Braun Barttrimmer BT7240

Anzeige

Ein neuer Barttrimmer hat den Weg auf den Markt gefunden. Der Hersteller: Braun. Natürlich haben wir keinen Moment gezögert und das Gerät sofort getestet. Auf den ersten Blick macht das Modell einen wertigen und interessanten Eindruck…

… doch welche Qualität steckt wirklich hinter Brauns jüngsten Barttrimmer?

Der Braun BT7240 Test: Kurz und bündig zusammengefasst 


Sale
Braun BT7240 Herren-Barttrimmer und Haarschneider
302 Bewertungen
Braun BT7240 Herren-Barttrimmer und Haarschneider
  • Braun BT7240 – jetzt mit noch besserer Schneideleistung im Vergleich zu vorherigen Braun Barttrimmern
  • Präzisionsrad für 39 Längeneinstellungen in Schritten von 0,5 mm für ein reibungsloses Trimmerlebnis
  • Lebenslang scharfe Metallklingen für ein gleichmäßiges Bart- und Haare schneiden

Letzte Aktualisierung am 2020-09-03 at 11:25 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Mit 39 Längeneinstellungen bei einer Spannweite zwischen 0,5 mm und 20 mm darf sich das Gerät wohl einer großen Kundschaft erfreuen. So können nämlich nicht nur kurzbärtige Männer ihre Gesichtsbehaarung in Form bringen, sondern auch jene, die einen längeren Bart bevorzugen.

Die Trimmleistung ist auf jeden Fall sehr sauber und gewährleistet eine schmerzfreie Anwendung. Dazu gibt der Hersteller an, dass die Klingen noch besser als zuvor arbeiten sollen. Im Lieferumfang sind indes ein Nassrasierer von Gillette, sowie 2 Präzisionsaufsätze für Konturen enthalten.

Unsere Expertise

Seit nun mehr als 5 Jahren beschäftigen wir uns mit Rasierern, Trimmern und Bartpflegeprodukte. Kurzum: Wir kennen uns mit allem, was mit dem Bart zu tun hat, bestens aus. Im Laufe der Zeit haben wir bereits drei Portale eröffnet und führen den YouTube Kanal „Männerbart“. Sehr gerne würden wir Sie bei einem unserer Videos begrüßen, falls Ihnen eine optische Vorführung lieber ist.

Passend zu unserem heutigen Testobjekt, den BT7240 von Braun, haben wir ebenfalls ein Video gedreht, welches wir weiter unten für Sie eingebettet haben.

Der Kaufguide für einen Barttrimmer


Welche Eigenschaften muss ein Barttrimmer eigentlich aufweisen? Während Elektrorasierer haufenweise mit Technologien und Schutzmaßnahmen für die Haut ausgestattet werden, ist das bei Barttrimmer nicht der Fall. Hier kommt es dafür umso mehr auf die Basics an.

Welche Fragen Sie sich stellen sollten und worauf es passend dazu zu achten gilt, zeigen wir Ihnen in der folgenden Auflistung.

Wie lang ist Ihr Bart? 

Hier kommt es darauf an, wie viele Millimeter Ihre bevorzugte Bartlänge beträgt. Die meisten Barttrimmer weisen zumindest ein Spektrum von 0,1 mm bis zu 10 mm auf. Nur wenige überschreiten die Schwelle von 20 mm. Das hat auch seinen Grund, weil längere Bärte kaum noch ebenmäßig mit einem Elektrotrimmer gestutzt werden können.

Mit dem BT7240 sind Sie jedenfalls auf der sicheren Seite, weil dieser eine Reichweite bis zu 20 mm bietet.

Wie präzise wollen Sie trimmen? 

Hierzu müssen Sie die Anzahl der Längeneinstellungen bzw. deren Abstand im Auge haben. Je mehr Einstellungen bzw. je kürzer der Abstand, desto genauer können Sie Ihren Bart stutzen. Gerade bei Übergängen sind kurze Abstände also vorteilhaft. Wir empfehlen Ihnen zumindest einen 1-mm-Abstand. Unser Testobjekt weist glücklicherweise mit 0,5-mm-Abständen und insgesamt 39 Einstellungen die bestmögliche Präzision auf.

