Braun Series 7 799cc-7

Sie sind auf unsere Seite gestoßen, weil Sie Informationen über den Braun Rasierer Series 7 suchen.

Das ist gut.

In diesem Artikel diskutieren wir das Modell 799cc-7 und stellen es seinem Nachfolger 7898cc gegenüber. Außerdem klären wir die Frage: Lohnt sich der Kauf des Series 7 überhaupt oder ist der Series 9 die bessere Wahl?

Mit diesen Informationen an der Hand werden Sie eine gut informierte Kaufentscheidung treffen können.

Wer wir sind? Ein kleines Team, welches sich auf die beiden Themen „Bart ab” und „Bart dran” spezialisiert hat.

Sie sind also in besten Händen.

​..

Kurzporträt des 799cc-7

Die Rasierer der Series 7 sind erprobter Hochleistungsrasierer von Braun. Das Modell 799cc existiert seit dem Jahr 2013. Drei Jahre später kam die Neuauflage in Gestalt des 7898cc auf den Markt.

Obwohl der 7898cc als neues Modell angepriesen wird, sind die Unterschiede zwischen den beiden Rasierern nur geringfügig.

​Braun Series 7 Elektrischer Rasierer 799cc-7
Braun Series 7 Elektrischer Rasierer 799cc-7

Auf einen Blick

Mit dem Braun Series 799cc-7 erhalten Sie folgende Features:

  •  flexibler Scherkopf
  •  Scherkopf lässt sich arretieren
  • Scherkopf besteht aus 3 Elementen: 

    2 Scherfolien, 1 ActiveLift-Trimmer

  • Elemente des Scherkopfes sind unabhängig voneinander beweglich
  •  unterschiedliche Rasiermodi (von Sensitiv bis Turbo)
  •  Restkapazitäts-Leuchte
  • ​ gummierter Griff
  • ​integrierter Bart-Trimmer
  • ​Wet & Dry: der Rasierer ist wasserdicht, Rasieren unter der Dusche möglich
  • Lithium-Ionen-Akku
  • 50 Minuten Betriebsdauer, 60 Minuten Ladezeit
  •  mit Schnell-Lade-Funktion
  •  LCD Display mit Anzeige für Akku-Ladezustand und für Hygiene-Status (jeweils 6 Segmente)
  • ​ Lieferumfang: Handbuch, Reiseetui, Reinigungsbürste, Reinigungsstation mit einer gefüllten Reinigungskartusche, Netzteil mit Spiralkabel


Wie gut ist der Braun 799cc-7?

Qualität der Rasur

Was ist das Hauptkriterium bei einem Rasierer? Genau, die Rasurleistung.

Und auf diesem Gebiet lässt der 799cc-7 die Konkurrenz hinter sich.

Sein vibrierender Scherkopf besteht aus drei Elementen: den beiden Scherfolien OptiFoil und dem ActiveLift-Trimmer. Die Scherfolien sind galvanisiert und verfügen über einen Winkelschliff.

Zwischen den beiden Scherfolien befindet sich das dritte Element, der ActiveLift Trimmer. Dieses unregelmäßig geformte Bauteil windet sich serpentinenartig über die Länge des Scherkopfes. Es dient dazu, eng anliegende Haare aufzurichten. Dadurch können die beiden Scherfolien auch widerspenstige Haare erfassen und abschneiden.

​Braun Series 7 Elektrischer Rasierer 799cc-7
Braun Series 7 Elektrischer Rasierer 799cc-7

Dank des beweglichen Scherkopfes und beweglich gelagerter Scherelemente gelingt das auch an Ecken und Kanten.

Darüber hinaus zeichnet sich dieses Gerät durch eine schonende Rasur aus. Hierbei profitieren Sie davon, dass sich die Rasierstärke einstellen lässt. Haben Sie empfindliche Haut, wählen Sie den Sensitiv-Modus.

Wie fasst er sich denn an?

Ein Merkmal aller Braun Rasierer ist das gute Gefühl, welches sie beim Anfassen vermitteln. Aufgrund der rutschfesten Griffflächen liegen sie bequem und zugleich sicher in der Hand. So auch der 799cc, der an Seiten und Rücken gummiert ist.

Hält man den Rasierer allerdings neben den Series 9, wirkt er klobig. Das kommt daher, dass die Designer ihrem Flaggschiff eine schicke Taille verpassten. Dem 799cc-7 hingegen fehlen diese Rundungen. Obwohl er breiter gebaut ist und man ihm das auch ansieht, nehmen sich beide Serien vom Gewicht aber nichts.

