte Trail Lite wurde wegen ihrer Vielseitigkeit bei uns im Isomatte Test Vergleichssieger. Denn sie wiegt etwa 800 g und ist damit noch leicht genug, um auch bei ausgedehnten Trekkingtouren problemlos im Rucksack mitgenommen zu werden. Mit einer Stärke von 3,8 cm bietet sie einen sehr guten Schlafkomfort. Dies bringt ebenfalls eine hervorragende Wärmeleistung mit sich, sodass sich diese Isomatte für alle drei Jahreszeiten eignet.

Zum Fußende hin ist die Thermomatte schmal zulaufend geschnitten, dadurch verringert sich das Packvolumen und das Gewicht. Die Matte besteht aus einem robusten Außenmaterial aus Polyester - durch die Texturierung ist sie rutschhemmend und bleibt auf ihrem Platz. Die Matte lässt sich der Länge nach falten und kann so zusammengerollt werden. Der Preis liegt im oberen Bereich.

Vorteile
  • Sehr vielseitig
  • Guter Schlafkomfort
  • Leicht mit guter Wärmeleistung
Nachteile
  • Hoher Kaufpreis

Die Kaufempfehlung im Überblick

Beschreibung

Bei der Hikenture Camping Isomatte handelt es sich um eine ultraleichte selbstaufblasende Isomatte, die sich durch ihr kleines Packmaß auszeichnet. Der Preis für die Matte liegt im mittleren Bereich und dadurch ist ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis gegeben. Die Thermomatte lässt sich mit wenigen Atemzügen schnell und leicht aufblasen und fast genauso schnell wieder verpacken. Denn die Isomatte besitzt ein großes Ventil, wodurch das Ablassen der Luft nur wenige Sekunden dauert.

Mit nur 480 g gehört die Matte zu den leichtesten in unserem Isomatten Vergleichstest. Dadurch ist sie hervorragend für längere Touren geeignet. Trotzdem überzeugt die Isomatte mit ihrem hervorragenden Schlafkomfort. Sie ist in zwei verschiedenen Varianten verfügbar: mit oder ohne integrierten Kopfteil. Das Material besteht aus Nylon 20D, dadurch ist die Matte sehr robust und strapazierfähig.

Vorteile
  • Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Ultraleicht mit kleinem Packmaß
  • Schnelles Luftablassen
Nachteile
  • Geringe Schlaffläche

Der Preissieger im Überblick

Beschreibung

Eine ebenfalls selbstaufblasbare Luftmatratze ist die Thermomatte von Alidex. Sie bietet auf Touren einen komfortablen Schlaf und ist gleichzeitig ein guter Kälteblocker - aber nur wenn zu der dickeren Matte gegriffen wird. Denn die Isomatte gibt es in drei verschiedenen Größen und Stärken.

Mit einem Gewicht von fast 1200 g ist die Isomatte bei 2,5 cm Dicke bereits sehr schwer. Die positiven Schlafeigenschaften können wir übrigens nur bei den dickeren Matten bestätigen, die Thermomatte gibt es zusätzlich noch in einer Ausführung von 6 cm Stärke und in 10 cm. Allerdings wiegt die dickere Matte auch deutlich über 3 kg und macht sie daher für Trekkingtouren uninteressant. Wer längere Touren plant, sollte unbedingt zu den beiden anderen Modellen aus unserem Isomatten Vergleich greifen.

Vorteile
  • Dicke Matte mit gutem Komfort
  • Geringer Preis
Nachteile
  • Sehr schwer
  • Großes Packmaß
  • Nicht für Touren geeignet

Isomatten Typen und Arten: diese Unterschiede gibt es


Generell muss zwischen zwei unterschiedlichen Typen unterschieden werden. Welcher sich besser für Sie eignet, hängt davon ab, für welchen Einsatz die Isomatte benötigt wird. Die beide Arten unterscheiden sich in ihren Isolationseigenschaften sowie in der Schnelligkeit des Aufbaus.