Klingenqualität 

Mit der Qualität der Klingen steht und fällt das Trimmerlebnis. Daher sollten die Klingen möglichst hochwertig sein. Nicht immer ist es einfach, Kenntnis über die Klingenqualität zu erlangen, weswegen sich ein Blick auf Kundenrezensionen und Testergebnisse durchaus lohnt.

Zudem sollten die Klingen selbstschärfend sein, um Folgekosten durch Ersatzscherköpfe zu vermeiden. 

Braun BT7240 Test: Der neue Braun Barttrimmer unter der Lupe 


Da es sich um ein neues Modell handelt, gibt das Internet noch keine Kundenrezensionen her. Das macht aber nichts, weil wir das Gerät zugeschickt bekommen haben und somit „am eigenen Leib testen konnten“.
Im Zuge dessen haben wir auch ein Video gedreht. Falls Sie eine visuelle Vorführung bevorzugen, können Sie es sich hier anschauen.

Der Lieferumfang 

Das gesamte Paket ist auf jeden Fall ziemlich umfangreich. So bekommen Sie eine Ladestation, ein Ladekabel, zwei Präzisionstrimmer, zwei Kammaufsätze und obendrein einen Gillette Fusion 5 Nassrasierer für die Glattrasur.

Mit dem Nassrasierer hat Braun auf jeden Fall einen Nerv der Kundschaft getroffen, weil so ziemlich jeder Bartträger gewisse Stellen ausrasieren muss. Hierfür eignet sich ein Nassrasierer besser, weil er eine noch glattere Rasur als ein Präzisionstrimmer schafft.

Im Fokus des Gillette Fusion 5 Rasierers steht ganz klar die Flexball-Technologie, welche mit einem flexiblen Kugellager für eine dynamische Rasur sorgt.

Die Standardfunktionen 

Ein Blick auf die technischen Details verrät, dass der Braun BT7240 zu jenen Trimmern gehört, die das weiteste Spektrum an Längeneinstellungen haben. Mit 39 Einstellungsmöglichkeiten auf einer Spanne von 0,5 mm bis 20 mm lassen für den bärtigen Mann kaum einen Wunsch offen.

Ebenfalls praktisch ist, dass der Trimmer vollständig abwaschbar und somit auch bei der Reinigung leicht zu handhaben ist.

Die Akkuleistung 

Auch in Sachen Akku lässt der Braun BT7240 nichts anbrennen. Eine Vollladung benötigt 60 Minuten und liefert anschließend 100 Minuten kabellosen Betrieb. Kaum ein anderes Modell kann hier mithalten.

Der Lithium-Ionen Akku ist zudem während der Aufladung einsetzbar und in 5 Minuten zumindest so weit aufgeladen, dass es für einen Trimmdurchgang vollkommen ausreicht.

Die AutoSense Technologie 

Kommen wir nun zum technischen Highlight unseres Testobjekts. Die innovative AutoSense-Technologie Braun erkennt die Dichte des Bartwuchs und passt die Leistung des Motors an die Bartdichte an. 13 Mal in der Sekunde.
Dichte Bärte bekommen dementsprechend eine stärkere Behandlung als weniger dichtere.

Natürlich ist dieses Feature nicht notwendig, dafür aber eine interessante Spielerei. Allerdings müssen wir auch angeben, dass dadurch Männer mit undichten Bärten nicht wirklich die volle Leistung zu spüren bekommen, auch wenn das nichts am Endergebnis ändert.

Ergonomie 

Das Gerät ist super leicht und recht klein. Damit liegt es wunderbar in der Hand und nimmt auch beim Reisen nicht viel Platz weg. Auch die Bedienung über das Drehrädchen ist selbsterklärend und leichtgängig – hier gibt es also keine Probleme während der Benutzung. Über einen Schienengang lassen sich die Kammaufsätze auf- und absetzen. Hier ist auffällig, wie fest die jeweiligen Aufsitze auf dem Scherkopf sitzen.

