Bartshampoo im Vergleich: Übersicht und Tipps

Klar, Bärte sind in.

Ein Bartstyling ist allerdings mehr als eine Frisur im Gesicht – es ist Ausdruck von Individualität, Stärke und Selbstbewusstsein. Aber nur eine gut gepflegte Bartpracht zieht bewundernde Blicke sich. Eine Speisekarte im Gesicht wirkt hingegen wenig sexy.

Erfahre mehr, wie du dein individuelles Bartstyling mit dem richtigen Bartshampoo oder der richtigen Bartseife pflegst.

Bartshampoo: Warum?

Unser Bart schützt die empfindliche Gesichtshaut vor Schmutz, Bakterien und Umwelteinflüssen. Soweit so gut! Weniger gut ist, was alle Männer kennen, die zumindest einen 3-Tages-Bart tragen: Alles was man an einem Tag gegessen oder getrunken hat, findet man stückchenweise in seinem Gesichtspelz wieder. Das ist zwar spannend, aber wirkt auf das andere Geschlecht nicht wirklich anziehend. Umso wichtiger ist es, dass wir unseren Bart regelmäßig pflegen.

Wasser alleine genügt da nicht!

Ein regelmäßiger Waschgang mit Shampoo oder Seife gehört ganz einfach dazu. Schließlich kommt auch dein Haupthaar in den Genuss einer seifenhaltigen Substanz. Wieso also nicht deine Bartpracht?

Aber nicht nur deine Gesichtsbehaarung wird durch ein mildes Bartshampoo gereinigt, auch deine empfindliche Gesichtshaut wird gepflegt. Und zwar an Stellen, wo die du ansonsten vergisst und die unter deinem Bart– für deine Augen unsichtbar – bereits gerötet sind. Ein Bartshampoo ist ein richtiger Feuchtigkeitsbooster für dein Barthaar, aber auch für deine Haut im Gesicht. Solltest du deinen Bart in nächster Zeit wieder rasieren – wird dir diese vorsorgliche Pflege deine Gesichtshaut danken.

Du wirst schon sehen: Kleine Schnitte, piksen und trockene Haut und gerötete Stellen gehören mit dem richtigen Bartshampoo oder der geeigneten Bartseife der Vergangenheit an.

Qualitätssieger

Blackbeards überzeugt mit seinen hochwertigen Inhaltsstoffen – einer Mischung aus Eukalyptus, Pfefferminz & Kampfer. Es duftet so, wie es sich anfühlt: Frisch! Perfekt für die morgendliche Bartreinigung vor der Arbeit.
Allerdings etwas teurer.

Kaufempfehlung

Oak Beard Wash ist besonders für eine sensible Gesichtshaut geeignet. Die hochwertigen, rein natürlichen Inhaltsstoffe versorgen das Barthaar und die Gesichtshaut mit genügend Feuchtigkeit. Kein Jucken, kein Brennen, kein Spannen! Plus: Toller Duft!

Preissieger

Brisk wurde nur zur Vollständigkeit erwähnt.
Ja, es ist billiger. Ja, es ist "2-in-1".
Allerdings beinhaltet es Chemikalien, die man sich unserer Meinung nach nicht unbedingt ins Gesicht cremen sollte.
Wir empfehlen daher die Alternativen!

Wasch deinen Bart schön, aber bitte nicht mit Haarshampoo!

Solltest du jetzt auf die Idee kommen, deinen Bart einfach mit deinem Haarshampoo zu reinigen: Mach das lieber nicht!

Während Haarshampoo dein Kopfhaar entfettet, kann es für dein Barthaar gar nicht genug „Fett“ sein. Wieso? Nicht nur die Struktur der Haare, auch die Talgversorgung von Kopf- und Gesichtshaut unterscheiden sich maßgeblich. Während dein Kopfhaar schnell mit ausreichend Fett versorgt wird – oft ärgerlich, ich weiß – wird dein Bart mit zu wenig Fett beliefert. Das ist ungerecht, ist aber so.

Soll heißen: Wenn du ein übliches Haarshampoo für deine Bartreinigung und -pflege verwendest, trocknest du dein Gesichtshaar und deine Haut nur zusätzlich aus. Adè schöne Bartpracht!

Alles was übrig bleibt ist ein borstiges Gesichtsgestrüpp, dass du auch mit Unmengen an Bartöl nicht mehr retten kannst. Hier setzt Bart Shampoo an und versorgt deinen Bart und die darunterliegende Haut im Gesicht mit ausreichend Nährstoffen. Aus diesem Grund ist es sinnvoll extra für den Bart entwickelte Shampoos, Seifen und Conditioner zu verwenden. Glaube mir: Dein Bart wird es dir danken! Du wirst es schon sehen!

Bartshampoo

Bart Shampoo für sensible Männer...