Lässt er sich komfortabel bedienen?

Die Ergonomie spielte auch bei diesem Elektrorasierer eine große Rolle und so lässt sich der Braun 799cc-7 einfach handhaben. Sehr gut im Gebrauch macht sich vor allem die kabellose Nutzung.

Durch Features wie den schwenkbaren Scherkopf und beweglich gelagerte Scherelemente passt er sich an die Gesichtskonturen an. Als Ergebnis geht die Rasur schnell und leicht von der Hand.

Auch die Reinigungsstation tut ein Übriges, um dem Nutzer rundum mit Komfort zu verwöhnen.

Reinigung des Gerätes

Bei der Reinigung des Gerätes können Sie es sich bequem machen. Sie haben ja die Clean & Charge -Station, die alle Arbeit für Sie erledigt. Dazu gehört aber nicht nur die hygienische Reinigung. Die Station kann mehr. Sie ölt den Rasierer und lädt den Akku auf. Alternativ können Sie den Rasierer auch über das mitgelieferte Netzkabel aufladen.

Für die Reinigungs- und Pflegeprozedur benötigt die Station spezielle Reinigungskartuschen. Wenn Sie den Rasierer vorher unter klarem Wasser abspülen, reicht die Kartusche länger.

Der Akku

Neben der Rasurleistung ist der Akku das zweite wichtige Kriterium beim Kauf eines Elektrorasierers.

Beim Akku des 799cc handelt es sich um einen modernen, leistungsfähigen Li-Ionen-Akku, der in einer Stunde vollständig geladen ist. Danach läuft er 50 Minuten. Auf den Akku der Series 7 können Sie sich verlassen.

Die Anzeige für den Akku-Ladezustand befindet sich am unteren Ende des Rasierers. Sollten Sie übersehen haben, dass der Akku leer ist, reanimiert die Schnellladefunktion den Rasierer binnen weniger Minuten. Das reicht für mindestens eine Rasur.

Kritik?

Nobody is perfect, auch der Testsieger bei Stiftung Warentest nicht. Und so muss der 799cc-7 auch Kritik einstecken.

Eine nicht unbedeutende Zahl an Nutzern hätte sich einen geringeren Geräuschpegel gewünscht. Nun ist es nicht so, dass der 799cc unangenehm laut ist. Viele Menschen wünschen sich am frühen Morgen einfach nur dezentere Töne. Andere Nutzer fanden jedoch nichts an der Lautstärke auszusetzen.

Ein weiterer Kritikpunk ist der schlecht positionierte Barttrimmer. Es scheint sich hier um eine nicht zu kurierende Kinderkrankheit der Braun-Rasierer zu handeln, denn auch die Neuauflage 7898cc wie auch die Modelle der Series 9 zeigen dieselbe Problematik. Bei dem unhandlichen Trimmer handelt es sich höchstens um einen Konturenschneider. Die Klingen eignen sich nicht für die Bartpflege.

Eine mögliche Schwachstelle des Rasierers ist die Feststelltaste für den Scherkopf. Mehrere Kunden berichteten, bei ihnen sei die Mechanik ausgefallen, sodass ein Umtausch des Gerätes nötig wurde.

Nicht zuletzt sei die Reinigungsstation aufgeführt. Die Kritik hierbei beschränkt sich aber nur auf Äußerlichkeiten. Mit ihrer wuchtigen Form wirkt sie in kleineren Badezimmern doch sehr dominant.

Die Preisfrage

Zusammen mit der Series 9 gehört die Series 7 zu Brauns Luxusmodellen. Verständlich, dass sie auch in der oberen Preisklasse spielen. Jedoch ist es mit dem Kauf eines Rasierapparates nicht getan. Auch die Ausgaben für Zubehör und Ersatzteile sollten Sie in die Kalkulation mit einbeziehen.

Clean & Charge Reinigungsstation

Die Reinigungsstation benötigt spezielle Reinigungskartuschen, die ins Geld gehen. Im Vorteilspack kosten sie um die 4 Euro pro Stück. Wechseln Sie die Kartusche alle vier Wochen, kommen im Jahr 50 Euro zusammen. Wollen Sie gar eine neue Station erwerben, weil vielleicht die alte nicht mehr funktioniert, schlägt das mit 50 Euro zu Buche.