Selbstaufblasende Isomatte


Bei einer selbstaufblasenden Isomatte handelt es sich um eine Matte, die aus Polyurethane oder aus Polyethylen besteht. Dies ist eine Art Schaum, der aus vielen Tausend Zellen besteht, die sich dann, wenn ein Ventil geöffnet wird, mit Luft befüllen und wodurch sich der Schaum ausdehnt.

Solche Isomatten haben den großen Vorteil, dass sie sehr leicht sind und sich gut komprimieren lassen. Somit besitzt die Isomatte ein kleines Packmaß, wiegt wenig und die Matte besitzt eine ausgezeichnete Isolierung. Wird die Isomatte nicht mehr benötigt, wird das Ventil geöffnet und die Isomatte zusammengerollt - dadurch entweicht die Luft. Somit hat eine selbstaufblasende Matte einige Vorteile, die dazu geführt haben, dass sie inzwischen zum Standard wurde. Ein Nachteil ist, dass bei einem Loch die Isomatte ihre Einsatzfähigkeit verliert.

Schaumstoff-Isomatte


Eine Schaumstoff-Isomatte besteht ausschließlich aus Polyethylen und ist sehr leicht, aber auch sehr widerstandsfähig. Die Herstellung ist preiswert, daher ist der Anschaffungspreis auch niedrig. Dies ist aber auch schon der einzige Vorteil, der für eine Schaumstoff-Isomatte spricht.

Zu den Nachteilen gehört zum Beispiel das große Packmaß. Denn eine Schaumstoffmatte kann nicht gefaltet werden, sondern sie muss zusammengerollt werden. Außerdem ist der Komfort nicht gegeben, da aufgrund des Packmaßes solche Matten dünn sind. Dies zieht ebenfalls nach sich, dass die Isolierungseigenschaften nicht sehr gut sind.

Was ist beim Kauf einer Isomatte zu beachten


Es gibt einige Eigenschaften, auf die Sie beim Kauf unbedingt achten sollten. Zum einen ist dies die Wärmeisolierung, zum anderen das Material, das Gewicht, die Größe und das Packmaß.

Wärmeisolierung – das wichtigste Auswahlkriterium


Das wichtigste Kaufkriterium ist beim Kauf einer Isomatte die Wärmeisolierung. Sie wird mit dem Buchstaben R angegeben. Dieser Wert gibt an, welchen Wärme-Durchgangswiderstand das Material besitzt. Wer eine Isomatte mit guten Isolierungseigenschaften sucht, sollte daher eine Matte mit hohem R-Wert wählen. Der Wert 0 gibt zum Beispiel einen Temperaturbereich bis 15° an. 5 bedeutet, dass die Matte noch bis -15° eingesetzt werden kann und der höchste Wert ist die 10. Er bedeutet, dass die Isomatte sogar bis -50° wärmt.

Die Faustregel sagt, dass eine Wintertauglichkeit erst ab einem R-Wert von 3 gegeben ist. Für das kampieren im alpinen Bereich werden Werte von 5-6 benötigt und für Extrem-Expeditionen außerhalb Europas gelten die Werte 7-10. Fehlt der R-Wert gänzlich, dann bedeutet das, dass die Isomatte nicht für das Camping bei niedrigeren Temperaturen geeignet ist.

Das Material und dessen Eigenschaften


Ein weiteres wichtiges Kaufkriterium ist das Material, denn von dessen Eigenschaften hängt zum Beispiel ab, wie viel Wärme verloren geht. Normalerweise werden selbstaufblasende Thermomatten gewählt, die entweder aus Polyurethane oder aus Polyethylen bestehen. Dabei ist wichtig darauf zu achten, dass das Obermaterial aus einem atmungsaktiven und schweißresistenten Material besteht.