Vor allem, wenn du unter trockener und sensibler Gesichtshaut leidest, ist ein Barthshampoo oder eine Bartseife die richtige Wahl.

Tipp: Auch deine Kopfhaut juckt, brennt oder ist oft gereizt? Oder neigst du zur Schuppenbildung? Wie gesagt, handelsübliches Haarshampoo entzieht der Kopfhaut Fett. Wenn deine Kopfhaut von Grund auf nicht mit ausreichend Fett versorgt wird, verschlimmert das Haarshampoo dieses Problem nur.

Die Lösung? Unter diesen Umständen kannst du dein Bartshampoo auch – ohne Bedenken – für deine Mähne verwenden! Wenn du das vorhast, achte beim Kauf deines Bartshampoos unbedingt auf natürliche Substanzen, die deine sensible Kopfhaut nicht zusätzlich reizen. Probiere es einfach aus! Wenn deine Kopfhaut nicht mehr schuppt und brennt, kannst du mir gerne danken.

... und echte Kerle

Das tolle am Bartshampoo sind nicht nur die pflegenden Eigenschaften, sondern auch der wunderbare, unaufdringliche Duft. Im Drogeriemarkt gibt es leider nur Standard-Herrendüfte.

Was für den Körper okay ist, ist für den Bart oft nicht zu gebrauchen.

Wir denken da auch wieder an das nicht zu verwendende Haarshampoo für deine Bartpracht. Während der Parfumgeruch am Körper oft rasch nachlässt, verfangen sich die Duftpartikel in den Barthaaren und ketten sich dort regelrecht fest. Das ist gut, weil der Duft lange hält. Wenn du ein Parfum auf deinen Bart sprühst, hast du aber den, oft unangenehmen, beißenden Geruch von Alkohol den ganzen Tag in der Nase. Ich würde einmal sagen, dass ist eher schlecht.

Ganz anders ist das beim Bartshampoo. Dadurch, dass es ausgewaschen wird, bleibt kein penetranter, aber ein angenehmer Duft zurück. Bartshampoo gibt es mit vielen unterschiedlichen, maskulinen Duftnoten. Du musst dir nur das passende für deinen Geschmack aussuchen.

Richtige Anwendung:

Deine Bartpracht jeden Tag mit Bart Shampoo oder Bartseife zu reinigen, ist oft gar nicht nötig.

Ist dein Bart weniger verschmutzt – also hast du beim Essen und Trinken aufgepasst – kannst du ihn auch nur mit warmen Wasser reinigen. Zu häufiges Waschen mit Seifen-Substanzen würden deinen Bart austrockenen und den gegenteiligen Effekt vom Gewollten bewirken. Behandle ihn danach ganz normal mit Bartöl. So sparst du Geld und Zeit. Ein paar Mal die Woche ist das okay – öfter solltest du auf die Bartreinigung mit Shampoo oder Seife allerdings nicht verzichten.

Je nach Bartlänge benötigst du keine großen Mengen an Bartshampoo zur Reinigung. Die meisten sind sehr ergiebig und bei richtiger Anwendung und Lagerung halten sie dementsprechend lange. Wie bei einem Haarshampoo musst du das Bartshampoo kurz einwirken lassen und es anschließend gründlich ausspülen. Seifenreste trockenen deinen Bart und deine Gesichtshaut nur zusätzlich aus.

Unterschied: Bartshampoo und Bartseife

Grundsätzlich gilt: Wenn du eher sensible Gesichtshaut hast, solltest du ein Bartshampoo verwenden. Ist dein Bart stark verschmutzt oder schon sehr lang, macht eine Bartseife durchaus Sinn. Bartpflegeprodukte wie Öle und Wachse sind zwar gut für deinen Bart, aber leider auch hartnäckig zum Herauswaschen. Verwendest du regelmäßig diese Produkte für dein Bartstyling, solltest du einmal pro Woche einen Intensiv-Waschgang mit Bartseife einlegen. Bei sensibler Gesichtshaut maximal alle zwei bis drei Wochen. Generell solltest du aufpassen und die Bartseife nicht zu häufig anwenden, da sie deinen Bart und deine Gesichtshaut austrocknet. Dennoch ist es ratsam eine Bartseife zu Hause zu haben, um deine Bartpracht von Zeit zu Zeit intensiv zu reinigen oder in Notfällen – wie viel zu viel Bartöl – schnell reagieren zu können.

Bartshampoos in Vergleich 2017

Vergleichssieger

Das Bartshampoo überzeugt mit seinen hochwertigen Inhaltsstoffen – einer Mischung aus Eukalyptus, Pfefferminz & Kampfer. Es duftet so, wie es sich anfühlt: Frisch! Perfekt für die morgendliche Bartreinigung vor der Arbeit.
Allerdings etwas teurer.

