Vollbart Pflege

Wieder angesagt: Bärte liegen zurzeit voll im Trend. Die richtige Form und Dichte wirkt attraktiv und versprüht eine Aura der Männlichkeit. Doch ein schöner und maskuliner Bart will auch richtig gepflegt werden. Wer seinen Bart nicht ordentlich wachsen lässt, und ihn anschließend nicht gemäß seinen Bedürfnissen behandelt wirkt ungepflegt. Dabei kann man mit ganz einfache Mitteln und Tipps dafür sorgen, dass sich jeder einen ansprechenden Vollbart wachsen lassen kann.

Der perfekte Vollbart

Wer sich einen Vollbart aufziehen möchte sollte neben der idealen Länge von ca. 2cm auch die Dichte beachten. Ein formschöner Vollbart ist nicht nur durchgehend, sondern auch dick. Zu dünne Haare oder kahle Stellen im Gesicht sind deshalb die Todfeinde des gepflegten Vollbarts.
Wer jedoch über ein dichtes und volles Volumen an Gesichtsbehaarung verfügt, ist nur wenige Wochen angemessene Aufzucht und Behandlung vom perfekten Vollbart entfernt.

Den Vollbart wachsen lassen

In den ersten 4 Wochen sollte man sich überhaupt nicht rasieren und den Vollbart wachsen lassen. Bei den meisten ist der Wuchs nach diesen 4 Wochen gut genug ausgeprägt, um ihm die erste Kontur mit einer Bartschere zu verleihen. Zum Vollbart stutzen sollte man eine spezielle Bartschere verwenden. Nach 6 Wochen ist dann in der Regel eine Länge erreicht, die man beibehalten kann. Je nach persönlichem Geschmack kann man die Barthaare aber auch etwas länger oder kürzer wachsen lassen.

Die passende Bartschere

(passendes Produkt: Ergo Haarschere 5,5 Zoll mit Mikroverzahnung, rostfreies Eisgehärtetes Edelstahl)

Mit einer professionellen Barthaarschere lässt sich dein Vollbart splissfrei und schonend kürzen. Eine leicht zu handhabende und qualitativ hochwertige Barthaarschere ist die Ergo Haarschere 5,5 Zoll mit Mikroverzahnung aus rostfreiem und eisengehärtetem Edelstahl.
Durch die Mikroverzahnung wird das Wegrutschen der Haare während des Schneidens verhindert, wodurch einer Splissbildung vorgebeugt wird. Sie liegt dabei aufgrund ihres niedrigen Gewichts gut in der Hand und ist auch für größere Männerhände durch die großen Grifflöcher einfach zu benutzen.

Den Vollbart rasieren und trimmen

Der Vollbart wird am Hals mit einer klaren Kante rasiert und an der Oberlippe so geschnitten, dass die Haare nicht vor die Lippen fallen. Am Kinn wird er zusätzlich leicht rundlich mit einem Barttrimmer zurechtgestutzt. Das Vollbart-Trimmen sollte man ebenso mit einem eigens dafür bestimmten Trimmer durchführen.

Vollbart Trimmer

(Gilette Fusion ProGlide Styler)

Der zurzeit beste auf dem Markt befindlich Bartrasierer (bzw. Barttrimmer) ist definitiv der Gilette Fusion ProGlide Power Styler. Mit ihm werden 3 Kammaufsätze für unterschiedliche Längen mitgeliefert. Und er verwendet die neuesten Klingen aus dem Hause Gilette (4er Hauptklingen – Fusion). Er ist extra entwickelt worden für scharfe und definierte Konturen und ist deshalb wie geschaffen für den Vollbart.
Die Qualität ist wie von Gilette gewohnt makellos und die Anwendung mittels Batteriebetrieb kinderleicht. Die Klingen können sehr einfach gewechselt werden und das Gerät ist wasserdicht und lässt sich daher ebenso einfach reinigen.

Den Vollbart stylen

Möchte man zusätzlich einen Zwirbel an den Bartenden drehen oder ihn in eine spezielle Form bringen, sollte man zu einer leicht fetthaltigen Creme greifen und sie mit den Fingern in die Haarspitzen einreiben.