Nun bietet Braun Gerätevarianten ohne Reinigungsstation. Hierzu gehört das fast baugleiche Modell 740s-7. Sie gehen jedoch fehl in der Annahme, dass dieses Gerät preislich um den Wert der Reinigungsstation reduziert sei. Das Gegenteil ist der Fall.

Nun haben andere findige Hersteller das Problem erkannt und bieten Nachfüllflüssigkeit für die Braun-Kartuschen. So können Sie für 7 Euro eine Reinigungskartusche bis zu zehn Mal nachfüllen.

Scherköpfe

Ein neuer Scherkopf kostet ungefähr 40 Euro. Damit ist der Posten der Scherköpfe fast genau so groß wie bei den Reinigungskartuschen.

Braun orientiert den Kunden zwar darauf, den Scherkopf alle 18 Monate zu wechseln, doch die Erfahrungen der Nutzer zeugen von kürzerer Lebensdauer. Sie können hier von durchschnittlich 9 Monaten ausgehen.

Während Sie sich bei den Reinigungskartuschen noch mit Ersatzflüssigkeiten behelfen können, gibt es für den Scherkopf keine Alternative.

Preisvergleich mit dem Nachfolger

Neue technische Geräte werden nach ihrer Markteinführung preislich immer sehr hoch angesetzt. Nach einiger Zeit normalisiert sich der Preis. So geschehen auch bei der Neuauflage 7898cc, die vor einem Jahr noch das Doppelte kostete.

Inzwischen liegen Vorgänger und Nachfolger gleichauf, sodass der Käufer keinen finanziellen Vorteil mehr davon hat, das ältere Modell 799cc-7 zu erwerben.

Braun Rasierer Series 7 im Test

Bei Stiftung Warentest erzielte der 799cc-7 im Test der Elektrorasierer eine 1,5 und belegte damit den ersten Platz. Das war im Jahr 2013. Schon damals mussten sich die Rasierer auch an 3-Tage-Bärten beweisen. Dem 799cc-7 gelang das ohne Probleme auf Anhieb. Die längeren Stoppeln erledigte er bereits beim ersten Zug. Positiv fällt auf, dass das Gerät sich der Haut gegenüber sehr schonend verhält. Sieg auf ganzer Linie!

Im Mai 2017 startete die Stiftung Warentest einen neuen Elektrorasierer Test. Dieses Mal hieß der Testsieger Braun 9290cc und bekam eine 1,9. Knapp dahinter lagen Braun Series 3 und Braun Series 7. Doch wenn man die reinen Zahlen betrachtet, liest es sich so: Der neue 7898cc fiel im Vergleich zum Vorgängermodell 799cc-7 von einer 1,5 auf eine 2,1 ab!

Haben die Braun Rasierer in der Qualität nachgelassen? Oder setzt die Stiftung Warentest strengere Kriterien an?

Wir können die Bewertung nicht ganz nachvollziehen, denn unserer Meinung nach führt der 7898cc die Performance des 799cc-7 in frischerem Design fort.

799cc-7 versus 7898cc

In Kürze

Um es auf den Punkt zu bringen: Zweifellos gehört der 799cc-7 zu Brauns besten Rasierern. Sein Preisvorteil zur Neuauflage  ist allerdings dahingeschmolzen wie Alpengletscher bei der Erderwärmung. Das ist auch der Grund, weswegen er seine führende Position in den Bestsellerlisten verlor. Da der neuere 7898cc dem 799cc-7 in nichts nachsteht, weder technisch noch preislich, geht die Runde klar an den 7898cc.

braun series 7 799c-7

Ausführlicher: Was hat der 7898cc, was der 799cc nicht hat?

Die Serie 7 existiert schon ziemlich lange, deshalb entschied sich Braun für eine Neuauflage.

In Wirklichkeit sind die Unterschiede zu den älteren Rasierapparaten der Serie 7 gering.

Braun verwendet zwar eine neue Marketing-Terminologie, damit es so scheint, das Update sei mehr als nur eine kosmetische Überarbeitung. Hinter Begriffen wie Protective SkinGuard, 8-D Rasiersystem oder MacroMotion steckt aber keine echte Veränderung. Ganz abgesehen davon, dass die Werbung mit 8-D höchst albern ist. Wir können nur drei Dimensionen wahrnehmen, nicht acht.

Doch bereits beim Marketing des 799cc-7 begaben sich die Werbetexter weit hinaus aufs sprachliche Glatteis, als sie von „intelligenter” Rasierertechnologie sprachen. Dabei taugt künstliche Intelligenz à la Siri bis jetzt höchstens als Eieruhr. Nun wollen wir dem 799cc-7 aber nicht Unrecht tun - das Gerät kann nichts für seine Werbetexter.