Kaufempfehlung

Dieses Bartshampoo ist besonders für eine sensible Gesichtshaut geeignet. Die hochwertigen, rein natürlichen Inhaltsstoffe versorgen das Barthaar und die Gesichtshaut mit genügend Feuchtigkeit. Kein Jucken, kein Brennen, kein Spannen! Plus: Toller Duft!

Preissieger

Dieses Bartshampoo wurde nur zur Vollständigkeit erwähnt. Ja, es ist billiger. Ja, es ist "2-in-1".
Allerdings beinhaltet es Chemikalien, die man sich unserer Meinung nach nicht unbedingt ins Gesicht cremen sollte.
Wir empfehlen daher die Alternativen!

Bartseife-Vergleich: Die Sieger 2017

QualitätssiegerKaufempfehlungPreissieger
Brooklyn Soap C. Diese Bartseife überzeugt mit sehr positiven Amazon-Bewertungen. Zusätzlich ist sie sehr ergiebig und kommt ganz ohne chemische Inhaltsstoffe aus. Wichtig für sensible Gesichtshaut: Die natürlichen Substanzen reizen nicht zusätzlich.Bartseife Cuxhaven Gut, diese Bartseife ist zwar etwas teurer, als die direkte Konkurrenz, dafür ist sie auch hundertprozentig vegan und wird ganz ohne Tierversuche hergestellt. Die hochwertigen und rein natürlichen Inhaltsstoffe haben natürlich ihren Preis!Proraso Green Shaving Soap Die Seife wird nach einem traditionellen Geheimrezept hergestellt, die genauen Inhaltsstoffe werden nicht angeführt. Aber: Der erstaunlich niedrige Preis und die überwältigenden Amazon-Bewertungen haben uns überzeugt!
Livepreis + RezensionenLivepreis + RezensionenLivepreis+Rezensionen

Ausführliche Übersicht:

Name/MarkeEinschätzungPreisAmazon RezensionenBesonderheiten
blackbeardsxxxx$$$$++++hochwertige, Großteils natürliche Inhaltsstoffe
Oak Beard Washxxxx$$$+++natürliche Inhaltsstoffe, zertifizierte Naturkosmetik (BDIH-zertifiziert)
Mr. Bear Beard Wash Wildernessxxxx$$+++Bartseife, beugt Juckreiz vor
Bartseife Cuxhavenxxxx$$$$+++Bartseife, 100% natürlich, vegan, tierversuchsfrei
Brisk 2-in-1 Bartshampooxxxx§++Bartshampoo und Conditioner – auch für die Gesichtsreinigung geeignet
Brooklyn Soap C.xxxx$$$$+++Bartseife, nur pflanzliche Essenzen, keine chemischen Substanzen
Dr. K Beardsoapxxx$$+Bartseife, natürliche Inhaltsstoffe mit Provitamin B5 (Panthenol) und Glyerin
Proraso Green Shaving Soapxxxx$+++++Herstellung nach traditionellem Rezept, lange Reifung der Inhaltsstoffe

Fazit:

Bartshampoo und Bartseife sind wichtige Bartpflegeprodukte für alle Männer, die zumindest einen Drei-Tages-Bart tragen.

Sie reinigen Bart und Gesichtshaut zuverlässig und befreien von anderen Bartpflegeprodukten, Essensresten, Bakterien und schädlichen Umwelteinflüssen.

Umso länger der Bart, umso wichtiger ist die regelmäßige Reinigung mit Bartshampoo oder Bartseife, damit im Gesicht kein Gestrüpp wächst. Bei hartnäckigen Schmutz oder Bartpflegerückständen solltest du zur Bartseife greifen. Ansonsten genügt ein abwechselndes Waschen mit warmen Wasser oder Bartshampoo. Zu häufiges Verwenden der Bartseife trocknet deinen Bart aus.

Bartshampoo und Bartseife alleine genügt für die Bartpflege allerdings nicht. Als Erweiterung für eine schöne Bartpracht, solltest du auch in ein Bartöl investieren, um deine Barthaar geschmeidiger und weicher zu machen. Dafür wird dir sicher auch deine Freundin oder zukünftige Freundin danken.

Wichtiges für Deinen Kauf:

Bevor du dich für ein Bartshampoo und eine Bartseife entscheidest, solltest du deine Gesichtshaut genau untersuchen. Ist sie eher sensibel und trocken oder neigst du zu einer fettigen Haut? Für sensible Haut empfiehlt es sich auf natürliche Inhaltsstoffe zu setzen. Am besten du verzichtest bei deinem Kauf ganz auf chemische Wirkstoffe in deinem Bartpflegeprodukt.

Im punkto Duft musst du dein Lieblingsshampoo oder -seife selbst finden. Einige Hersteller bieten unterschiedliche Duftnoten an – du hast also die freie Auswahl.

Rating: 5.0. From 1 vote.
Please wait...

Hier klicken um zu den Kommentaren zu gelangen.