Bartcreme

(Brother’s Love Schnurbartwichse, clear, 2er)

Die Schnurbartwichse von Brother’s Love lässt sich wie eine Pomade anwenden und kommt bereits anwendungsfertig geliefert. Sie kann nicht nur zur Bartpflege, sondern auch zu Formgebung eingesetzt werden. Sie ist besonders geeignet, wenn man sich einen Zwirbelbart drehen möchte.

Bartpflege – Vollbart

Nachdem der Vollbart geschnitten wurde heißt es ihn regelmäßig zu pflegen. Bereits morgens sollte man ihn gründlich durchkämmen. Anschließend kann er mit den Fingern in die gewünschte Form gebracht werden.
Während der morgendlichen Dusche muss der Bart ebenfalls, am besten mit einem milden Shampoo, gereinigt werden.

Der perfekte Bartkamm

(EQLEF Beard Holzkamm)

Ein klassischer und hochwertiger Bartkamm, gefertigt aus Sandelholz, wird zum Beispiel von EQLEF angeboten. Er ist robust, stabil und kinderleicht zu verwenden.

Bart Shampoo

(OAK Beard Wash)

Das OAK Beard Wash wird aus rein natürlich Inhaltsstoffen hergestellt und unterliegt den strengen Vorschriften kontrollierter Naturkosmetik.
Nach der Anwendung fühlt man sich frisch und rein, wobei OAK’S Beard Wash unglaublich ergiebig ist und eine Flasche mehrere Monate ausreicht.

Die Haut unter dem Vollbart

Wenn der Bart dann endlich steht und in perfekter Form erscheint kann es leider auch zu Hautreaktionen unter dem Haar kommen. Viele Bartträger kennen das Problem des Juckreizes. Um die Haut unter dem Bart ebenfalls anständig zu pflegen und den Juckreiz zu mildern empfiehlt es sich von Zeit zu Zeit ein beruhigendes Gesichtspeeling anzuwenden.
Sollte auch nach Anwendung mit einem Peeling ein Juckreiz bestehen, kann man den Bart zusätzlich mit einer nährenden Kur, einem Pflegeöl oder einer Spülung während des Duschens behandeln.

 Das optimale Gesichtspeeling für Vollbartträger

(L’Oreal Paris Men Expert Hydra Enery Xtreme)

Das Reinigungsgel von L’Oreal Paris Men Expert wurde extra für die Bedürfnisse männlicher Haut konzipiert. Es sollte ca. einmal pro Woche angewendet werden, um verstopfte Poren zu reinigen, fahle und fettige Haut zu klären und alte abgestorbene Hautzellen abzutragen.
Die revolutionäre Kohle-Technik sorgt für eine tiefgehend reinigende Wirkung und vermindert den Juckreiz bei Vollbartträgern deutlich.

Gesichtskur für Vollbartträger

(Hildegard Braukmann Professional)

Die Pflegemaske von Hildegard Braukmann wirkt nicht nur feuchtigkeitsspendend, sondern auch beruhigend auf die Haut und kann hartnäckigen Juckreiz immens verringern. Darüber hinaus erzeugt sie ein belebendes und vitalisierendes Gefühl auf der Haut.

Vollbartpflege bei besonders hartem Barthaar

Besonders hartes Barthaar kann an Geschmeidigkeit gewinnen und leichter kämmbar sein, wenn man es mit einem speziellen Produkt behandelt. Für einen Vollbart bei hartem Barthaar empfiehlt sich die Anwendung von Seidenöl, die einfach in das Barthaar einmassiert wird.

Bartöl für den Vollbart

(Beard Oil von Percy Nobleman)

Das Bartöl von Percy Nobleman wirkt gleichzeitig als Weichspüler und Tiefen-Conditioner für den Bart und sollte für die besten Ergebnisse täglich angewendet werden. Eine 100ml Flasche reicht ca. 4 Monate und macht selbst den härtesten Bart weich und anschmiegsam.

Die Komplettlösung: Bartpflege-Set

(von Stern)

Wer sich lieber direkt eine Komplett-Lösung zur Pflege seines Barts zulegen möchte, ist mit dem Set von Stern bestens bedient. Es beinhaltet nicht nur eine Bartschere und einen Kamm, sondern auch eine spezielle Bürste, Bartwichse und einen Aufbewahrungskasten aus Holz.

 

No votes yet.
Please wait...

Hier klicken um zu den Kommentaren zu gelangen.