Bevor wir in den Enthüllungsjournalismus abdriften, kommen wir auf die Kernfrage zurück. Was unterscheidet den 7898cc vom 799cc? Der neue 7898cc weist praktisch nur eine Verbesserung auf: der Scherkopf wurde um den SkinGuard erweitert und besteht nun aus vier statt drei Elementen.

Die Reinigungstation heißt nun Clean & Charge statt Clean & Renew. Hauptmerkmal: Der Extra Bedienknopf für die Schnellreinigung wurde wegrationalisiert.

Die Kartuschen sind aber untereinander kompatibel. Sie passen auch auf die Reinigungsstationen der anderen Modelle.Die Verbraucherberatung des Herstellers gibt es sogar schriftlich: „Braun Clean & Renew Reinigungskartuschen passen in alle Braun Reinigungscentren für Braun Rasierer.”

Danach folgen dann etwas unprofessionell „Liebe Grüße” - aber die Kartuschen sind tatsächlich kompatibel.

Lohnt sich der Kauf eines Rasierers der Series 7?

Die Frage, ob 799cc-7 oder 7898cc, konnte Letztgenannter klar für sich entscheiden. Aber: Ist denn der 7898cc überhaupt die beste Wahl, oder gibt es Alternativen?

Nun, die Preisunterschiede von Brauns Serie 5 zur höherwertigen Serie 7 ist genauso gering wie der Unterschied von der Serie 7 zur Luxusversion Serie 9. Der bedeutsame Preissprung besteht nur zur Serie 3.

Der 7898 ist ein gutes Gerät, allerdings tun wir uns wegen des Preises schwer, eine klare Empfehlung auszusprechen. Der 9290cc, das aktuelle Flaggschiff von Braun, kostet nur wenige Euros mehr und wäre daher unsere Empfehlung. Der Unterschied zwischen den beiden Serien liegt hauptsächlich im Scherkopf, der beim Series 9 noch zwei titanbeschichtete Trimmer aufweist. Zum anderen macht der Series 9 auch optisch die bessere Figur und liegt eleganter in der Hand.

Für Leute, die etwas weniger Geld investieren wollen, lohnt sich der Series 5 5197cc oder der Series 3 ProSkin.

Anders als die Modelle Series 7 und 9 arbeiten die beiden aber nicht mit der Sonic-Technologie. Das bedeutet, ihre Scherköpfe vibrieren nicht. Ein weiterer Unterschied besteht darin, dass ihnen der SkinGuard fehlt. Der Series 5 5197cc hat im Gegensatz zu Series 3 einen flexiblen Scherkopf, ähnlich wie die Series 7 und 9.

Mit der Series 3 kann man noch mehr Geld sparen, wenn man die Versionen ohne Reinigungsstation kauft.

Vereinfacht ausgedrückt, wer ein richtiges Premium Modell möchte, greift zur Series 9. Wer gut und günstig kaufen will, greift zur Series 3. Zwischen den Geräten mittendrin bietet der Series 5 5197cc das beste Preis-Leistungs-Verhältnis.

Fazit

Die Vorzüge des 799cc-7 sind zahlreich: Von der Handhabung einfach und griffig, der Akku hochwertig. Das Design des Rasierapparats ist gelungen. Er sieht schick und edel aus, auch wenn er leider nur aus Plastik besteht. Die Reinigungsstation ermöglicht eine komfortable Pflege des Gerätes. Allerdings ist das Zubehör nicht preiswert. Der Scherkopf ist flexibel und passt sich der Haut an, das Rasurergebnis überzeugt.

Trotz einiger Abstriche ist der Braun Rasierer 799cc-7 ein Rasierer der Spitzenklasse. Die Neuauflage 7898cc unterscheidet sich durch einen um den SkinGuard geringfügig erweiterten Scherkopf und ist zum selben Preis zu haben.

Wer aber nach einem richtigen Premiummodell sucht, dem bietet der Series 9 das bessere Preis-Leistungs-Verhältnis als der Series 7. Wer nicht unbedingt ein Luxusmodell braucht, sollte sich auf jeden Fall den Braun Series 3 ProSkin genauer ansehen.

Rating: 4.0. From 2 votes.
Please wait...
Mit der Welt teilen

Hier klicken um zu den Kommentaren zu gelangen.