Da uns bei der Ergonomie nichts Negatives aufgefallen ist, bekommt das Modell in dieser Kategorie „die volle Punktzahl“.

Design 

Das Design stellt aus unserer Sicht nichts Großartiges dar. Die Farben grau und schwarz unterstreichen sofort den minimalistisch-schlichten Charakter des Trimmers. Wir finden trotzdem (oder gerade deswegen), dass das Design sehr gelungen ist und so ziemlich jeden Kunden ansprechen wird. Insbesondere zusammen mit der Ladestation macht das Gerät optisch einiges her.

Trimmleistung 

Letztendlich stimmt auch die Trimmleistung. Bei der Anwendung haben wir uns erst gewundert, weil der Motor sich nicht wirklich kraftvoll anfühlt. Dennoch arbeitet der Scherkopf zuverlässig und trimmt ohne Murren und Knurren. Hin und wieder macht sich wohl ein Ziepen bemerkbar, welches sich jedoch aus unserer Sicht im absolut normalen Rahmen befindet.

Für wen lohnt sich der BT7240? 


In Prinzip wird jeder Bartträger, der sich mit einem elektronischen Trimmer trimmt, mit diesem Modell zufrieden sein. Das Zusatzequipment gewährleistet nämlich, dass auch Außenbereiche des Bartes gepflegt glattrasiert werden können. Die Längeneinstellungen sind ausreichend umfangreich und auch die Akkuleistung ist überdurchschnittlich stark.

Wo ist also der Haken?

Nun, der Preis hat es durchaus in sich. Wir müssen nämlich anmerken, dass es auf dem Markt günstigere Modelle gibt, die ähnliche Leistungen in die Waagschale werden. Für den Kauf des BT7240 spricht allerdings wiederum die starke Ergonomie und die enorm hochwertige Verarbeitung.

Insofern lohnt sich das Modell für jeden, der bereit ist, den Preis zu bezahlen und Wert auf eine qualitative Ausführung. Wer hingegen etwas Geld sparen will, den möchten wir auf die folgenden Alternativen hinweisen.

Alternativen zum Braun Barttrimmer BT7240 


Sale
Philips BT5200 Beardtrimmer, schwarz
4.290 Bewertungen
Philips BT5200 Beardtrimmer, schwarz
Sofern Ihr Bart nicht länger als 10 mm ist, könnte der BT5200 von Philips für Sie eine Alternative darstellen. Dieser kommt mit 17 Längeneinstellungen auf 10 mm, sowie mit selbstschärfenden Klingen und einem matt-schwarzen Design daher.

Letzte Aktualisierung am 2020-09-03 at 08:24 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Sale
Philips Bartschneider BT5502/15, 40 verschiedene Looks
692 Bewertungen
Philips Bartschneider BT5502/15, 40 verschiedene Looks
Bei einem längeren Bart dürfte der BT502/15 (ebenfalls von Philips) interessant für Sie ein. Hier bekommen Sie insgesamt 40 Längeneinstellungen auf 20 mm und einen 90 Minuten starken Akku – fast so kraftvoll wie der Braun BT7240 also.

Letzte Aktualisierung am 2020-09-03 at 10:14 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Braun BT7240: Fazit 


Am Ende steht ein wirklich guter Barttrimmer mit einer wirklich starken Trimmleistung. Ohne Probleme stutzt der BT7240 alles weg, was ihm in Weg steht. Ein Ziehen und Ziepen wird sich lediglich bei längeren Bärten hin und wieder bemerkbar machen.

Letztlich könnte nur der hohe Preis den einen oder anderen Kunden abschrecken. Wir finden jedoch, dass das Geld sehr gut angelegt wird, da der Trimmer enorm hochwertig verbaut wurde und durch die selbstschärfenden Klingen eine lange Lebenszeit aufweist.

Rating: 5.0/5. From 2 votes.
Please wait...

Click Here to Leave a Comment Below