Des Weiteren sollte das Material, das am Boden liegt, rutschfest oder gummiert sein. Preiswerte Isomatten nutzen einen sehr offenporigen Schaumstoff, der den Nachteil hat, dass die dämpfenden Eigenschaften und somit der Komfort relativ schnell verloren geht. Außerdem saugt sich solch eine Matte schnell mit Feuchtigkeit voll. Hochwertige Isomatten hingegen bestehen aus einem Schaumstoff mit geschlossenen Zellen.

Gewicht, Größe und Packmaß


Klären Sie, wie groß Ihre Isomatte sein sollte. Normalerweise sind Thermomatten 1,80 m lang und etwa 50 cm breit. Es gibt aber auch längere Matten oder kürzere. Denn jeder Hersteller kocht hier sein eigenes Süppchen. Die Standardgröße ist so ausgelegt, dass sie problemlos in ein 2-Personenzelt passt. Einige Hersteller bieten auch spezielle kleinere Matten an für Frauen. Der Vorteil ist, dass eine kleinere Matte ein geringeres Gewicht besitzt und auch ein kleineres Packmaß mit sich bringt.

Manche Männer hingegen benötigen Über-Größen, da sie größer als 1,80 m sind. Solche Matten sind meistens nicht nur länger, sondern auch breiter als der Standard. Erfahrene Camper kaufen sich oft bewusst kürzere Matten, da sie am Packmaß und am Gewicht sparen möchten. Eine qualitativ hochwertige Isomatte kommt meistens mit 500 g aus, wohingegen günstige Modelle deutlich mehr wiegen. Wenn Sie Trekkingtouren bestreiten, ist ein geringes Gewicht wichtig. Bei einem Campingausflug mit dem Auto hingegen sollten Sie einen höheren Wert auf einen guten Komfort legen.

Tipps: So können Sie die beste Isomatte kaufen


Nachfolgend haben wir einige Tipps zusammengestellt, die neben den zuvor genannten Kaufkriterien Ihnen helfen, sich für die beste Isomatte zu entscheiden.

Tipp 1: Besser einen höheren Temperaturwert wählen

Sind Sie besonders kälteempfindlich, sollten Sie sich besser für einen höheren R-Wert entscheiden. Denn die Temperaturangaben sind Limit-Angaben und gelten nicht für besonders kälteempfindliche Käufer.

Tipp 2: Bei Wahl der Größe die Schlafgewohnheiten berücksichtigen

Die Wahl der richtigen Isomatte ist nicht nur von der Körpergröße abhängig, sondern auch von den Schlafgewohnheiten. Wenn Sie überwiegend auf dem Rücken oder Bauch schlafen, benötigen Sie eine breitere Schlafmatte als jemand, der überwiegend auf der Seite schläft.

Fazit: Auf Komfort für besseren Schlaf achten!


Isomatten unterscheiden sich in vielen Eigenschaften, allerdings ist es ärgerlich, wenn Sie sich für eine Isomatte entschieden haben und diese so wenig Komfort mit sich bringt, dass Sie nicht schlafen können. Sind das Packmaß und das Gewicht nicht wichtig, dann sollten Sie sich für eine größere und dickere Matte entscheiden.

Sind Sie allerdings viel mit dem Rucksack unterwegs, dann lautet unsere Empfehlung, besser die Therm-a-Rest Trail Lite zu wählen, denn diese besitzt ein geringes Packmaß, ist leicht und bietet trotzdem ausreichend Komfort.

Als optimale Ergänzung empfehlen wir Ihnen, sich für Ihren Outdoor Trip eine Stirnlampe sowie eine gute Thermoskanne zuzulegen, da diese beiden Dinge in der Natur sehr von Nutzen sind.

No votes yet.
Please wait...
Mit der Welt teilen
Matthias

2014 habe ich dieses Portal gestartet um Ihnen dabei zu helfen, das für Sie passendste Produkt zu finden. Seitdem konnten wir auf unseren Portalen und unserem Youtube Channel schon über 2,5 Millionen Menschen dabei helfen den Überblick im Gerätedschungel zu behalten und die wirklich empfehlenswerten Produkte zu finden.

Click Here to Leave a Comment Below